plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

46 User im System
Rekord: 325
(26.09.2021, 04:09 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Der lange Leidensweg meines Ficus 08.07.2004 (21:50 Uhr) Björn
Es war zu Beginn meiner Studienzeit, das ist nun etwa 8 Jahre her. Ich habe einer Bekannten geholfen umzuziehen, und da sah ich diese Topfpflanze im Müll, ein Ficus Benjamini, auf den ersten Blick tot, nur ein oder zwei grüne Blätter waren noch übrig. Ich habe beschlossen ihn zu retten, und fortan begleitete mich diese Pflanze mit ihren zwei grünen Blättern durchs Studium. Ich habe mich immer gefragt wie sie es geschafft hat so viele vertrocknete Blätter zu produzieren, wo doch immer nur ein oder zwei grüne an der Pflanze hingen... nunja zumindest ist sie hartnäckig, und ich bin es auch. Irgendwann war ich das Elend leid und habe beschlossen ihr mal etwas Gutes zu tun, habe gescheite Erde gekauft, sie gedüngt, und das hat auch tatsächlich irgendwie geholfen, denn nun hat die Pflanze schon mindestens 20 grüne Blätter und ist dazu übergegangen abgestorbene Triebe zu produzieren statt sich mit einzelnen Blättern abzugeben. Die Triebe sind lang und labberig, und sterben etwa im selben Tempo ab wie sie nachwachsen. Man könnte sagen ist doch super, stabiler Zustand...
Ich habe die Pflanze in den letzten Tagen mal ausgegraben und festgestellt dass das möglicherweise an dem fast völligen Fehlen von Wurzeln liegt... ich dachte immer dass so eine Topfpflanze irgendwann dazu übergeht neue Wurzeln auszubilden, aber das trifft auf diese hier zumindest nicht zu. Momentan habe ich die Pflanze in ein Wasserglas in eine Lösung mit einem wurzelförderndem Mittelchen gegeben, was sie aber auch nicht sonderlich beeindruckt.
Hat jemand irgendeine Idee wie man so einen Ficus wirklich glücklich macht? Ich meine das ist mittlerweile mit Sicherheit eine der hässlichsten Pflanzen der Welt (will jemand ein Foto sehen?), aber sie begleitet mich nun schon seit fast einem Jahrzehnt, und hat sogar meine frühstudentischen Giessgewohnheiten überlebt, was einige deutlich grünere Pflanzen nicht geschafft haben... vermutlich weil so eine Pflanze mit einem Blatt auch nicht so viel Wasser braucht. Bin ich mit dem Versuch die im Wasserglas zu bewurzeln auf dem richtigen Weg, oder wird die dabei nur irgendwann anfangen zu faulen? Ich will ihr eigentlich nicht den Gnadenschuss geben, es gibt doch auch Geschäfte die soviele von diesen Pflanzen haben dass die die verkaufen müssen, das heisst die müssen irgendwie zum wachsen zu bewegen sein... wenn ich meine Pflanze anschaue und dann so einen 1,50 m hohen Ficus im Geschäft, müsste letzterer bei einer vergleichbaren Wachstumsgeschwindigkeit mindestens 1500 Jahre alt sein!
 Re: Der lange Leidensweg meines Ficus 08.07.2004 (21:54 Uhr) Jerry
 Re: Der lange Leidensweg meines Ficus 09.07.2004 (06:34 Uhr) tobster
 Hätte gerne ein Foto!!!! 09.07.2004 (16:21 Uhr) Angelo
 Re: Der lange Leidensweg meines Ficus 10.07.2004 (19:33 Uhr) Beppo
 Re: Der lange Leidensweg meines Ficus 12.07.2004 (11:37 Uhr) Martin
 Re: Der lange Leidensweg meines Ficus 13.07.2004 (22:26 Uhr) Uwe Harwardt

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.