plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

116 User im System
Rekord: 181
(13.02.2018, 10:21 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Kalkablagerungen 05.03.2001 (09:48 Uhr) Torsten
Ich habe folgendes Problem:
Einige Wochen nach dem Umtopfen meiner Indoors bilden
sich auf der Erdoberfläche und am Stammansatz weiße
Ablagerungen. Ich würde da auf Kalk tippen. Da wir aber gar kein so kalkhaltiges Wasser haben kann ich das nicht so
recht glauben. Wie bekommt man diese Ablagerungen wieder
vom Wurzelbereich ab (außer mechanisch) bzw. wie kann man das überhaupt verhindern ?

Torsten
 Re: Kalkablagerungen 14.03.2001 (22:16 Uhr) Uwe Klotz
Hallo Torsten,

leider kann ich Dir nicht sagen, wie Du feststellen kannst, ob es tatsächlich Kalk ist. Denn wenn Du Schimmel ausschließen kannst, könnte es sich auch um verschiedene Salze aus Dünger handeln.

Du kannst beim zuständigen Wasserwerk nachfragen, wie hart (in °dH) Dein Leitungswasser ist. Bei mehr als 10°dH solltest Du an eine Wasserenthärtung denken. Gebe einfach 0,5 Liter Düngetorf (Hochmoor-Torf) in einen alten Damenstrumpf (das Gewebe ist schön dicht) und hänge das Ganze über Nacht in einen 10-Liter-Eimer Wasser. So bekommst Du 20°dH über Nacht auf unter 10°dH reduziert.

Wenn Du soviele Bäume hast, daß Dir ein Eimer zuwenig ist... naja, da gibt's dann auch noch Methoden. Entkalken mit Oxalsäure, Umkehr-Osmose, ganz nach Bedarf...

Aber ich hoffe mal, daß sich auch Peter nochmal zum Thema äußert. Denn wenn sich bei meinen Bäumen etwas Weißes ablagert, dann ist es sicher irgendein Düngesalz. Dann wird einfach 2-3 mal reichlich von oben gewässert, bis es unten aus der Schale nur so rausläuft. Damit bekomme ich schon recht viel aus dem Substrat. Die Stämme und Wurzelansätze schrubbe ich vorsichtig mit einer weichen Zahnbürste - voila - dann hab ich lange Ruhe.

Viel Erfolg

Uwe
 Re: Kalkablagerungen 18.03.2001 (16:46 Uhr) Nico S.
Hallo Thorsten,

das Problem habe ich des öfteren, besonders nach dem Düngen. Es bildet sich dann ein unschöner Rand zwischen Schale und Erde und direkt am Wurzelansatz, welchen ich jedoch durch mehrmaliges Besprühen mit klarem Wasser wegbekomme. Da mein Wasser ziemlich hart ist, habe ich besonders viele Probleme mit Kalkablagerungen. Auch zugunsten der Bäume denke ich schon lange über die Anschaffung eines Wasserfilters (von Britta etc.) nach. Hierzu möchte ich Uwe für seinen Düngetorf-Tip danken, der sicher eine preiswertere Alternative zu Wasserfiltern darstellt.

Sollte die Ablagerung bei Dir Schimmel sein (kann man eigentlich deutlich unterscheiden)gebe ich Dir einen Rat von meinem Bonsaifachhändler, der ebenfalls dies nicht immer vermeiden kann: Suche Dir eine schöne Bodenbedeckung aus, wie z.B. Moos, das sieht nicht nur Klasse aus, sondern speichert dazu auch noch Wasser und funktioniert fast als "Gießanzeiger".

Gruß,

Nico
 Re: Moos? 18.03.2001 (22:20 Uhr) Uwe Klotz
Hi Nico,

> Suche Dir eine schöne
> Bodenbedeckung aus, wie z.B. Moos, das sieht nicht nur
> Klasse aus, sondern speichert dazu auch noch Wasser und
> funktioniert fast als "Gießanzeiger".

Welchen Bodendecker würdest Du für Indoor empfehlen? Hab es schon mit Moos probiert, welches ich im Wald etc gesammelt habe, aber das Zeug verträgt kein Zimmer-Klima. Und Selaginella wächst einfach viel zu schnell und vor allen Dingen hoch, kennst Du Alternativen?

Uwe von Bonsaigestaltung.de
 Re: Moos? 18.03.2001 (23:24 Uhr) Nico S.
Hallo Uwe,

Du kannst Moos aus dem Wald nehmen, mußt nur wie folgt vorgehen:

Nehme nur Moos von einer sonnigen! Stelle, trockne dies und
streue es dann auf die Bonsaierde. Diese muß in der ersten Zeit täglich durch Besprühen feucht gehalten werden.
Fairer Weise muß ich Dir sagen, daß ich diesen Tip von einem anderen Bonsai-Liebhaber bekommen habe und es selbst so noch nicht ausprobiert habe. Ich habe für meine Bäume ein etwas groberes Moos, wie es z.B. unter Nadelgehölze wächst (von meinem Bonsaihändler), nachdem der Versuch, Bubikopf zu sähen, fehlgeschlagen ist. Diese Moosart verträgt das Zimmerklima  gut, in der Regel besprühe ich es morgens und abends. Ich habe diese Moos jetzt seit 2 Monaten und ich hoffe, daß es weiter überlebt. Eine Garantie kann ich Dir jedoch nicht geben. Leider kann ich Dir den Namen der Moosart nicht sagen, aber nachdem ich mich erkundigt habe, schicke ich Dir gerne eine Mail.

Gruß,

Nico
 Re: Moos? 28.11.2002 (18:31 Uhr) Nina
Hallo!

Versuche gerade Moos zu züchten bzw. zu pflanzen (für Bonsai und Garten).Kannst du mir sagen, wei ich das machen kann...Gibt es dafür einen Samen oder so was?
 Re: Kalkablagerungen 13.10.2003 (09:54 Uhr) Ganja
Hallo,
betreff der "kalkablagerungen"...
es kann wirklich auf salze aus dem dünger zurückzuführen sein, könnte aber auch am wasser liegen.
mein tip: einfach mit regenwasser giessen, das mögen denke ich alle bonsais eh am liebsten. ;)

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.