<script async src="https://pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js?client=ca-pub-1245772392699385" crossorigin="anonymous">
plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

56 User im System
Rekord: 483
(01.04.2024, 01:34 Uhr)

 
BlutdruckDaten
Die bewährte Blutdruck-App
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Feldahorn in schlechtem Zustand 21.09.2003 (22:37 Uhr) Wolf76
Hatte schon von meinen beiden selbstgezogenen Ahornjungpflanzen berichtet. Jetzt habe ich mir noch einen ca. dreijährige Feldahorn im Topf dazugekauft. Schon beim Kauf machte er einen etwas traurigen Eindruck.(War nicht soviel Auswahl und ich wollte unbedingt einen Feldahorn) Die Blätter sind etwas eingerollt mit wenigen braunen und gelben Sprenkeln und wirken stumpf und müde. Mir wurde gesagt, das läge am trockenen Sommer und ich bräuchte gar nichts machen. Aber die Wurzeln sprengten schon fast den Plastiktopf, daß ich ihn jetzt doch in einen größeren Topf (+4cm)umgesetzt habe(normale Blumenerde). Hätte ich ihn schon in Bonsaihausmischung umsetzen sollen? Ich habe mich aber nicht getraut jetzt im Herbst die Wurzeln zu kürzen. Jetzt die Frage: In meinem Buch steht man solle jetzt nicht mehr düngen, weil dann die Blätter nicht aushärten und der Baum schlecht präpariert in den Winter geht. Sollte ich bei seinem Zustand vielleicht doch noch was düngen? Außerdem weiß ich nicht, ob ich jetzt noch die Äste drahten kann.
Noch ne Frage zum Standort. Heißt "vollsonnig" von morgends bis abends Sonne oder reicht auch Sonneneinstrahlung ab ca 15:Uhr(wegen Balkon).
Vielen Dank für Antworten, Gruß Wolf76
 Re: Feldahorn in schlechtem Zustand 22.09.2003 (23:45 Uhr) Wolf76

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.