plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

21 User im System
Rekord: 93
(12.06.2021, 17:04 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Gingko (Ficus ?) 30.09.2006 (22:53 Uhr) jekomima
Hallo,
ich habe u.a. einen Ficus ?, der mir aber als Bonsai-Gingko verkauft wurde. Der Stamm, mehrteilig, erinnert mich irgendwie an einen kleinen Elefanten (Marlar aus Köln). Die Blätter sind einfarbig grün.
Z.Zt. steht er überdacht vor der Haustüre, hat morgens Sonne und sieht auch propper aus. Den nahenden Winter soll er bei uns im Wohnzimmer verbringen, Südfenster, mitunter 25 Grad, da mein Ehegesponst eine Frostbeule ist. Muss nun meine Frostbeule mehr frösteln oder verträgt meine Ficus die Wärme? Einen Zimmerbrunnen haben wir auch.
Grüße, jekomima
Zuletzt geändert von jekomima am 22.11.2006 um 11:15 Uhr.
 Re: Gingko (Ficus ?) 01.10.2006 (09:31 Uhr) christophII
Hallo jekomina
Hast du einen Ficus Ginseng.. ich schliesse mal aus der Wurzel/ Stamm Beschreibung daraus. Ginseg ist nichts anderes als ein Ficus retusa, der hat eiegntlich keine Probleme mit der warmen Stube... nur die geringe Luftfeuchtigkeit stört ihn vielleicht. Aber etwas kühler wäre sicher vorteilhafter.
Ginko, wäre hingegen eher ein outdoor, der etwas frost geschützt überwintert werden sollte.

Grüsse
Christoph
 Re: Gingko (Ficus ?) 01.10.2006 (19:36 Uhr) Uwe Harwardt
Wenn es denn tatsächlich ein Gingko biloba wäre, müßte das Blatt etwa so aussehen:



Wenn es nicht so ist, findest Du hier ein paar Pflegetips zu Ficus.

Uwe
 Re: Gingko (Ficus ?) 06.10.2006 (21:23 Uhr) jekomima
Hallo,
vielen Dank, aber ich komme wohl im Moment mit Gingko / Ginseng etwas durcheinander; ich habe da wohl einen Ficus,
vielen Dank für die Pflegetips,
jekomima

> Wenn es denn tatsächlich ein Gingko biloba wäre, müßte
> das Blatt etwa so aussehen:
>
>
>
> Wenn es nicht so ist, findest Du hier ein paar Pflegetips
> zu Ficus.
>
> Uwe
 Re: Gingko (Ficus ?) 06.10.2006 (21:45 Uhr) Uwe Harwardt
> vielen Dank für die Pflegetips,

Wenn nur alles so einfach wäre ;)
 Re: Gingko (Ficus ?) 05.11.2006 (20:25 Uhr) Rolf Unger
> > vielen Dank für die Pflegetips,
>
> Wenn nur alles so einfach wäre ;)

Vielleicht hilft hier eine Unterschale, gefüllt mit ständig gewässertem Blähton oder Seramis, um die umgebende Luftfeuchtigkeit zu erhöhen? Übrigens ist das kein Gingko Ficus sondern vermutlich eine Ginseng-Feige (Ficus microcarpa). Sie hat sehr große Blätter und ist deshalb nur schwer zu gestalten. Habe es gerade mit einem Blattschnitt versucht - Ergebnis noch ungewiss.  Rolf Unger
Zuletzt geändert von Verfasser am 05.11.2006 um 21:21 Uhr.
 Re: Gingko (Ficus ?) 05.11.2006 (21:27 Uhr) Der Beppo
Hallo Rolf,

habe Dich soeben als User freigeschaltet, eine Deiner zwei Identitäten habe ich dabei gelöscht, war wohl ein Versehen.

Stimmt, microcarpa hat tatsächlich ziemlich große Blätter, aber mit zunehmender Verzweigung gibt sich das ein wenig.

Laß uns wissen, wie es nach dem Blattschnitt weitergeht, sicher wird sich Uwe ganz besonders dafür interessieren.

Ich persönlich hätte den Blattschnitt ja erst im nächsten Jahr gemacht, wenn es wieder heller wird. Setzt Du Kunstlicht ein?

Bis denn

Beppo
 Re: Gingko (Ficus ?) 05.11.2006 (22:01 Uhr) Rolf Unger
> Hallo  Rolf,
>
> habe Dich soeben als User freigeschaltet, eine Deiner
> zwei Identitäten habe ich dabei gelöscht, war wohl ein
> Versehen.
>
> Stimmt, microcarpa hat tatsächlich ziemlich große
> Blätter, aber mit zunehmender Verzweigung gibt sich das
> ein wenig.
>
> Laß uns wissen, wie es nach dem Blattschnitt weitergeht,
> sicher wird sich Uwe ganz besonders dafür interessieren.
>
> Ich persönlich hätte den Blattschnitt ja erst im nächsten
> Jahr gemacht, wenn es wieder heller wird. Setzt Du
> Kunstlicht ein?
>
> Bis denn
>
> Beppo


Hallo Beppo,

Passwort wurde wieder nicht angenommen.

Zuviel der Ehre. Bin ziemlicher Anfänger. Diesen Blattschnitt habe ich versucht, weil ich davon gelesen habe und mich diese großen Blätter gestört haben (Ende September). Bisher haben sich die nachfolgenden Triebe danach langsam aber gut entwickelt. Danach habe ich versuchsweise einige neue Triebe nach dem zweiten Blatt erneut gestutzt. Der Neuaustrieb funktioniert aber nun nur noch in Zeitlupe. Gruß Rolf
 Probleme beim Login 05.11.2006 (23:44 Uhr) Der Beppo
> Hallo Beppo,
>
> Passwort wurde wieder nicht angenommen.

Ich habe mal ein neues PW erstellen und an Deine eMail schicken lassen.
Zuletzt geändert von Der Beppo am 05.11.2006 um 23:45 Uhr.
 Re: Probleme beim Login 06.11.2006 (22:13 Uhr) Rolf Unger
> > Hallo Beppo,
> >
> > Passwort wurde wieder nicht angenommen.
>
> Ich habe mal ein neues PW erstellen und an Deine eMail
> schicken lassen.


Hallo Beppo,

jetzt ist es OK.

Danke Rolf
 Blattschnitt bei Ficus 07.11.2006 (21:04 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Rolf,

> Habe es gerade mit einem Blattschnitt versucht
> - Ergebnis noch ungewiss. Rolf

Einen richtigen Blattschnitt solltest Du eigentlich nur bei sommergrünen Bäumen erwägen. Ein einheimischer Ahorn oder eine Roßkastanie reagiert sehr gut darauf, Ficus leider weniger.

Zwar finden sich im Web zahlreiche Fotos von blattamputierten tropischen Feigen, die innerhalb kürzester Zeit wieder reich verzweigt und dicht belaubt dastehen, aber das gelingt nicht, wenn ein Ficus unter normalen Bedingungen in der Wohnung gehalten wird. Zumindest mir ist es bisher nicht gelungen.

Begnüge Dich besser damit, lediglich einzelne Blätter, welche zu groß geworden sind, zu entfernen. Ein sehr heller Standort sowie eine langsam feiner werdende Verzweigung wird im Laufe der Zeit zu einer, wenn auch geringen, Verkleinerung der Blätter führen.

Uwe
Zuletzt geändert von Uwe Harwardt am 07.11.2006 um 21:05 Uhr.
 Re: Blattschnitt bei Ficus 07.11.2006 (21:55 Uhr) rolfd40
Hallo Uwe

Das hat mir Beppo auch gesagt.
Bin ziemlicher Laie. Der Ablauf des Ganzen:
Im September habe ich mir im Gartencenter einen ca. 60 cm hohen Ficus microcarpa im Container gekauft. In meiner Ungeduld habe ich die Pflanze sofort heftig gestutzt, ihr einen Blattschnitt und danach einen heftigen Wurzelschnitt angetan und sie dann in eine ziemlich kleine Bonsaischale mit lockerem Substrat (40% Akadama) gepflanzt. Die Pflanze ist nun noch ca. 25 cm hoch. Sie hat nach kurzer Zeit prima ausgetrieben. Danach habe ich die Sache auf die Spitze getrieben und bei einigen Trieben zum Test auf 2 Blätter zurückgekürzt. Unfassbar aber wahr: auch hier kommen aus den Blattachseln neue Triebe, allerdings nur in Zeitlupe. Die Blätter sind nun max. 3 cm lang. Im nächsten Jahr wird sich das vermutlich ändern. Will versuchen, eine Besenform zu gestalten. Etwas anderes ist bei microcarpa ja kaum möglich.

Gruß Rolf

Übrigens: Habe meinen Usernamen geändert. Außer Dir war ich der Einzige der hier mit voller Signatur aufgetreten ist. Das fand ich dann etwas anmaßend.
Zuletzt geändert von rolfd40 am 07.11.2006 um 22:22 Uhr.
 Re: Blattschnitt bei Ficus 07.11.2006 (23:12 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Rolf,

> ... lockerem Substrat (40% Akadama)

Das hört sich aber garnicht laienhaft an

> ... Unfassbar aber wahr: auch hier kommen aus den
> Blattachseln neue Triebe, allerdings nur in Zeitlupe.

Das wird sich ändern, warte nur, bis es wieder heller und wärmer wird. Ficus sind im allgemeinen recht schnittverträglich. Du wirst damit rechnen dürfen, daß sich knapp unterhalb des "brutalen" Schnittes sehr viele neue Zweige bilden.

Hoffentlich hast Du Dir ein paar Stecklinge gezogen.

> ... Habe meinen Usernamen geändert.

Das wäre aber nicht nötig gewesen, bist aber bereits freigeschaltet.

> Außer Dir war ich der Einzige der hier
> mit voller Signatur aufgetreten ist.

Nun, ich bin hier der Admin, da sollte zumindest ich mit vollem Namen zeichnen. Der steht ja sowieso im Impressum.

> Das fand ich dann etwas anmaßend.

Es gibt tatsächlich Leute, die sind unter ihrem Pseudonym (neudeutsch: Nick) bekannter als unter der Bezeichnung im Personalausweis :)

Nun viel Erfolg mit Deinem microcarpa, poste doch mal im Frühjahr ein Bild, wie er sich entwickelt.

Uwe
 Re: Blattschnitt bei Ficus 16.11.2006 (21:23 Uhr) rolfd40
Hallo Uwe und Beppo,

mein erster Versuch ein Bild zu posten, hoffentlich klappt's. Das ist nun der (oder die?) "misshandelte" microcarpa im November 2006 von vorn und hinten.

  

Hoffentlich kann man genug erkennen. Das Wachstum ist nun natürlich gleich null.

Ach ja, noch etwas: fällt Euch zu microcarpa etwas anderes als Besenform ein?

Gruß Rolf

Zuletzt geändert von rolfd40 am 19.11.2006 um 22:49 Uhr.
 Re: Blattschnitt bei Ficus 19.11.2006 (22:52 Uhr) rolfd40
Hallo Uwe und Beppo,

mein erster Versuch ein Bild zu posten, hoffentlich klappt's. Das ist nun der (oder die?) "misshandelte" microcarpa im November 2006 von vorn und hinten.

  

Hoffentlich kann man genug erkennen. Das Wachstum ist nun natürlich gleich null.

Fällt Euch zu microcarpa etwas anderes als Besenform ein?

Gruß Rolf

 Re: Blattschnitt bei Ficus 20.11.2006 (00:07 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Rolf,

Besenform würde ich in diesem Fall mehr als "Methode" denn als "Stil" betrachten.

Ich würde weniger Wert auf einen korrekten Aufbau der Äste und Zweige legen, sondern eine möglichst dichte Krone anstreben. Der Baum sollte durch einen gut definierten Kronenumriß wirken.

Irgend etwas relativ flaches und ausladendes...

Uwe
 Re: Blattschnitt bei Ficus 20.11.2006 (23:59 Uhr) rolfd40
Hallo Uwe

> Besenform würde ich in diesem Fall mehr als "Methode"
> denn als "Stil" betrachten.

Wahrscheinlich hast Du Dich halb totgelacht.

Ich versuch`s!

Gruß Rolf
 Re: Blattschnitt bei Ficus 03.12.2006 (19:51 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Rolf,


ich habe überhaupt keine Veranlassung, in Gelächter auszubrechen.


Schau mal hier:





Dieses Gebilde habe ich seit etwa 20 Jahren, mal wächst es wie wild, dann wirft es alle unteren Äste ab. Vor drei Jahren habe ich diesen Ficus benj. 'Natasja' wie wild verbogen, um das Grün wieder etwas in die Nähe der Schale zu bekommen... Mal sehen, was ich 2010 daraus machen muß.


Es steht mir also nicht zu, über die Bäume anderer zu lachen!


Mit "Methode" meinte ich tatsächlich die konsequente Anwendung der entsprechenden Technik. Bei Deinem 'Ginseng' gibt es eine Wurzel, die meiner Meinung nach nicht so ganz in's Bild passen will. Möglicherweise gelingt es Dir, weitere Wurzeln zu ziehen und diese ebenfalls in weitem Schwung zu Boden zu führen. Eine entsprechend aufgebaute Krone, breit, flach und dicht, könnte die fremdartige Erscheinung durchaus unterstützen und zu einem interessanten Ergebnis führen. Die klassischen Formen sind sicherlich nicht alles, oder?


Uwe
Zuletzt geändert von Uwe Harwardt am 03.12.2006 um 19:53 Uhr.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.