plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

77 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Fuchsien 24.08.2003 (01:57 Uhr) Hanno
Ich habe seit einigen Tagen zwei uralte knorrige Fuchsien (etwa 50 cm hoch, die Stämme haben teilweise 4 cm Durchmesser), die die Besitzerin um 1960 eingetopft hat, wie sie sagt.

Eine davon treibt schön aus dem holzigen Teil aus und hat etliche Blüten, aber die andere sieht kränklich aus, vermutlich wegen dauernder Staunässe, hat lediglich noch an den äußersten Spitzen grüne Triebe, blüht aber dort auch.
Dazu kommt, daß beide Pflanzen durch die Hitze der letzten Wochen arg gelitten haben.

Beide Fuchsien stehen in Holztöpfen ohne Abzugsloch - vermutlich schon seit vielen Jahren. Das Holz ist teilweise am Boden schon verrotet.
Die eine will ich zunächst noch in Ruhe lassen; nur eine Vitamin B 1 - Gabe und nen schattigen Platz hab ich ihr gegönnt.

Frage: Soll ich die Kränkliche jetzt umtopfen, um zumindest die Staunässe zu beheben? An Gestalten ist ja in diesem Zustand nicht zu denken, so sehr es mich in den Fingern juckt. Die wird wohl zur Kaskade werden - ist schon fast fertig; bei der anderen - gesunderen - muß ich wohl noch etliche Male drumherum gehen, bevor ich ihr die Schere zeige . . .

Beim Kaskadenkandidaten wird wohl ein recht starker Ast fallen müssen, den ich aber nicht nutzlos wegwerfen will - kann man Fuchsien eigentlich abmoosen oder im so alten Holz als Steckling bewurzeln?

Für einen (oder mehrere) Ratschläge bin ich sehr dankbar :-)

Gruß Hanno
 Re: Fuchsien 24.08.2003 (13:55 Uhr) Hans Joachim Fix
> Ich habe seit einigen Tagen zwei uralte knorrige Fuchsien
> (etwa 50 cm hoch, die Stämme haben teilweise 4 cm
> Durchmesser), die die Besitzerin um 1960 eingetopft hat,
> wie sie sagt.
>
> Eine davon treibt schön aus dem holzigen Teil aus und hat
> etliche Blüten, aber die andere sieht kränklich aus,
> vermutlich wegen dauernder Staunässe, hat lediglich noch
> an den äußersten Spitzen grüne Triebe, blüht aber dort
> auch.
> Dazu kommt, daß beide Pflanzen durch die Hitze der
> letzten Wochen arg gelitten haben.
>
> Beide Fuchsien stehen in Holztöpfen ohne Abzugsloch -
> vermutlich schon seit vielen Jahren. Das Holz ist
> teilweise am Boden schon verrotet.
> Die eine will ich zunächst noch in Ruhe lassen; nur eine
> Vitamin B 1 - Gabe und nen schattigen Platz hab ich ihr
> gegönnt.
>
> Frage: Soll ich die Kränkliche jetzt umtopfen, um
> zumindest die Staunässe zu beheben? An Gestalten ist ja
> in diesem Zustand nicht zu denken, so sehr es mich in den
> Fingern juckt. Die wird wohl zur Kaskade werden - ist
> schon fast fertig; bei der anderen - gesunderen - muß ich
> wohl noch etliche Male drumherum gehen, bevor ich ihr die
> Schere zeige . . .
>
> Beim Kaskadenkandidaten wird wohl ein recht starker Ast
> fallen müssen, den ich aber nicht nutzlos wegwerfen will
> - kann man Fuchsien eigentlich abmoosen oder im so alten
> Holz als Steckling bewurzeln?
>
> Für einen (oder mehrere) Ratschläge bin ich sehr dankbar
> :-)
>
> Gruß Hanno

Hallo Hanno

Nur ein kleiner Hinweis:
Schau mal auf "www.bonsaiwelt.de" , dort findest Du viele Tipps speziell zu Fuchsienbonsai.

Gruß
Hajo.
 Re: Fuchsien 28.08.2003 (22:11 Uhr) Unbekannt
> Hallo Hanno
>
> Nur ein kleiner Hinweis:
> Schau mal auf "www.bonsaiwelt.de" , dort findest Du viele
> Tipps speziell zu Fuchsienbonsai.
>
> Gruß
> Hajo.

danke hajo, für den tipp - bin schon mal drin gewesen. dachte nur, hier ist jemand, der NOCH mehr weiß LOL

Gruß Hanno
 Re: Fuchsien 28.08.2003 (22:12 Uhr) Hanno
> Hallo Hanno
>
> Nur ein kleiner Hinweis:
sorry, hatte den namen vergessen!
Gruß Hanno

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.