plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

25 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Frage zu Cotoneaster 20.05.2007 (20:04 Uhr) usch
Hallo, habe seit 2 Jahren eine cotoneaster(Mispel) und war sehr zufrieden. Sie blühte, gab rote Beeren und letzten Winter (Schlafzimmer-Kälte am Ost-Süd-Fenster) verlor siedie Blätter. Ich dachte, das ist der Winterschlaf. Gestern meinte ein Bonsaifreund, das meine Mispel tot ist, wenn sie Blätter verliert, da eigentlich immergrüner Baum. Bin noch neu und sehr erschrocken. War mein Prachtstück. Bin ich Bonsaiwaise? Usch
 Re: Frage zu Cotoneaster 21.05.2007 (09:08 Uhr) christophII
Hallo Usch
Kratch mal an der Rinde von Ästen und dem Stamm, findest du darunter noch grünes Kambium lebts noch, sonst ist er tot

Gruss

Christoph

Zuletzt geändert von christophII am 21.05.2007 um 09:09 Uhr.
 Re: Frage zu Cotoneaster 21.05.2007 (21:01 Uhr) Hajofix
> Hallo, habe seit 2 Jahren eine cotoneaster(Mispel) und
> war sehr zufrieden. Sie blühte, gab rote Beeren und
> letzten Winter (Schlafzimmer-Kälte am Ost-Süd-Fenster)
> verlor siedie Blätter. Ich dachte, das ist der
> Winterschlaf. Gestern meinte ein Bonsaifreund, das meine
> Mispel tot ist, wenn sie Blätter verliert, da eigentlich
> immergrüner Baum. Bin noch neu und sehr erschrocken. War
> mein Prachtstück. Bin ich Bonsaiwaise? Usch

Hallo Usch
Lese ich da richtig ?? Schlafzimmer ??

Erkläre mal genauer wo der Baum sonst steht.

Cotoneaster ist ein, sagen wir mal, einheimischer Strauch für den Garten.

Wenn Du den eventuell im Zimmer halten möchtest, ist das kein Wunder, wenn er abstirbt.
So ein Strauch wie Cotoneaster ist zwar sehr robust, das erklärt warum er so lange im Zimmer durchgehalten hat, aber irgendwann sind auch die Kräfte einer "Mispel" am Ende.

Dein Bonsaifreund hätte Dir das sagen sollen !

Gruß
Hajo.
 Re: Frage zu Cotoneaster 24.05.2007 (14:07 Uhr) usch
Hallo, Hajo:
Mein Verkäzfer war der"Jap.Garten in Bad Langensalza" und ich hatte (habe) einen kleinen süßen Bonsai in einer kleinen runden Schale. (Durchm.ca.20 cm/Schale15cm) Er stand im Winter bei geöffnetem Kipp-Fenster auf dem Fensterbrett(Süd). Wenn ich die Rinde und äußeren Zweige nur etwas anritze, ist es darunter grün. bei manchen Ästchen schimmert es sogar grün. Also dann lebt der Baum noch und ich muß "nur" schön feucht halten und auch sprühen? Dünger habe ich die Kügelchen drauf. Gruß Usch
 Re: Frage zu Cotoneaster 24.05.2007 (22:28 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Usch,

das mit dem Feuchthalten ist so eine Sache: Wenn der Bonsai keine Blätter hat, benötigt er auch weniger Wasser! Du solltest ihn jetzt nicht ertränken...

Wo steht der Baum denn zur Zeit? Jetzt gehört er nämlich nach draußen, damit er auch mitbekommt, daß Sommer ist. Aber auf keinen Fall in die pralle Sonne, dennoch schön hell und vor starkem Wind geschützt. Hättest Du da etwas anzubieten?

Und den Dünger würde ich persönlich wieder herunternehmen, bis sich die ersten Blättchen zeigen. Es hat sich als vorteilhaft erwiesen, einen kränkelnden Baum vorübergehend nicht zu düngen - zumindest wenn der schwächliche Zustand nicht definitiv durch Nährstoffmangel hervorgerufen wurde.

Okay, die Überwinterung war nicht die beste, aber Cotoneaster ist ziemlich anspruchslos. Er sollte sich eigentlich wieder erholen. Wenn Du ihn im Winter auch noch gedüngt haben solltest, das hat ihn sicher zusätzlich geschwächt... Wenn Du einen Garten hast, solltest Du erwägen, den Bonsai jetzt vorsichtig aus der Schale zu heben und mit dem ganzen Wurzelballen im Freiland auszupflanzen. Das hilft oftmals Wunder!

Viel Erfolg - und laß uns wissen, wie es weitergeht!

Uwe

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.