plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

71 User im System
Rekord: 788
(03.08.2019, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Rotbuche 23.01.2003 (18:36 Uhr) Heinz Kohls
Hallo Bonsaifreunde!

Ich hab aus einem Knick eine stark durch Rehwild verbissene Rotbuche vor dem Sägentod gerettet. Ich hab sie jetzt erstmal provisorisch in Wasser gestellt. Ist natürlich ein ungünstiger Zeitpunkt einen Findling einzusammeln, aber sonst wär sie dahin. Meine Frage: Was soll ich jetzt mit dem Bäumchen anstellen? Gleich einpflanzen und Frostgeschützt aufstellen, lieber noch warten (die Wurzeln haben ziemlich gelitten, ich hatte keinen Spaten dabei...)
Danke schonmal für eure Hilfe!

Heinz
 Re: Rotbuche 23.01.2003 (19:23 Uhr) Allanos
Hallo Heinz,

gleich mal vorausgeschickt: ich kenne mich mit Rotbuchen gar nicht aus und ich habe um diese Jahreszeit auch noch nie einen Findling ausgegraben - also ich weiss nicht, ob Dir meine Ratschläge so viel bringen werden..

Dass Du die Rotbuche erst einmal in Wasser gestellt hast (wieso eigentlich?) hört sich für mich nicht allzu gut an.
Du weißt ja sicherlich: Pflanzen haben es nicht so mit "nassen Füssen" - da droht einfach Wurzelfäule.

Du schreibst, dass Du beim Ausheben keinen Spaten dabei hattest - da kann man wohl davon ausgehen, dass der Wurzelballen nicht gerade der fitteste ist.

Aaalso - was ich tun würde:
1. "Fussbad mit Vitamin B1" - ää - nicht für Dich, sondern bei Deinem Findling.
Vitamin B1 (bekommst Du als Pulver in der Apotheke) regt u.a. das Wurzelwachstum an und ist ein wahrer "Heilemacher". Wirklich, ich habe es zuerst auch nicht geglaubt, aber es hilft.

2. Dann würde ich Deinen Findling in einen großen Behälter pflanzen. Substrat: auf jeden Fall gut durchlässig, ich weiss nicht, was Buchen da für besondere Ansprüche haben. Evtl. könntest Du von der Stelle, wo Du die Buche ausgegraben hast etwas Erde holen und untermischen (habe mal gelesen, das soll gut sein - keine Ahnung).

3. Die Pflanze frostgeschützt (auf keinen Fall in einem beheizten Raum!!) aufstellen. Ich weiss nicht, was Du sonst noch für Möglichkeiten hast - helle Gartenlaube, etc.
Momentane Aussentemperaturen, Wind+Wetter werden der Buche nicht schaden.
Gießen: mehr als mäßig wegen dem angegriffenen Wurzelballen. Mit Wurzelwachstum ist wohl eh erst in 1-2 Monaten zu rechnen. Meine größte Sorge wäre Wurzelfäule.

Soweit meine Tipps - aufgrund mangelnder Erfahrungen bei solchen "Problemfällen" ein wenig "ins Blaue". Ich denke trotzdem, dass sie nicht schaden.

Vielleicht hat ja jemand anders hier soetwas mal hinbekommen.

Viel Glück
+
Grüsse,

Astrid



 Re: Rotbuche 23.01.2003 (19:37 Uhr) Hans Joachim Fix
> Hallo Bonsaifreunde!
>
> Ich hab aus einem Knick eine stark durch Rehwild
> verbissene Rotbuche vor dem Sägentod gerettet. Ich hab
> sie jetzt erstmal provisorisch in Wasser gestellt. Ist
> natürlich ein ungünstiger Zeitpunkt einen Findling
> einzusammeln, aber sonst wär sie dahin. Meine Frage: Was
> soll ich jetzt mit dem Bäumchen anstellen? Gleich
> einpflanzen und Frostgeschützt aufstellen, lieber noch
> warten (die Wurzeln haben ziemlich gelitten, ich hatte
> keinen Spaten dabei...)
> Danke schonmal für eure Hilfe!
>
> Heinz

Hallo Heinz
Ein Versuch ist es allemal wert.
Nimm den Baum möglichst bald aus dem Wasser,denn man soll einen Baum vor dem Einpflanzen ein paar Stunden ins Wasser stellen, aber längere Zeit im Wasser ist nicht gut.

Wenn Dein Boden jetzt nicht gefroren ist, pflanze den Buam an einen schattigen Ort in den Garten. Gut angießen und wenn Du noch etwas Laub finden solltest, lege eine Schicht um den Stamm herum. ( Tannenzweige, Fichtennadeln oder Ähnliches geht auch )
Die abgerissenen Wurzelenden schneide mit einer gartenschere sauber ab.
Sonst bitte die Wurzeln nicht kürzen, lange Wurzeln kannst Du
im Kreis in das Pflanzloch platzieren. Sie können ein Jahr später, wenn der Baum neue Faserwurzeln gebildet hat, gekürzt werden.

Du kannst den Baum auch in einen entsprechend großen Topf pflanzen, den Baum im Top stellst Du dann irgendwo draußen in den Schatten, aber auf keinen Fall in einem warmen Raum.

So könnte es klappen. (ohne wenn und aber und eventuell :-))

MfG
Hajo.
Zuletzt geändert von Hajofix am 23.01.2003 um 20:22 Uhr.
 Re: Rotbuche 23.01.2003 (20:41 Uhr) Heinz Kohls
Danke für eure Hilfe.

Ich hatte den Baum nur erstmal ins Wasser gestellt, damit das, was von den Wurzeln noch übrig ist, mir nicht noch eintrocknet. Ich hab ihn jetzt erstmal in einen Eimer zwischengepflanzt (gar nicht so einfach im dunkeln *g*) morgen werde ich ihn dann in den Garten pflanzen, einen Platz hab ich schon, da stehen noch ein paar andere, da ist er in guter Gesellschaft.
Eine Frage hab ich aber noch: Wie sieht es mit Düngen aus im Frühjahr?

Dann wollen wir mal sehen, ob was draus wird. Wenn's jemanden interessiert, dann halt ich ihn gern auf dem laufenden.

Gruß,
Heinz
 Re: Rotbuche 23.01.2003 (20:55 Uhr) Hans Joachim Fix
> Danke für eure Hilfe.
>
> Ich hatte den Baum nur erstmal ins Wasser gestellt, damit
> das, was von den Wurzeln noch übrig ist, mir nicht noch
> eintrocknet. Ich hab ihn jetzt erstmal in einen Eimer
> zwischengepflanzt (gar nicht so einfach im dunkeln *g*)
> morgen werde ich ihn dann in den Garten pflanzen, einen
> Platz hab ich schon, da stehen noch ein paar andere, da
> ist er in guter Gesellschaft.
> Eine Frage hab ich aber noch: Wie sieht es mit Düngen aus
> im Frühjahr?
>
Hi Heinz
Erst mal auf keinen Fall düngen ,der Baum muß erst mal neue  Faserwurzeln bilden, Dünger würde sehr schaden.
Der Baum findet im Garten bei Bedarf genug Nährstoffe im Boden !

> Dann wollen wir mal sehen, ob was draus wird. Wenn's
> jemanden interessiert, dann halt ich ihn gern auf dem
> laufenden.
>
Mich würde das weitere Leben des Baumes schon interessieren.
Auf meiner Seite bonsai-fix.de findest Du mein Gästebuch, vieleicht schreibst Du mal dann denn.
Hajo


> Gruß,
> Heinz
 Viel Erfolg mit der Rotbuche 23.01.2003 (21:10 Uhr) Beppo
Hallo Heinz,

viel Erfolg mit dem Baum, einen Versuch ist es allemal wert!

> Dann wollen wir mal sehen, ob was draus wird. Wenn's
> jemanden interessiert, dann halt ich ihn gern auf dem
> laufenden.

Wäre nett, kannst Dich ja auch hier im Forum melden (sind ja alle immer so schnell wieder weg hier). Hier im Forum kannst Du auch Bilder reinstellen, wenn's nicht gleich klappt, mußt Du mal Uwe fragen, wie es geht. Ist ja auch noch ganz neu, diese Möglichkeit.

Beppo
 HIIIIILLLLFE 25.01.2003 (10:39 Uhr) gabrielle
hallo und entschuldigung dafür dass meine antwort nichts mit rotbuchen zu tun hat,aber ich hatte grosse probleme überhaupt ins forum reinzukommen.dann konnte ich auch keine beiträge abrufen obwohl ich die seite vor mir hatte.
hat sich etwas geändert,ist die adresse geändert worden?
bitte dringend um antwort
gabrielle
 Re: HIIIIILLLLFE 26.01.2003 (15:30 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Gabrielle,

nein, es ist alles wie bisher. Manchmal ist der Server, auf welchem das Forum gehostet wird, ein wenig langsam, weil er noch was anderes zu tun hat. Und gelegentlich ist Dein Internet-Zugang wohl auch nicht der schnellste! Dann kann es schon etwas schwierig werden. In solchen Fällen solltest Du einfach eine oder zwei Stunden warten. Sollte es interne Probleme mit dem Server geben, findest Du spätestens dann einen Hinweis auf Wartungsarbeiten etc. Stehen diese jedoch nicht an, kommst Du nach dieser Wartezeit wahrscheinlich problemlos in's Forum.

Uwe
 Re: HIIIIILLLLFE 29.01.2003 (23:12 Uhr) gabrielle
hallo uwe
danke für deine informationen.du hattest recht und ich hab überreagiert,denn heute hatte ich keine probleme.
ich kenne mich mit computern nicht so gut aus und dachte nicht an diese möglichkeiten.nächstes mal probier ich es mit geduld und einem kühleren kopf.
bis dann   gabrielle

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.