plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

57 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 lange äste abschneiden 07.12.2004 (15:28 Uhr) cat
Hallo, meine chinesische Ulme hat lauter neue,ganz lange äste bekommen, so 20 cm, die sich nicht verästeln. noch sind sie nicht verholzt, wann soll ich sie denn abschneiden? jetzt oder wenn sie verholzt sind oder ist es egal? weil ich fänd es schön wenn sie die äste nochmal verästeln. Wäre nett, wenn ihr mir antwortet :)
tschüss
 Re: lange äste abschneiden 08.12.2004 (11:08 Uhr) Andy-II
Hallo cat

Die meisten Baum- und Straucharten bilden lange Triebe. Verästelungen entstehen durch Rückschnitt, aber kaum einfach so oder jedenfalls nicht so fein, wie wir «Kleinstgärtner» das gerne hätten.

Wenn du deine Ulme drinnen hast, hat sie jetzt noch Blätter. Hast du sie als «Kalthauspflanze» sollte sie ihr Laub abgeworfen haben. Dann siehst du die Knospenanlage in den Blattachseln. Von da aus geht's im Frühjahr weiter, wobei immer die vorderste Knospe zum neuen Trieb wird, die hinteren eher zu Blättern. Wenn du schneidest, wird aus der letzten Knospe ein Trieb wachsen, der im gleichen Winkel vom alten Ast absteht, wie diese.

Da du mit dem Schneiden das Wachstum in diesem Trieb einschränkst, wird der Baum daraufhin «woanders weitermachen». Bei der Ulme ist das sehr ausgeprägt, da entstehen sogar neue Knospen an alten Schnittstellen viel weiter unten. So kommt es sukzessive zu einer Feinverästelung.

Ich warte mit dem Rückschnitt, bis die Triebe langsam rotbraun werden und verholzen. Da ich meine Ulmen im Winter ins Kühle stelle, werfen sie das Laub ab und ich sehe dann auch besser, was eigentlich wo und wie wächst.

Bei «Indoor-Haltung» sind die Übergänge natürlich fliessender, aber auch da siehst du gut, wann die Verholzung einsetzt. Was du allerdings auch machen kannst (weil es bei Ulmen sehr gut geht): Warten bis im Frühjahr mit dem Rückschnitt. Dann kannst du die «Abschnitte» als Stecklinge verwenden und kommst so zu neuen Pflanzen.

Gruss
Andy
 Re: lange äste abschneiden 11.12.2004 (16:22 Uhr) cat
Danke für deine Antwort! ich warte dann noch bis die äste verholzt sind. wächst dann auch ein neuer ast da, wo jetzt ein blatt ist?
 Re: lange äste abschneiden 13.12.2004 (05:59 Uhr) Andy-II
> Danke für deine Antwort! ich warte dann noch bis die äste
> verholzt sind. wächst dann auch ein neuer ast da, wo
> jetzt ein blatt ist?

Nein, meist wird die vorderste Knospe wieder zum Trieb, an den hinteren wachsen Blättern. Ausnahmen bestätigen die Regel. Weitere Knospen bilden sich an allen möglichen Stellen, zum Beispiel an Schnittnarben. Je dicker ein Ast, umso mehr Knospen bilden sich, wenn man ihn schneidet, rund um die Schnittstelle.

Gruss
Andy

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.