plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

125 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Brennesseljauche als Dünger??? 26.05.2004 (15:26 Uhr) Nancy1981
Hallo!

Mich beschäftigt diese o.g. Frage schon eine Zeit lang. Kann man Brennesseljauche zum Düngen von Bonsais nehmen?
Ist ja ein biologisches Produkt und würde das dem chemischen Dünger vorziehen. Allerdings muss der Bonsaidünger an sich ja bestimmte Inhaltsstoffe aufweisen.
Und bevor ich wieder mehr Schaden als Gutes meinen Bonsais durch rum experimentieren antue, frage ich lieber vorher.

Danke für Antworten
Nancy
> Hallo!
>
> Mich beschäftigt diese o.g. Frage schon eine Zeit lang.
> Kann man Brennesseljauche zum Düngen von Bonsais nehmen?
> Ist ja ein biologisches Produkt und würde das dem
> chemischen Dünger vorziehen. Allerdings muss der
> Bonsaidünger an sich ja bestimmte Inhaltsstoffe
> aufweisen.
> Und bevor ich wieder mehr Schaden als Gutes meinen
> Bonsais durch rum experimentieren antue, frage ich lieber
> vorher.
>
> Danke für Antworten
> Nancy

Hallo Nancy
Brennesseljauche ist ein guter natürlicher Dünger und sicher auch gut für Bonsai geeignet.
Es wäre viel natürlicher, mit natürlichen Dünger zu arbeiten, als irgend ein chemisches Mittel zu verwenden, was eigendlich nur eine Notlösung ist.

Läßt man die Natur so natürlich wie sie halt ist, so versorgen sich die Pflanzen allein aus den "Abfällen" von Pflanzen, also von abgestorbenen, durch Microorganismen aufgearbeitete Pflanzenteilen.

Die gleichen Voraussetzungen bietet Brennesseljauche
( so sie richtig hergestellt wird )

Herstellung:
In  10 Liter kaltem Wasser werden 1 Kg Brennesseln zugegeben.
Dieser Ansatz wird ca 10 Tage schattig gestellt, wobei jeden Tag umgerührt wird.
In dieser Zeit beginnt eine Gärung, wobei die Inhaltsstoffe praktisch für die Pflanze brauchbar gemacht werden.
( leider entsteht dabei ein unangenehmer Geruch - also für Indoor nicht so geeignet ).

Dann kann die Brühe abgegossen werden und pur wie Flüssigdünger verwendet werden.

Auch für den Winter kann man vorsorgen, indem man Brennesseln trocknet.
Man benötigt dann ca  200 gr Trockenmasse für 10 Liter Wasser.

Möchtest Du mehr wissen, gebe bei "Google" als Suchbegriff
"Brennesseljauche" ein.

Übrigends hilft Brennesseljauche auch gegen Blattläuse.
( um mal auf Deinen vorigen Beitrag "Wolllaus" einzugehen )

Gruß
Hajo.
Zuletzt geändert von Hajofix am 26.05.2004 um 21:22 Uhr.
 Re: Brennesseljauche als Dünger??? 27.05.2004 (07:21 Uhr) Nancy1981
Hallo HaJo!

Na hätte ich das eher gewusst, dass das auch gegen Blattläuse gut ist, dann hätte ich das genommen, als die blanke Chemie. Man lernt nie aus.

DANKE!!!!!
Nancy
Zuletzt geändert von Nancy1981 am 27.05.2004 um 07:22 Uhr.
> Hallo HaJo!
>
> Na hätte ich das eher gewusst, dass das auch gegen
> Blattläuse gut ist, dann hätte ich das genommen, als die
> blanke Chemie. Man lernt nie aus.
>
> DANKE!!!!!
> Nancy

Hallo Nancy

Noch ein Nachtrag zu Brennesseljauche :

Will man Brennesseljauche gegen Schädlinge anwenden, so wird die Jauche anders angesetzt, als zur Düngung !

Man setzt weniger Brennesseln an ( ca 300 - 400 gr auf 10 Liter Wasser ) und verwendet die Jauche schon nach 2 Tagen.

Gruß
Hajo.
 Brennesseljauche 01.06.2004 (07:36 Uhr) Nancy1981
Hallo!

Warum muss man für die Brennesseljauche, Brennesseln vor der Blüte nehmen? Hat das einen bestimmten Grund?

Danke für Antworten
Nancy

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.