plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

89 User im System
Rekord: 319
(05.06.2019, 00:22 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

Hallo, wer kennt sich aus?
habe ein wunder schöne Azalee und sie ist von Rhododendronwanzen befallen, es sind alle Anzeichen dafür gegeben. Die Oberseite der Blätter sind hell gesprenkelt, Unterseite,dunkle Kotflecken da. Larven sind tw. zu sehen.
Die Pflanz befindet sich ja in einer Ruhephase  in einem kühlen Raum (ca. 15°C) zum Überwintern und ich möchte sie schonend behandel. Bitte um Hilfe,
Mit freundlichen Grüßen
Carsten
Hi

die sind ja früh dran, deine Wanzen - wahrscheinlich wegen der 15 Grad.

Unter «schonend» verstehe ich  bei Sauginsekten auch «effektiv». Darum gehe ich auf «Tauchen mit Spülmittel» und Hausrezepte gar nicht erst ein. Statt dessen rate ich dir, ein Insektizid zu verwenden, dass am besten als Kontaktgift direkt und als systemisches Gift, also durch Verteilung in der Pflanze, auch etwas nachhaltig wirkt. Wer weiss, wieviele Wänzlein da noch schlüpfen.

Es gibt verschiedene solche Präparate auf dem Markt. Ich habe keine Bayer-Aktien, aber «Provado» kann ich empfehlen. Das ist ein Spray, darum die Empfehlung - man kommt damit sehr gut in die zahlreichen Zwischenräume und -Räumchen der brüchigen Azaleenpflanze, ohne sie zu beeinträchtigen. Nach der Erstbehandlung gut beobachten und allenfalls Behandlung wiederholen, oft schaffen es ein paar Wanzen, die nach dem Sprayen geschlüpft sind, der systemischen Wirkung knapp zu entgehen.

Andere mögliche Mittel sind Spritzmittel auf Pyrethrum-Basis, die aber nicht systemisch wirken oder die «Radikalschläger», Phosphorsäureester. Die sind aber so effektiv, dass man sie nicht besonders mag...

Gruss
AndyII

Danke AndyII für den Rat, habe Lizetan (Combigranulat) von Bayer, werde das ausprobieren und beobachten.

Gruß Carsten
Hi Carsten

was Schildläuse schafft, schafft wohl auch Wanzen. Ich habe von Lizetan bisher nur gehört und in einer anderen Forumlierung - Stäbchen, glaube ich - aber es soll den Preis wert sein.

Viel Glück deiner Azalee!
Gruss
Andy
Hallo Carsten, hallo Andy,

mit Lizetan, sowohl als Granulat als auch als Stäbchen, habe ich bei nicht übermäßigem Befall mit diversen Läusen recht gute Erfahrungen gemacht. Beide "Zubereitungen" wirken allerdings nur systemisch. Zudem enthalten beide auch noch Dünger. Das sollten wir Bonsaifreunde eigentlich besser können... Ist aber wohl als Allheilmittel für den Gemeinen Gründaumen gedacht.

Ich brauchte es auch bisher nicht bei meinen Bonsai, sondern in den Balkonkästen meiner Mutter - aber dort hat es nachhaltig gute Erfolge gezeigt.

Lizetan gibt es übrigens noch als Spray, wenn dem Befall durch Granulat allein nicht beizukommen ist, kann man die Pflanze zusätzlich mit demselben Wirkstoff (Imidacloprid) auch noch einnebeln.

Übrigens ist Imidacloprid auch der Wirkstoff in Provado 5 WG von Bayer.

Uwe

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.