plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

71 User im System
Rekord: 788
(03.08.2019, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Bonsai-Newbie sucht dringend Rat! 20.02.2004 (14:05 Uhr) bonsaiDavid
Hi!

Erstmal ein großes Lob an alle, die an diesem Forum beteiligt sind und ihr Wissen an Leute wie mich weitergeben :)

Nun zu meinem "Problem". Ich bekam vor 3 Wochen zu meinem 21. b-day einen Bonsai geschenkt. Leider habe ich ihn, was das Gießen betrifft sehr vernachlässigt, worauf er (natürlich) seine Blätter fallen ließ. Hab dann jedoch schnell eingesehen, dass es so nicht weitergehen kann und hab ein paar Maßnahmen ergriffen. Da die Erde, in der er verkauft wurde (Baumarktprodukt) meiner Meinung nach nicht mehr das hergab, was sie sollte, hab ich diese durch eine Mischung aus Blumenerde, Akadama und Tongranulat ersetzt. Zudem hab ich in ausreichender Entfernung über dem Baum eine Leuchtstoffbirne angebracht um ihm noch zusätzlich etwas Licht zukommen zu lassen.

Soweit so gut... Wie ihr unten auf dem Bild unschwer erkennen könnt gehts dem Kleinen nicht besonders gut. Könnt Ihr mir noch Tipps geben, wie ich ihn wieder aufpeppeln kann, oder soll ich ihn erstmal in Ruhe lassen?!
Die andere Sache ist, dass ich nicht einmal weiß um welche Art es sich bei dem Bäumchen handelt. Vielleicht kann mir jemand anhand des Photos da weiterhelfen. Hab auch schon mit dem Baumarkt telefoniert, aber dabei ist nix anderes rausgekommen, als das es sich um ein "indoor"-Bonsai handeln muss. Zudem riet der Baumarktmensch mir den Baum nur zu Tauchen und nicht zu gießen. Was haltet ihr davon? In einem anderen Beitrag hier hab ich gelesen, dass Tauchen eher ne faule Lösung für die Wasserzufuhr sei und evtl. Schäden anrichten könnte.

Sorry, dass ich Euch mit so vielen Fragen bombardiere :(





Ich danke Euch allen schonmal im voraus und hoffe ihr könnt mir helfen.

David
Zuletzt geändert von bonsaiDavid am 20.02.2004 um 14:21 Uhr.
 Re: Bonsai-Newbie sucht dringend Rat! 20.02.2004 (20:04 Uhr) -Michi-
Hi David,

das Bäumchen sieht wahrlich nicht ganz fit aus.

Was die Art betrifft, so ist es etwas schwer diese ohne Blätter zu erkennen. Ich würde mal auf eine chinesische Ulme tippen.

Habe noch ein paar Fragen:
1) Wann hast du den Baum umgetopft und wieder mit dem Giessen angefangen?
2) Hast du das Bäumchen warm oder kalt stehen?
3) Wo steht das Bäumchen?
4) Wie lange war er ohne Wasser?


Dass du ihn aus der Baumarkterde befreit hast, ist vermutlich sehr gut gewesen. In der Regel taugt die nämlich nicht viel.

Was die Leuchtstoffbirne angeht:
Ist das eine spezielle Pflanzenlampe? (Eine normale Birne hat ein anderes Lichtspektrum und brint eigentlich gar nichts.)

Da momentan noch nichtmal ein Blattansatz zu sehen ist, würde ich mal vermuten, dass das umtopfen und die Trockenphase noch nicht lange her ist. Wenn der Baum sich erholt, bilden sich meist kleine Knospen. Der Baum beginnt dann aus seinen schlafenden Augen wieder auszutreiben. Kannst du da irgendwas erkennen?

Ansonsten kannst du erstmal nicht viel tun:
-Auf keinen Fall düngen, da du erst umgetopft hast und eine Düngung die Wurzeln schädigen könnte.
-Pass beim giessen auf, dass du nicht ins andere Extrem verfällst und ihn ersäufst. Da der Baum keine Blätter hat, benötigt er auf Grund der geringeren Verdunstungsfläche auch nicht soviel Wasser. Lass die Erde erst oberflächlich leicht antrocknen bevor du wieder giesst. Dann allerdings ausgiebig. (Tränken ist meiner Ansicht nach dann nicht notwendig).

Ansonsten heisst es warten und Daumen drücken.

Toi toi toi,
Michi
 Re: Bonsai-Newbie sucht dringend Rat! 20.02.2004 (20:50 Uhr) bonsaiDavid
Hey Michi!

Erstmal vielen Dank für Deine Antwort :)

Zu Deinen Fragen:

1) Umgetopft hab ich ihn heute. Das Foto hab ich auch heut' Nachmittag geschossen. Er stand ca. 3-5 Tage ohne Wasser da und ich gieße ihn seit ca. ner knappen Woche wieder. Die verdorrten Blätter habe ich auch vor ner knappen Woche abgeschnitten. Ein Blatt war noch optisch ganz fit, ist aber in den letzten 3 Tagen einer schwarzen Färbung vom Blattansatz an zugrunde gegangen (?!).

2+3) Anfangs hatte ich das Bäumchen auf meinem Schreibtisch (ca. 1m vom Fenster entfernt) stehen gehabt. Da hat er sogar anfangs Triebe rausgeworfen. Seit 3 Tagen hab ich ihn auf der Fensterbank stehen, damit er mehr Sonne abbekommt (West-Fenster). Der Raum ist beheizt (ca. 18°).

4) siehe 1

Hm, das mit dem Düngen hätt ich früher wissen müssen :(
Hab ca. 8 Würfelchen Biogold in den Topf gegeben (Topfgröße: ca. 27cm x 20cm)
Meinst ich sollte versuchen die wieder auszugraben, oder ist die Gefahr Wurzeln zu beschädigen zu groß? Soweit ich weiß is Biogold ein Dünger, der seine Wirkstoffe langsam abgibt, oder?

Die Lampe is ne "normale" osram 20W Leuchtstoffbirne. Denk mal die dürfte n weißes Spektrum, was fürs Wachstum ja nich schlecht sein soll abgeben ?!

Nochmals Danke

David
Zuletzt geändert von bonsaiDavid am 20.02.2004 um 21:05 Uhr.
 Re: Bonsai-Newbie sucht dringend Rat! 20.02.2004 (23:28 Uhr) -Michi-
> Hey Michi!
>
> Erstmal vielen Dank für Deine Antwort :)
>
> Zu Deinen Fragen:
>
> 1) Umgetopft hab ich ihn heute. Das Foto hab ich auch
> heut' Nachmittag geschossen. Er stand ca. 3-5 Tage ohne
> Wasser da und ich gieße ihn seit ca. ner knappen Woche
> wieder. Die verdorrten Blätter habe ich auch vor ner
> knappen Woche abgeschnitten. Ein Blatt war noch optisch
> ganz fit, ist aber in den letzten 3 Tagen einer schwarzen
> Färbung vom Blattansatz an zugrunde gegangen (?!).

Bzgl. des schwarzen Blattes bin ich mir nicht sicher. Ansonsten klingt es aber so, als könnte das nochmal was werden, da die Trockenperiode nicht allzu lang gewesen zu sein scheint. Mal Daumen drücken.


> 2+3) Anfangs hatte ich das Bäumchen auf meinem
> Schreibtisch (ca. 1m vom Fenster entfernt) stehen gehabt.
> Da hat er sogar anfangs Triebe rausgeworfen. Seit 3 Tagen
> hab ich ihn auf der Fensterbank stehen, damit er mehr
> Sonne abbekommt (West-Fenster). Der Raum ist beheizt (ca.
> 18°).

Fensterbank ist wesentlich besser. In 1 Meter Entfernung hat sich die Lichintensität nämlich ca. halbiert. Eine künstliche Lichtquelle solltest du dort nicht brauchen.

> 4) siehe 1
>
> Hm, das mit dem Düngen hätt ich früher wissen müssen :(
> Hab ca. 8 Würfelchen Biogold in den Topf gegeben
> (Topfgröße: ca. 27cm x 20cm)
> Meinst ich sollte versuchen die wieder auszugraben, oder
> ist die Gefahr Wurzeln zu beschädigen zu groß? Soweit ich
> weiß is Biogold ein Dünger, der seine Wirkstoffe langsam
> abgibt, oder?

Ähm....hast du die Biogold-Kugeln eingegraben???
Normalerweise werden die einfach auf die Erdoberfläche gelegt und überbraust.
Eine Düngung beim umtopfen ist nicht so gut, weil die neue Erde bereits Dünger enthält und sich die feinen Wurzelhärchen erst regenerieren müssen.

Wenn du die tatsächlich unter die Erde gemischt hast weiss ich allerdings nicht was für die Pflanze stressiger ist....erneutes Beschädigen der Wurzeln durch erneutes Umtopfen oder der Dünger.....sowas hatte ich noch nicht. Würde den Dünger mal drin lassen.


> Die Lampe is ne "normale" osram 20W Leuchtstoffbirne.
> Denk mal die dürfte n weißes Spektrum, was fürs Wachstum
> ja nich schlecht sein soll abgeben ?!

Spar dir das mit der Lampe.
Am Fenster sollte es hell genug sein. Sie kostet nur Strom und bringt nichts.

Kleiner Exkurs:
"Die Glühlampe, in der ein zum Glühen gebrachter Metallfaden als Lichtquelle dient, eignet sich am wenigsten für die Pflanzenbelichtung (und 20 W sind ein Witz). Der Hauptanteil der Strahlung liegt im langwelligen Spektralbereich, d.h. im gelben, roten und infaroten Bereich. Der blaue Anteil fehlt fast ganz. Der Wirkungsgrad der Umwandlung des elektrischen Stromes in Strahlungsenergie im bereich des sichtbaren Lichtes ist nicht sehr hoch. Dafür sondern Glühlampen erhebliche Mengen an Wärmestrahlen aus. (*Wie weit war die Lampe weg? Vielleicht ist dein Blatt auf Grund der Hitze schwarz geworden?*) Für eine Photosynthese-Belichtung können Glühlampen nicht dienen. Pflanzen die Lange Zeit unter einer Glühlampe standen zeigen ein exzessives Längenwachstum auf Grund des hohen Rotanteils im Licht."

Ich drück dir die Daumen, dass der Baum wieder austreibt.

Grüße,
michi

> Nochmals Danke
>
> David
 Re: Bonsai-Newbie sucht dringend Rat! 20.02.2004 (23:54 Uhr) bonsaiDavid
Merci für die Infos!

Das mit dem BioGold is gut zu wissen. Hab ich wohl verplant. Wird den Baum schon nicht umbringen. Das mit der Beleuchtung hast wohl falsch verstanden. Ist keine normale Glühbirne sondern eine Energiesparentladungslampe. Aber wie dem auch sei, ich hab mir grad bei ebay ne Pflanzenlampe bestellt.

Nochmal merci und n schönes Wochenende!

David
 Re: Bonsai-Newbie sucht dringend Rat! 21.02.2004 (09:00 Uhr) -Michi-
Ups, dann habe ich das mit der Lampe wohl missverstanden.

Viel Erfolg :)
> Merci für die Infos!
>
> Das mit dem BioGold is gut zu wissen. Hab ich wohl
> verplant. Wird den Baum schon nicht umbringen.

Hallo
Falls ich mich mal hier einklinken darf ??
Zum Thema "Düngen":
Einen Bonsai OHNE BLÄTTER umzutopfen ist OK, aber diesen
durch Trockenheit stark geschädigten, um sein Leben kämpfenden Baum dann auch noch so mit Dünger vollzustopfen,
dürfte wohl das entgültige Todesurteil sein.
Man düngt nur Bäume, die im vollen Wachstum sind.
Ein Baum kann nur mit Hilfe seiner Blätter den Dünger verwerten, hatt er keine Blätter, ist es warscheinlich daß die Wurzeln verbrennen.

Also ich würde raten, den Baum noch einmal umzutopfen, OHNE DÜNGER.
... ist zwar noch einmal Steß für den Baum, aber eventuell eine Überlebens-Chance.

Gruß
Hajo

> Das mit
> der Beleuchtung hast wohl falsch verstanden. Ist keine
> normale Glühbirne sondern eine
> Energiesparentladungslampe. Aber wie dem auch sei, ich
> hab mir grad bei ebay ne Pflanzenlampe bestellt.
>
> Nochmal merci und n schönes Wochenende!
>
> David
 Re: Bonsai-Newbie sucht dringend Rat! 21.02.2004 (13:20 Uhr) bonsaiDavid
Hey Hajo!

Vielen Dank für Deinen Hinweis mit dem Düngen. Hatte mir irgendwie in den Kopf gesetzt, dass organische Dünger da nicht so agressiv sind. War wohl n Trugschluss.

Hab ihn soeben wieder umgetopft. Frage: Ich hab mich jetzt nicht getraut ihn gescheit zu wässern, sondern hab ihn nur mit ner sprühflasche ne ladung wasser verpasst. Sollte ich das richtige wässern noch nachholen, bzw. sogar Tauchen?

David

David
Zuletzt geändert von bonsaiDavid am 21.02.2004 um 14:19 Uhr.
> Hey Hajo!
>
> Vielen Dank für Deinen Hinweis mit dem Düngen. Hatte mir
> irgendwie in den Kopf gesetzt, dass organische Dünger da
> nicht so agressiv sind. War wohl n Trugschluss.
>
> Hab ihn soeben wieder umgetopft. Frage: Ich hab mich
> jetzt nicht getraut ihn gescheit zu wässern, sondern hab
> ihn nur mit ner sprühflasche ne ladung wasser verpasst.
> Sollte ich das richtige wässern noch nachholen, bzw.
> sogar Tauchen?
>
> David
>
> David

Hi David
Da der Baum jetzt keine Blätter hat, benötigt er sehr wenig Wasser, da ja kein Wasser über die Blätter verdunstet wird.

Halte ihn (die Erde) immer nur ganz leicht feucht,
die Erde darf aber auch nicht ganz ausrtrocknen.
Du kannst die Erde besprühen oder gießen, vom Tauchen halte ich nicht sehr viel, da die Erde dadurch verschwemmt und luftundurchlässig wird, ( die Wurzeln brauchen auch Luft zum atmen ).

Man taucht normalerweise nur, wenn die Erde mal völlig ausgetrocknet ist und beim Gießen kein Wasser mehr aufnimmt.

Als Tipp:
Ich besprühe ( bei Zimmerbonsai ) die Erde vor dem Gießen immer leicht, dann nimmt die Erde beim Gießen leichter das Wasser auf.
Da bei Bonsaischalen normalerweise kein "Gießrand" ist, läuft das Wasser sonst meißt unverrichteter Dinge über den Schalenrand.

Gruß
Hajo.
 Re: Bonsai-Newbie sucht dringend Rat! 21.02.2004 (15:33 Uhr) Unbekannt
> Hi David
> Da der Baum jetzt keine Blätter hat, benötigt er sehr
> wenig Wasser, da ja kein Wasser über die Blätter
> verdunstet wird.
>
> Halte ihn (die Erde) immer nur ganz leicht feucht,
> die Erde darf aber auch nicht ganz ausrtrocknen.
> Du kannst die Erde besprühen oder gießen, vom Tauchen
> halte ich nicht sehr viel, da die Erde dadurch
> verschwemmt und luftundurchlässig wird, ( die Wurzeln
> brauchen auch Luft zum atmen ).
>
> Man taucht normalerweise nur, wenn die Erde mal völlig
> ausgetrocknet ist und beim Gießen kein Wasser mehr
> aufnimmt.
>
> Als Tipp:
> Ich besprühe ( bei Zimmerbonsai ) die Erde vor dem Gießen
> immer leicht, dann nimmt die Erde beim Gießen leichter
> das Wasser auf.
> Da bei Bonsaischalen normalerweise kein "Gießrand" ist,
> läuft das Wasser sonst meißt unverrichteter Dinge über
> den Schalenrand.
>
> Gruß
> Hajo.


Hey Hajo :)

Dann bin ich ja froh, dass ich ihn nicht gleich ertränkt hab. Machs jetzt einfach mal so, das ich ihm immer mal wieder im Laufe des Tages ne Schicht Wasser draufsprühe und warte bis die Oberfläche dann wieder angetrocknet ist (oder?).

Achja, Du kannst mir nicht auch zufällig sagen, was das für ne Baumart ist? Ich weiß, ohne Blätter kann man das schwer bestimmen...

Auf jeden Fall 1000 Dank an Euch alle für Eure wertvollen Tipps!!!

Ihr seid echt subba ;)

Muchas Grüße

David
Zuletzt geändert von bonsaiDavid am 21.02.2004 um 15:35 Uhr.
> > Hi David
> > Da der Baum jetzt keine Blätter hat, benötigt er sehr
> > wenig Wasser, da ja kein Wasser über die Blätter
> > verdunstet wird.
> >
> > Halte ihn (die Erde) immer nur ganz leicht feucht,
> > die Erde darf aber auch nicht ganz ausrtrocknen.
> > Du kannst die Erde besprühen oder gießen, vom Tauchen
> > halte ich nicht sehr viel, da die Erde dadurch
> > verschwemmt und luftundurchlässig wird, ( die Wurzeln
> > brauchen auch Luft zum atmen ).
> >
> > Man taucht normalerweise nur, wenn die Erde mal völlig
> > ausgetrocknet ist und beim Gießen kein Wasser mehr
> > aufnimmt.
> >
> > Als Tipp:
> > Ich besprühe ( bei Zimmerbonsai ) die Erde vor dem Gießen
> > immer leicht, dann nimmt die Erde beim Gießen leichter
> > das Wasser auf.
> > Da bei Bonsaischalen normalerweise kein "Gießrand" ist,
> > läuft das Wasser sonst meißt unverrichteter Dinge über
> > den Schalenrand.
> >
> > Gruß
> > Hajo.
>
>
> Hey Hajo :)
>
> Dann bin ich ja froh, dass ich ihn nicht gleich ertränkt
> hab. Machs jetzt einfach mal so, das ich ihm immer mal
> wieder im Laufe des Tages ne Schicht Wasser draufsprühe
> und warte bis die Oberfläche dann wieder angetrocknet ist
> (oder?).
genau so !!
>
> Achja, Du kannst mir nicht auch zufällig sagen, was das
> für ne Baumart ist? Ich weiß, ohne Blätter kann man das
> schwer bestimmen...

Da lege ich mich lieber nicht fest.
Zumal bei Gegenlicht aufgenommen, auch keine Rindenstruktur zu erkennen ist.

>
> Auf jeden Fall 1000 Dank an Euch alle für Eure wertvollen
> Tipps!!!
>
> Ihr seid echt subba ;)
>
> Muchas Grüße
>
> David
 Re: Bonsai-Newbie sucht dringend Rat! 21.02.2004 (16:11 Uhr) bonsaiDavid
Hey Hajo!

Wegen der Art kömma ja nochmal reden, wenn der Kleine wieder austreibt. Nochmal Danke.

Grüße David
 Re: Bonsai-Newbie sucht dringend Rat! 29.03.2004 (22:13 Uhr) @nne
Also wegen der Art würd ich mal sagen Fukien-Tee, ich hab auch so einen und die rinde und astsruktur sehen doch sehr danach aus, kann mich natürlich auhch irrenm bin ja auch erst anfänger (im 2ten jahr)
fukientee mag es allerdings gerne warm, so um 20° mein Bäumchen steht zur Zeit in weißer Blütenpracht ;)
hofe deinem Bäumchen geht es auch wieder besser!
Gruß @nne
 Re: Bonsai-Newbie sucht dringend Rat! 07.04.2004 (20:12 Uhr) loki23
Hallo!
Würde mich @nne anschliessen. Fukien-Tee, ist ein guter Tipp!

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.