plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

97 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Hilfe beim Düngen 24.06.2004 (07:46 Uhr) Nancy1981
Hallo!

Ein paar Beiträge weiter unten habe ich etwas über meine beiden Ahorne geschrieben, die mir im Endeffekt dann doch beide eingegangen sind, weil ich sie gleich nach dem Umtopfen gedüngt habe. Seitdem traue ich mich nicht so recht ran, was das Düngen angeht, weil ich nicht schon wieder einen meiner Bonsais zum Tode verurteilen will. Gestern habe ich mir nun einen neuen roten Ahorn gekauft und bin mir unsicher ob ich ihn düngen soll. Da er noch in der "Erde" vom Geschäft ist und diese nicht gerade die beste ist. Kann ich ihn überhaupt jetzt noch umtopfen? Kann ich ihn in der jetzigen Erde düngen?

Danke für hilfreiche Tipps
Nancy
 Re: Hilfe beim Düngen 24.06.2004 (10:19 Uhr) Andy
Hi Nancy

Umtopfen sollte man dann, wenn die Wurzeln nicht so wichtig sind für den Baum. Das ist im Frühjahr, wenn die Knospen anschwellen. Dann ist die gespeicherte Wurzelstärke nach oben abgegeben, aber da noch keine Blätter wachsen, braucht der Baum kaum Wasser. Wenn du einen Baum umtopfst, der Blätter hat, ist das eine arge Belastung. Es sollte nur im Notfall gemacht werden.

So wie du schreibst, machst du gerne viel an deinen Bäumen. Bäume können aber auch totgepflegt werden. Warum bist du dir beispielsweise sicher, dass die Erde nicht die beste ist? Solange sie nicht Wasser staut, faulig ist oder kaum mehr Erde zwischen den Wurzeln ist wird es schlimmstenfalls ein «mageres Jahr» für den Baum.

Düngen kannst du ihn, sofern die Triebe schon etwas verholzt und eingedunkelt sind - die hellen, maigrünen oder hell-rötlichen Triebe eines Bäumchens mögen zuviel Dünger nicht so. Das reicht aber auch in zwei, drei Wochen. Bis dahin würde ich den Ahorn erst mal etwas in Ruhe lassen. Du hast ihn gestern gekauft, also hat er viel hinter sich - Transport, Standortwechsel, evtl. Zugluft, anderes Licht . Sonst riskierst du, zuviel des Guten zu tun.
 Re: Hilfe beim Düngen 24.06.2004 (12:33 Uhr) Nancy1981
Hallo Andy!

Es ist schon nicht gerade einfach mit den Bonsais, aber vielleicht mache ich mir die Sache auch nur immer unnötig schwer.
Das stimmt schon, dass ich gerne und viel mit den Bäumen mache. Das wird wohl auch meine Hauptproblem sein. Meine 15-jährige Zelkova serrata dürfte ich auch hingeärmelt haben. Zu viel gegossen. Alle Blätter fielen ab und nun ist sie schon eine ganze Weile kahl...hoffentlich wird sie wieder...die matschigen Wurzeln habe ich jedenfalls weggeschnitten und die Drainage verbessert. Jetzt heißt es wieder Daumen drücken. Genauso meine Carmona...die hatte Blattläuse, habe sie mit einem Spree behandelt...das gleiche...keine Blätter mehr. Ich dreh noch durch. Ich glaube ich sollte micht einfach mehr in Geduld üben und in Hoffnung.

Danke für deine Tipps und deinen Rat.

Nancy
 Re: Hilfe beim Düngen 24.06.2004 (16:22 Uhr) Andy
Nicht verzweifeln. Denk daran, was ein Baum draussen alles so mitmacht. Mal ist es ein nasser Sommer, mal ein trockener. Mal kommen die Spinnmilben und der Baum steht im Juli kahl, mal schlägt der Blitz ein.

Das Schwierigste für uns Menschen ist wohl, die Zeit zu bemessen, die so ein Baum für sich braucht. Das ist ganz normal - gerade hat mein elfjähriger Sohn alle frisch gesäten Blumensamen ausgebuddelt um zu schauen, wie weit sie schon sind...

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.