plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

98 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Hilfe, unbekannter Baum trocknet aus (mit Bildern) 28.03.2006 (20:56 Uhr) sirweasel
 Re: Hilfe, unbekannter Baum trocknet aus (mit Bildern) 29.03.2006 (00:22 Uhr) christophII
 Re: Hilfe, unbekannter Baum trocknet aus (mit Bildern) 29.03.2006 (08:52 Uhr) christophII
christian,
also nach dem giessen, darf die erde schon nass sein... schlechte drainage ist siehst du, wenn du giesst und sich dann das wasser wie ein pfütze im topf hält und nur langsam einzieht...
beim umtopfen drückt man die erde schon etwas an, aber nicht zufest, jenach substrat würdest du es verdicken, was ja nicht erwünscht ist. drücke nicht nasses substrat zusammen.

lass jetzt deine erde mal gut antrocknen und beobachte wielang das so geht ( teste auch mit dem finger, auch etwas unter der oberfläche), beachte, dass der baum jetzt halt weniger verbraucht.  wie gross ist der topf eigentlich? je tiefer, desto mehr feuchtigkeit hält sich auch im inneren, zumal noch nicht viele wurzeln dort sind.

wie sieht die gekaufte erde so aus, was für teilchen, in welcher grösse, kannst du so erkennen?

zu meiner serissa.. ja, bei wurzelfäule schneidet man den matsch weg.. in meinem fall musste ich fast 90% wegschneiden, bis ich auf gesunde wurzeln gestossen sind...  die äste tragen auch fast keine blätter mehr, da ich sie jetzt auch gekürzt habe...  als substrat habe ich für diesen fall  eine mischung aus akadama/ lava/ kies und ein bischen humus genommen.. das ist ein recht luftiges substrat. das soll gewährleisten, dass ja keine übermässige nässe entsteht und das vielleicht übrige faule zeugs austrocknen kann.
zudem gebe ich dem giesswasser vitamin b1 (thiamin) zu.. das soll das wurzelwachstum fördern und unterstützt die pflanze.
warum es zu fäule kam weiss ich nicht genau.. wahrscheinlich war der baum schon im laden sehr angeschlagen... er sah schon schlecht aus, als ich ihn gekauft habe, hab ihn auch nur gerettet, weil ich ihn fast gratis bekam... aber den stamm fand ich so interessant...hab ihn dann gleich in "meine"  erde umgetopft, die wurzeln sahen damals nicht überragend aus, aber ich vermute dass im inneren des wurzelballens das faulen losging..  mal guckn.

was mir zusäsätzlich noch aufgefallen ist.. bei den billigen töpfen sind im topf direkt über den füssen meistens vertiefungen... dort entsteht definitiv staunässe...das könnte auch noch ein grund gewesen sein...

also bevor du nochmals umtopfst würdest... schau dich eventuell auch mal bei töpfen um....
du kannst gerne auch den ganzen baum mal hier zeigen... am besten fotografierst du ihn in augenhöhe, ohne blitz, vor einem einheitlichem hintergrund... dann kann ich virtuell den baum bearbeiten.

grüsse

christoph

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.