plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

99 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Granatapfel 20.08.2005 (19:51 Uhr) Manuel
Ich habe mir eine einjährige Jungpflanze des Granatapfel gekauft.

Dazu habe ich folgende Fragen:
Ab wann kann ich nun mit dem Einsetzen in eine Bonsaischale beginnen und wie groß sollte diese sein?

Welches müssen dann meine ersten Tätigkeiten sein und welcher Dünger wäre für diese Pflanze zu empfehlen?

Vielen Dank

Manuel
Hi
also was die schale angeht würder ich ihn erst wen er in der richtigen form und größe ist in eine Schale pflanzen sonst wächst er nich so schnell was den Dünger angeht weis ich nich.

MFG Dominik
 Re: Granatapfel 22.08.2005 (22:17 Uhr) Der Beppo
Hi Manuel,

Uwe hat auch einen Punica, der steht aber seit dem letzten Jahr immer noch in einem großen Container. Gerade so junge Bäumchen legen kaum noch zu, wenn sie zu jung in die Schale kommen. Gönne ihm ruhig auch einen deutlich überdimensionierten Topf, dann wächst er noch etwas. Das macht er sowieso ziemlich langsam.

Als Dünger kannst Du ab dem Frühjahr gut Wuxal Super nehmen, Dosierung nach Anweisung. Damit düngst Du etwa bis Ende August oder Mitte September. Danach noch etwa vier bis sechs Wochen mit einem Dünger, welcher reichlich Kalium, dafür wenig Stickstoff enthält. Eventuell kannst Du dafür gut einen flüssigen Kakteendünger nehmen.

Spätestens Ende Oktober macht Dein Granatapfel Herbst. Er muß dann entsprechend überwintern: hell und kühl! Und sobals er im Frühjahr wieder neue Blätter bekommt, wird er wieder ganz normal mit Wuxal Super gedüngt.

Viel Spaß

Beppo
 Re: Granatapfel 23.08.2005 (09:19 Uhr) Andy-II
Hi Manuel

Aus irgendwelchen subjektiven Gründen mag ich Punica, den Granatapfel, besonders. Vielleicht, weil er fast idiotensicher ist, wenn man Sämlinge will, vielleicht wegen der Blüten.

Damit ich beides kriege, habe ich ein paar etwas ältere Punica-Pflanzen aus der Gärtnerei, circa fünf Jahre alt, schön dicht verzweigt. Die lasse ich zu etwa drei Handbreit hohen Bäumchen wachsen. Dann habe ich ein paar selbst gezogene, die ich bewusst sehr klein halte, so Zigarettenschachtelgrösse. Das geht bei Granatäpfeln ganz einfach durch Rückschnitt, sie sind sehr triebfreudig.

Die etwas grösseren Bäumchen haben etwas grössere Blätter und ertwas lockerere Beastung. Die kleineren sind sehr dicht und eher so etwas wie stilisierte Obstbäumchen. Jetzt liegts etwas an dir: Wo solls langgehen? Wie gross soll der Baum mal werden? Willst du es klein haben, kannst du nächstes Frühjahr umtopfen. Soll es etwas grösser werden, würde ich das Bäumchen noch zwei, drei Jahre in einem Container behalten.

Als Dünger geht eigentlich jeder sinnvoll dosierte NPK-Dünger. N ist Stickstoff, P ist Phosphor und K ist Kalium. Die Zusammensetzung findest du auf der Packung, hats verschieden, nimm eher eine mit etwas weniger Stickstoff. Der macht bloss grosse Blätter. Wuxal, Algoflash, Biorga, organisch oder mineralisch - besonders emfpindlich sind Granatäpfel nicht.

Gruss
Andy

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.