plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

66 User im System
Rekord: 788
(03.08.2019, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Hainbuche 02.03.2005 (16:12 Uhr) Micha
 Re: Hainbuche 02.03.2005 (17:02 Uhr) Andy-II
 Re: Hainbuche 03.03.2005 (20:22 Uhr) Micha
 Re: Hainbuche 03.03.2005 (22:59 Uhr) der kleine bonsaifreund
> Hi Andy,
>
> erstmal herzlichen Dank für Deine spitzenmäßigen
> Ausführungen.
> Werde ich mir zu Herzen nehmen, hab schon ein bischen
> über Hainbuchen gelesen und fantastische Bilder
> angeschaut.
> Wenn alles gut geht stell ich in 2 Jahren den Baum mal
> mit einem Bild ins Netz, der hat meiner Meinung richtiges
> Potenzial zu einem schönen Bonsai, hoffentlich nutze ich
> diese Anlagen auch gut...
>
> Du schreibst:"Die ist hauptsächlich
> geprägt duch die Eigenart der Hainbuche, den vordersten
> Trieb dann und wann zu verlieren."
>
> Meinst Du das wie bei der Birke, Hainbuche gehört ja auch
> eher zur Gattung Birke...?
>
> Die Birke verliert ja auch ganz gerne mal ihre gerade so
> wichtigen unteren Äste.
>
> Gruß Micha
>
>
> > Hi Micha
> >
> > erstmal hallo und willkommen - es liest sich glücklich,
> > was du schreibst.
> >
> > Hainbuchen sind nicht sehr schwierige Patienten, das
> > macht sie auch so beliebt als Heckenpflanze. Sie sind
> > robust und wachsen gut. Meist kann man sie durch reines
> > Schneiden gestalten, was gut ist, so kommt man der
> > natürlichen Wuchsform sehr nahe. Die ist hauptsächlich
> > geprägt duch die Eigenart der Hainbuche, den vordersten
> > Trieb dann und wann zu verlieren. Bei ihren
> > wechselständigen Trieben führt das dann zu einem feinen
> > Richtungswechsel. Darum «schlängeln» sich bei
> > (naturbelassenen) Hainbuchen die Äste zum Licht.
> >
> > Schädlingsprophylaxe - lese ich ungern. Ich finde es
> > reicht, wenn man umbringt, was da ist. Das hat Gründe:
> > Viele Insektizide enthalten formulierungsbedingt
> > Lösungsmittel. Die greifen auch die Pflanze an. Und
> > Fungizide beeinträchtigen auch die Bodenpilze, die als
> > Symbionten dem Baum dienen und nicht schaden. Ein
> > steriler Boden ist kein guter Boden. Warte also, bis die
> > Läuse und Milben da sind und bekämpfe sie dann.
> >
> > Boden - Hainbuchen sind wie erwähnt gesunde Kerlchen, da
> > ist eine Grunderdmischung aus Pflanzerde, etwas Sand und
> > Lehm das richtige. Es ist nicht einmal sehr wichtig,
> > welche Mischung du nimmst, solange sie nicht allzu pampig
> > und nicht allzu sandig-trocken ausfällt.
> >
> > Beim Dünger ist der beste Tipp der: Abwechseln. Ist wie
> > beim Essen der Menschen - alles ist auf Dauer ungesund,
> > wenn man nicht abwechselt. Sehr bewährt haben sich aber
> > die japanischen Düngerkugeln, die aussehen wie kleine
> > Hundehäufchen. Es ist organischer Dünger, der von
> > Mikroorganismen zersetzt wird und so langsam seine
> > Wirkstoffe freigibt.
> >
> > Wenn du Grösse willst, kannst du dir überlegen, den Baum
> > eine oder zwei Saisons «auszupflanzen», also raus aus der
> > Schale, rein in den Garten. Nichts fördert das Wachstum
> > mehr als das,  dann legt er so richtig zu. Du kannst ihm
> > auch nitrathaltigen Dünger verabreichen, was aber auch
> > das Blattwachstum fördert.
> >
> > Eine schöne Hainbuche findest du übrigens im Buch «Bonsai
> > - der Weg zum Meister» von Horst Stahl. Da hats noch viel
> > mehr Bilder drin und Tipps und und und...  Werner Busch
> > hat auch schöne Hainbuchen in seinen Büchern. Oder
> > Tomlinson...
> >
> > ;o)
> >
> > Gruss
> > Andy
Hallo Micha
Schau mal unter www.yamadori-bonsai.de nach. Die haben sehr detailirte Pflegeanleitungen, vielleicht auch über Hainbuchen.
Stephen
 Re: Hainbuche 04.03.2005 (09:50 Uhr) Andy-II
 Re: Hainbuche 04.03.2005 (15:10 Uhr) Micha

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.