plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

85 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Mädchenkiefer 30.08.2001 (19:33 Uhr) Peter
Was passiert, wenn Ich einen zu langen Ast einer Kiefer einkürze? Schlägt er wieder aus?
2. Frage: Wie drahtet man eine Mädchenkiefer? Die Nadeln kann man ja nicht mit eindrahten. Wie machen das die Profies?
 Re: Mädchenkiefer 30.08.2001 (19:53 Uhr) Peter Quabeck
> Was passiert, wenn Ich einen zu langen Ast einer Kiefer
> einkürze? Schlägt er wieder aus?
> 2. Frage: Wie drahtet man eine Mädchenkiefer? Die Nadeln
> kann man ja nicht mit eindrahten. Wie machen das die
> Profies?

Hallo Namensvetter,

das einkürzen ist mit großem Risiko verbunden. Solange noch Tiebe an dem Ast bleiben,
müßte es eigendlich gehen. Wenn nur noch Nadeln als Reste verbleiben nur mit viel Glück.
Alles Grüne wegschneiden ist fast immer das Todesurteil für den Ast.
zu 2  Am besten du schneidest alle alten Nadeln weg, bis auf die Wenigen der Triebspitze.
Dann kannst du problemlos drahten. Das wegzupfen sollte sowieso alle 2 Jahre standfinden.
Du bekommst so mehr Licht IN den Bonsai, so das der Ausrieb neuer Triebe gefördert wird.

Gruß

Peter v. Link: Bonsaiweb.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]
 Re: Mädchenkiefer 30.08.2001 (23:57 Uhr) Stefan S
Hallo!

> Was passiert, wenn Ich einen zu langen Ast einer Kiefer
> einkürze? Schlägt er wieder aus?

Meistens geht man so vor, dass ein Seitenast den Hauptast ersetzt. Du schneidest den störenden Ast weg, und biegst einen Seitenast so, dass er die neue Spitze bildet. Oder Du biegst nur den Hauptast zu Seite, so dass er ein Nebenast wird.
Ich habe bisher immer gedacht, dass Mädchenkiefern sehr empfindlich sind, aber ich habe dieses jahr eine große MK stark zurückgeschnitten. Das hat sie wunderbar verkraftet. Das Ergebnis war sogar sehr positiv! Die diesjährigen Nadeln sind sehr kurz geblieben.
Wenn die oben beschriebene Methode nicht möglich ist, dann wird es etwas schwierig.
Wenn Du den Ast einfach nur so zurückschneiden möchtest, dann können an den letzten Nadeln des Astes (die sind wahrscheinlich einige Jahre alt) eigendlich nur neue Triebe entstehen, wenn die Kiefer noch sehr jung und kräfitg ist! Wenn die letzten Nadeln am Ast allerdings von diesem Jahr sind, dann treibt eigendlich jeder Baum wieder an dieser Stelle aus. Und zwar bilden sich immer ungefähr an den letzten 3 oder 4 Nadelbüscheln des Astes neue Triebe. Wenn nicht, dann ist der Baum in einem schlechten Zustand.
Ich hoffe, dass Du auf die oben beschrieben Technik (Nebenast ersetzt Hauptast)zurückgreifen kannst. Das schadet der Kiefer am wenigsten. Aber habe keine Angst beim Zurückschneiden! Kiefern sind im Allgemeinen sehr robust, jedenfalls wenn Deine MK auf eine Schwarzkiefer o.ä. gepfropft ist, was meistens der Fall ist.

> 2. Frage: Wie drahtet man eine Mädchenkiefer? Die Nadeln
> kann man ja nicht mit eindrahten. Wie machen das die
> Profies?

Bin zwar kein Profi, aber ich habe schon ein paar Kiefern gedrahtet. Also: Ich versuche entweder zwischen die Nadeln zu Drahten (das ist sehr mühseelig, und umständlich, und nicht immer möglich, aber gut für die Pflanze) oder ich schneide die Nadeln am Ast zurück. Das hat Peter schon beschrieben. Alte Nadeln an Mädchenkiefern sind mit zunehmendem Alter nicht mehr so leistungsfähig. Nadeln im dritten Jahr verbrauchen mehr Energie, als sie prodozieren können. Das kann den Baum deutlich schwächen. Eine MK muss also immer eine große Zahl an neuen Nadeln aufweisen. Ein schneiden der alten Nadeln ist also nicht direkt schädlich. Es ist schlecht jedes Frühjahr die Kerzen ganz einzukürzen, nur weil man denkt, der Baum ist fertig. Bei anderen Kiefern mag das möglich sein, aber bei MKs ist das sehr schwierig.

Schöne Grüße!

Stefan

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.