plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

26 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Acer palmatum 26.03.2002 (20:16 Uhr) hotelmike
Hallo,
ich habe mir einen roten Fächerahorn in einem Baumarkt gekauft. Der noch relativ dünne Stamm verzweigt sich in drei weitere dünnere nach oben wachsende Äste/Stämme, was ich eigentlich so lassen möchte. Dünnere Zweige,die sich in die Waagerechte biegen liessen, sind kaum dran. Wie kann ich am schnellsten eine stärkere Verästelung erreichen? Muss ich radikal zurückschneiden? Treibt der Ahorn aus jeder vorhandenen Knospe aus oder nur aus der letzten?
Vielen Dank im voraus,
Harry
 Re: Acer palmatum 27.03.2002 (19:58 Uhr) Peter Quabeck
> Hallo,
> ich habe mir einen roten Fächerahorn in einem Baumarkt
> gekauft. Der noch relativ dünne Stamm verzweigt sich in
> drei weitere dünnere nach oben wachsende Äste/Stämme, was
> ich eigentlich so lassen möchte. Dünnere Zweige,die sich
> in die Waagerechte biegen liessen, sind kaum dran. Wie
> kann ich am schnellsten eine stärkere Verästelung
> erreichen? Muss ich radikal zurückschneiden? Treibt der
> Ahorn aus jeder vorhandenen Knospe aus oder nur aus der
> letzten?
> Vielen Dank im voraus,
> Harry

Hallo Harry,

den besten Austrieb wirst du mit einem stärkerem Rückschnitt erreichen. Nur so treibt
der Ahorn von unten wieder gut durch. Naturgemäß ist die Neigung des Austriebes immer
im oberen Bereich der Pflanze.
Schneide den Ahorn aber jetzt nicht mehr stark zurück, sondern warte bis zum Winter
(Januar). Es kann sonst der Stamm von oben her eintrocknen.

Gruß

Peter v. Bonsaiweb.de

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.