plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

249 User im System
Rekord: 1963
(24.01.2020, 07:25 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Bewässerungssysteme für den Urlaub 08.10.2005 (12:38 Uhr) OUTLAWone
 Re: Bewässerungssysteme für den Urlaub 10.10.2005 (20:50 Uhr) Uwe Harwardt
 Re: Bewässerungssysteme für den Urlaub 11.10.2005 (20:24 Uhr) Uwe Harwardt
 Re: Bewässerungssysteme für den Urlaub 12.10.2005 (11:01 Uhr) OUTLAWone
 Re: Bewässerungssysteme für den Urlaub 27.08.2006 (00:56 Uhr) Aguirre
Hallo.
ich muss sagen ,ich habe meiner Mutter früher mal Bonsais vorbeigebracht zur Pflege und sie hat sie fast jedesmal kaputtgekriegt,entweder ersäuft oder vertrocknet!Hat mich echt supergeärgert,dann hab ich mir diese Tonkegel mit den Schläuchen besorgt,die sich das Wasser durch Kapillarwirkung ziehen und durch den Ton langsam abgeben - seitdem ist mir kein Bonsai mehr kaputtgegangen!Bedingung ist allerdings,dass du nicht sehr flache Schalen verwendest,da genug Erde vorhanden sein muss,um die Tonkegel ganz reinzustecken(ca 5 cm),ausserdem muss die Erde drumherum gut angedrückt werden,also sie muss guten Kontakt zu dem Ton haben.Ausserdem solltest du die Bäumchen schattig stellen ich stell sie alle auf den Wohnzimmertisch,etwa 1 Meter weg vom Fenster,so dass sie auch bei viel Sonne nicht so schnell austrocknen.Leider sind die Kegel recht teuer - etwa 10 Euro für 3 Stück,ist bei ner grösseren Sammlung also auch ne Kostenfrage.(Ich selbst hab im mom nur 13 Bäumchen in 6 Schalen,da gehts noch....)
Wüsste gern,ob noch jemand von Euch Erfahrungen gemacht hat mit diesen Kegeln.
Gruss aus Köln
Rolf

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.