plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

46 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Luftwurzel 23.12.2004 (01:31 Uhr) claudius
hallo

ich habe ein paar berichte über luftwurzeln gelesen.(hir im forum)
ich hätte nicht gedacht das, dass so schwer ist.

kann man nicht einfach einen ast herunter biegen und anwurzeln lassen?
das wehre doch auch eine möglichkeit oder gibt es dort ein paar probleme?

mfg
c.
 Re: Luftwurzel 23.12.2004 (07:53 Uhr) Andy-II
Hi

bei vielen Baum- und Straucharten geht sowas durchaus. Bloss ist das dann keine Luftwurzel, sondern ein Ableger - schon rein visuell etwas verschiedenes.

Die «richtig echten Luftwurzeln» sind nicht hängende Zweige, sondern Wurzeln, die vom Stamm oder Trieben her nach unten zur Erde wachsen und sich dort einbuddeln. Das heisst vorallem, dass sie nirgends Triebe und Blätter haben - das ist bei Ablegern anders.

Gruss
Andy
 Re: Luftwurzel 23.12.2004 (17:15 Uhr) Hans Joachim Fix
Hallo Claudius

Ich möchte dazu noch etwas anmerken:

Es ist ganz sicher sehr schwierig Luftwurzeln an einem Baum, der in der Schale steht, nachträglich zu "züchten".

Es gäbe aber eine einfache Möglichkeit, um einen Baum mit Luftwurzeln zu erhalten:
Hat man einen Baum der in einem Topf aufgezogen ist, also mit etwas höherem Wurzelballen, kann man diesen Baum so in die Schale pflanzen, daß die oberen stärkeren Wurzeln oberhalb der Erdoberfläche sind.
Beim Umpflanzen in die Schale wird ja sowieso ein Wurzelschnitt empfohlen, so kann man auch von den oberen Wurzeln ein paar zu eng stehende wegschneiden, so daß sich  ein gutes Bild ergibt.

Als Beispiel:
Kaufst Du Dir eine normale Zimmerpflanze, zB. einen "Ficus benjamina", im Topf, ( er ist zudem billiger als ein Bonsai )
und pflanzt den wie beschrieben in eine Schale, kannst Du einen guten Bonsai mit Luftwurzeln gestalten.

Gurß
Hajo.

Zuletzt geändert von Hajofix am 23.12.2004 um 17:18 Uhr.
 Re: Luftwurzel 23.12.2004 (19:51 Uhr) claudius
hallo

ja genau das wollte ich auch in etwa mit meiner schefflera machen.
das sieht dann so aus das ich einen plasticksack nehme und meine schefflera dort einpflanze.
alle 3- 4 wochen trage ich dann so 2-3 cm erde ab und ziehe mir somit immer längere wurzeln.
dabei ist wichtig das man sehr nährstoffarme erde verwendet. (so 50:50 mischung sand blumenerde)
warum das wichtig ist könnt ihr euch sicher denken.
aber was sind dann das für wurzeln? eigentlich schon luftwurzel oder?

danke
mfg
c.
 Re: Luftwurzel 23.12.2004 (23:44 Uhr) Hans Joachim Fix
> hallo
>
> ja genau das wollte ich auch in etwa mit meiner
> schefflera machen.
> das sieht dann so aus das ich einen plasticksack nehme
> und meine schefflera dort einpflanze.
In einen Plastiksack einpflanzen??
Bei der Schefflera kann man durch sehr hohe Luftfeuchtigkeit eine Bildung von Luftwurzeln anregen.
Diese wachsen dann in die Erde und bewurzeln dort.
Dazu müßtst Du den Plastesack aber über die Pflanze stülpen.
Wichtig wäre dann aber auch ein gelegendliches Lüften.

> alle 3- 4 wochen trage ich dann so 2-3 cm erde ab und
> ziehe mir somit immer längere wurzeln.
> dabei ist wichtig das man sehr nährstoffarme erde
> verwendet. (so 50:50 mischung sand blumenerde)
> warum das wichtig ist könnt ihr euch sicher denken.
> aber was sind dann das für wurzeln? eigentlich schon
> luftwurzel oder?
Luftwurzeln im eigendlichen Sinn sind das nicht.
Diese werden normalerweise von Kletterpflanzen gebildet, oft an der "Monstera" ( Fensterblatt )zu sehen.

Ich hatte auch angenommen, Du meinst es so, daß nur die oberen Ansätze der Wurzeln aus der Erde ragen.
Soetwas sieht man in der "echten Welt" an Hängen, wo mit der Zeit die Erde durch Erosion abgetragen wird und dadurch die oberen Wurzelansätze frei in der Luft hängen.

So in der Art werden ja sehr viele "Baumarktbonsai" angeboten.

>
> danke
> mfg
> c.
 Re: Luftwurzel 27.12.2004 (21:55 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Claudius,

dadurch erziehst Du Stelzwurzeln wie bei einer Mangrove oder so, in Japan wird dieser Stil Neagari genannt.

Das sind aber eigentlich keine richtigen Luftwurzeln. Diese findest Du gelegentlich bei Ficus, wenn die Luftfeuchte hoch genug ist.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, durch Ablaktieren einen Schößling an einen Ast zu bekommen. Willst Du auf diese Weise eine "Luftwurzel" erzeugen, mußt Du das untere Ende des Schößlings erhalten und den oberen Teil nach erfolgtem Zusammenwachsen entfernen. Es wird aber nicht ganz leicht sein, eine überzeugende Verbindungsstelle zu schaffen.

Uwe

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.