plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

29 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 S.O.S. Neuling verzweifelt 29.01.2002 (10:34 Uhr) Carmen
Hallo,
bin absoluter Bonsai-Einsteiger. Hab vor ca 6 Wochen einen Bonsai (Serissa japonica) geschenkt bekommen. Damals war der Baum wunderschön, saftig grün und hatte sogar eine Blüte. Heute ist er beängstigend leer. Hab schon mal so ziemlich alle trockenen Blätter entfernt, hab auch schon vereinzelte lange Triebe abgeschnitten. Die Blätter sehen aus, als ob sie am Baum vertrocknen. Er bekommt aber auch vereinzelt wieder neue Blätter. Habe mal mit einfachem Blumendünger gedüngt. Gieße so nach Gefühl und versuche ihn immer etwas feucht zu halten. Hab ihn auch schon das ein oder andere mal ganz unter Wasser gesetzt. Besprühe die Blätter auch ab und an. Zimmertemperatur ca. 20 Grad.
Aber irgendwie sieht er nicht mehr so wirklich gut aus.
Was kann ich tun oder was mache ich falsch??
Kann mir jemand helfen?? Bin für jeden Tipp dankbar.
> Hallo,
> bin absoluter Bonsai-Einsteiger. Hab vor ca 6 Wochen
> einen Bonsai (Serissa japonica) geschenkt bekommen.
> Damals war der Baum wunderschön, saftig grün und hatte
> sogar eine Blüte. Heute ist er beängstigend leer. Hab
> schon mal so ziemlich alle trockenen Blätter entfernt,
> hab auch schon vereinzelte lange Triebe abgeschnitten.
> Die Blätter sehen aus, als ob sie am Baum vertrocknen. Er
> bekommt aber auch vereinzelt wieder neue Blätter. Habe
> mal mit einfachem Blumendünger gedüngt. Gieße so nach
> Gefühl und versuche ihn immer etwas feucht zu halten. Hab
> ihn auch schon das ein oder andere mal ganz unter Wasser
> gesetzt. Besprühe die Blätter auch ab und an.
> Zimmertemperatur ca. 20 Grad.
> Aber irgendwie sieht er nicht mehr so wirklich gut aus.
> Was kann ich tun oder was mache ich falsch??
> Kann mir jemand helfen?? Bin für jeden Tipp dankbar.

Hallo,

das dürfte in erster Linie ein Standortproblem sein. Besser ist 15 ° C und so hell wie
möglich. Durch die geringe Tageslänge und nicht optimale Standortbedingungen
leiden u.a. Serissa sehr. Reduziere das Gießen  auf ein Minimum. Auch wenig Dünger.

Ab Mitte März ein Rückschnitt und nach dem Neuaustrieb wieder düngen.

Ich würde, da die Serissa geschwächt ist, außerdem noch vorbeugend eine Behandlung
gegen Pilzerkrankungen vorschlagen.

Wenn noch was unklar ist melde dich nochmals.

Gruß

Peter
 Re: S.O.S. Neuling verzweifelt 04.02.2002 (10:56 Uhr) Unbekannt
> > Hallo,
> > bin absoluter Bonsai-Einsteiger. Hab vor ca 6 Wochen
> > einen Bonsai (Serissa japonica) geschenkt bekommen.
> > Damals war der Baum wunderschön, saftig grün und hatte
> > sogar eine Blüte. Heute ist er beängstigend leer. Hab
> > schon mal so ziemlich alle trockenen Blätter entfernt,
> > hab auch schon vereinzelte lange Triebe abgeschnitten.
> > Die Blätter sehen aus, als ob sie am Baum vertrocknen. Er
> > bekommt aber auch vereinzelt wieder neue Blätter. Habe
> > mal mit einfachem Blumendünger gedüngt. Gieße so nach
> > Gefühl und versuche ihn immer etwas feucht zu halten. Hab
> > ihn auch schon das ein oder andere mal ganz unter Wasser
> > gesetzt. Besprühe die Blätter auch ab und an.
> > Zimmertemperatur ca. 20 Grad.
> > Aber irgendwie sieht er nicht mehr so wirklich gut aus.
> > Was kann ich tun oder was mache ich falsch??
> > Kann mir jemand helfen?? Bin für jeden Tipp dankbar.
>
> Hallo,
>
> das dürfte in erster Linie ein Standortproblem sein.
> Besser ist 15 ° C und so hell wie
> möglich. Durch die geringe Tageslänge und nicht optimale
> Standortbedingungen
> leiden u.a. Serissa sehr. Reduziere das Gießen  auf ein
> Minimum. Auch wenig Dünger.
>
> Ab Mitte März ein Rückschnitt und nach dem Neuaustrieb
> wieder düngen.
>
> Ich würde, da die Serissa geschwächt ist, außerdem noch
> vorbeugend eine Behandlung
> gegen Pilzerkrankungen vorschlagen.
>
> Wenn noch was unklar ist melde dich nochmals.
>
> Gruß
>
> Peter

Vielen Dank erst mal für die Tipps.
Versuche das jetzt mal zu beherzigen.
Hab aber trotzdem noch ein paar Fragen...

> Ab Mitte März ein Rückschnitt und nach dem Neuaustrieb
> wieder düngen.

Aber er bekommt wieder einige neue Blätter,na ja sagen wir mal das sind  mehr so lange Triebe.
Was heißt hier denn eigentlich Rückschnitt so genau?? Was genau soll und darf ich wie weit zurückschneiden??
Soll ich jetzt nicht mehr düngen? Ich hab mich jetzt mal umgesehen nach Bonsai-Dünger. Leider erfolglos. Was empfiehlst Du und woher bekomme ich den??

> Ich würde, da die Serissa geschwächt ist, außerdem noch

> vorbeugend eine Behandlung
> gegen Pilzerkrankungen vorschlagen.

Wie und womit mache ich eine Pilzbehandlung.

Sorry für meine vielen vielleicht auch blöden Fragen. Aber ich hab leider wirklich keine Ahnung von Bonsai´s und es tut mir ín der Seele weh wenn ich mir den Baum ansehe. :-(

Gruß

Carmen





> > > Hallo,
> > > bin absoluter Bonsai-Einsteiger. Hab vor ca 6 Wochen
> > > einen Bonsai (Serissa japonica) geschenkt bekommen.
> > > Damals war der Baum wunderschön, saftig grün und hatte
> > > sogar eine Blüte. Heute ist er beängstigend leer. Hab
> > > schon mal so ziemlich alle trockenen Blätter entfernt,
> > > hab auch schon vereinzelte lange Triebe abgeschnitten.
> > > Die Blätter sehen aus, als ob sie am Baum vertrocknen. Er
> > > bekommt aber auch vereinzelt wieder neue Blätter. Habe
> > > mal mit einfachem Blumendünger gedüngt. Gieße so nach
> > > Gefühl und versuche ihn immer etwas feucht zu halten. Hab
> > > ihn auch schon das ein oder andere mal ganz unter Wasser
> > > gesetzt. Besprühe die Blätter auch ab und an.
> > > Zimmertemperatur ca. 20 Grad.
> > > Aber irgendwie sieht er nicht mehr so wirklich gut aus.
> > > Was kann ich tun oder was mache ich falsch??
> > > Kann mir jemand helfen?? Bin für jeden Tipp dankbar.
> >
> > Hallo,
> >
> > das dürfte in erster Linie ein Standortproblem sein.
> > Besser ist 15 ° C und so hell wie
> > möglich. Durch die geringe Tageslänge und nicht optimale
> > Standortbedingungen
> > leiden u.a. Serissa sehr. Reduziere das Gießen  auf ein
> > Minimum. Auch wenig Dünger.
> >
> > Ab Mitte März ein Rückschnitt und nach dem Neuaustrieb
> > wieder düngen.
> >
> > Ich würde, da die Serissa geschwächt ist, außerdem noch
> > vorbeugend eine Behandlung
> > gegen Pilzerkrankungen vorschlagen.
> >
> > Wenn noch was unklar ist melde dich nochmals.
> >
> > Gruß
> >
> > Peter
>
> Vielen Dank erst mal für die Tipps.
> Versuche das jetzt mal zu beherzigen.
> Hab aber trotzdem noch ein paar Fragen...
>
> > Ab Mitte März ein Rückschnitt und nach dem Neuaustrieb
> > wieder düngen.
>
> Aber er bekommt wieder einige neue Blätter,na ja sagen
> wir mal das sind  mehr so lange Triebe.
Mit der steigenden Tageslänge wird sich das Wachstum wieder verbessern.
> Was heißt hier denn eigentlich Rückschnitt so genau?? Was
> genau soll und darf ich wie weit zurückschneiden??
Rückschnitt heißt, bis ins alte Holz zurück schneiden. Das geht aber bei den Indoorbonsai
nur bei ensprechender Tageslänge. Sonst kann es problematisch werden.

> Soll ich jetzt nicht mehr düngen? Ich hab mich jetzt mal
> umgesehen nach Bonsai-Dünger. Leider erfolglos. Was
> empfiehlst Du und woher bekomme ich den??
Eigendlich kannst du jeden handelsüblichen Dünger für deinen Bonsai nehmen.
Spezialdünger ist aber bei Outdoorbonsai angesagt.

>
> > Ich würde, da die Serissa geschwächt ist, außerdem noch
> > vorbeugend eine Behandlung
> > gegen Pilzerkrankungen vorschlagen.
>
> Wie und womit mache ich eine Pilzbehandlung.
Am besten sprühen mit zb. Euparen, Rovral, Ronilan. Bitte Gebrauchsanleitung beachten!
>
> Sorry für meine vielen vielleicht auch blöden Fragen.
> Aber ich hab leider wirklich keine Ahnung von Bonsai´s
> und es tut mir ín der Seele weh wenn ich mir den Baum
> ansehe. :-(
Blöde Fragen gibt es nicht. Je mehr um so besser. Nur so kannst du
aus den Erfahrungen der anderen lernen.

> Gruß
>
> Carmen
>
Grüße

Peter v. Bonsaiweb.de
 Re: S.O.S. Neuling verzweifelt 05.02.2002 (11:13 Uhr) Carmen
> > > > Hallo,
> > > > bin absoluter Bonsai-Einsteiger. Hab vor ca 6 Wochen
> > > > einen Bonsai (Serissa japonica) geschenkt bekommen.
> > > > Damals war der Baum wunderschön, saftig grün und hatte
> > > > sogar eine Blüte. Heute ist er beängstigend leer. Hab
> > > > schon mal so ziemlich alle trockenen Blätter entfernt,
> > > > hab auch schon vereinzelte lange Triebe abgeschnitten.
> > > > Die Blätter sehen aus, als ob sie am Baum vertrocknen. Er
> > > > bekommt aber auch vereinzelt wieder neue Blätter. Habe
> > > > mal mit einfachem Blumendünger gedüngt. Gieße so nach
> > > > Gefühl und versuche ihn immer etwas feucht zu halten. Hab
> > > > ihn auch schon das ein oder andere mal ganz unter Wasser
> > > > gesetzt. Besprühe die Blätter auch ab und an.
> > > > Zimmertemperatur ca. 20 Grad.
> > > > Aber irgendwie sieht er nicht mehr so wirklich gut aus.
> > > > Was kann ich tun oder was mache ich falsch??
> > > > Kann mir jemand helfen?? Bin für jeden Tipp dankbar.
> > >
> > > Hallo,
> > >
> > > das dürfte in erster Linie ein Standortproblem sein.
> > > Besser ist 15 ° C und so hell wie
> > > möglich. Durch die geringe Tageslänge und nicht optimale
> > > Standortbedingungen
> > > leiden u.a. Serissa sehr. Reduziere das Gießen  auf ein
> > > Minimum. Auch wenig Dünger.
> > >
> > > Ab Mitte März ein Rückschnitt und nach dem Neuaustrieb
> > > wieder düngen.
> > >
> > > Ich würde, da die Serissa geschwächt ist, außerdem noch
> > > vorbeugend eine Behandlung
> > > gegen Pilzerkrankungen vorschlagen.
> > >
> > > Wenn noch was unklar ist melde dich nochmals.
> > >
> > > Gruß
> > >
> > > Peter
> >
> > Vielen Dank erst mal für die Tipps.
> > Versuche das jetzt mal zu beherzigen.
> > Hab aber trotzdem noch ein paar Fragen...
> >
> > > Ab Mitte März ein Rückschnitt und nach dem Neuaustrieb
> > > wieder düngen.
> >
> > Aber er bekommt wieder einige neue Blätter,na ja sagen
> > wir mal das sind  mehr so lange Triebe.
> Mit der steigenden Tageslänge wird sich das Wachstum
> wieder verbessern.
> > Was heißt hier denn eigentlich Rückschnitt so genau?? Was
> > genau soll und darf ich wie weit zurückschneiden??
> Rückschnitt heißt, bis ins alte Holz zurück schneiden.
> Das geht aber bei den Indoorbonsai
> nur bei ensprechender Tageslänge. Sonst kann es
> problematisch werden.
> > Soll ich jetzt nicht mehr düngen? Ich hab mich jetzt mal
> > umgesehen nach Bonsai-Dünger. Leider erfolglos. Was
> > empfiehlst Du und woher bekomme ich den??
> Eigendlich kannst du jeden handelsüblichen Dünger für
> deinen Bonsai nehmen.
> Spezialdünger ist aber bei Outdoorbonsai angesagt.
> >
> > > Ich würde, da die Serissa geschwächt ist, außerdem noch
> > > vorbeugend eine Behandlung
> > > gegen Pilzerkrankungen vorschlagen.
> >
> > Wie und womit mache ich eine Pilzbehandlung.
> Am besten sprühen mit zb. Euparen, Rovral, Ronilan. Bitte
> Gebrauchsanleitung beachten!
> >
> > Sorry für meine vielen vielleicht auch blöden Fragen.
> > Aber ich hab leider wirklich keine Ahnung von Bonsai´s
> > und es tut mir ín der Seele weh wenn ich mir den Baum
> > ansehe. :-(
> Blöde Fragen gibt es nicht. Je mehr um so besser. Nur so
> kannst du
> aus den Erfahrungen der anderen lernen.
> > Gruß
> >
> > Carmen
> >
> Grüße
>
> Peter v. Bonsaiweb.de

Hallo Peter,

erstmal vielen vielen Dank für die Tipps. Hoffe meiner Serissa ist noch zu helfen.
Finde dieses Forum hier echt spitzenmäßig.
Es ist aber auch wirklich schwierig für jemanden der null Ahnung hat. Es gibt Literatur ok. Aber ich glaube so ein Erfahrungsaustausch bringt definitiv mehr.

Danke und Gruß

Carmen
 Re: S.O.S. Neuling verzweifelt 24.04.2002 (15:10 Uhr) Slump
> Hallo Peter,
>
> erstmal vielen vielen Dank für die Tipps. Hoffe meiner
> Serissa ist noch zu helfen.
> Finde dieses Forum hier echt spitzenmäßig.
> Es ist aber auch wirklich schwierig für jemanden der null
> Ahnung hat. Es gibt Literatur ok. Aber ich glaube so ein
> Erfahrungsaustausch bringt definitiv mehr.
>
> Danke und Gruß
>
> Carmen


Da hast du föllig Recht Carmen! Außerdem macht es ein Riesen Spaß hier zu Diskutieren als daheim im Kämmerlein ein Buch zu lesen!

PS: Möchte mich auch mal bei Peter bedanken! Du weißt einfach alles!!
> > Hallo Peter,
> >
> > erstmal vielen vielen Dank für die Tipps. Hoffe meiner
> > Serissa ist noch zu helfen.
> > Finde dieses Forum hier echt spitzenmäßig.
> > Es ist aber auch wirklich schwierig für jemanden der null
> > Ahnung hat. Es gibt Literatur ok. Aber ich glaube so ein
> > Erfahrungsaustausch bringt definitiv mehr.
> >
> > Danke und Gruß
> >
> > Carmen
>
>
> Da hast du föllig Recht Carmen! Außerdem macht es ein
> Riesen Spaß hier zu Diskutieren als daheim im Kämmerlein
> ein Buch zu lesen!
>
> PS: Möchte mich auch mal bei Peter bedanken! Du weißt
> einfach alles!!
 Re: S.O.S. Neuling verzweifelt 01.02.2002 (03:41 Uhr) Thomas P.
Hallo,
als Anmerkung zu Peters Beitrag bin ich der Meinung, daß man den vielen verzweifelten Bonsaieinsteigern mal breiter
kundtun sollte, daß bestimmte Arten für das Wohnzimmer nur bedingt geeignet sind, weil sie zur Überwinterung Temperaturen von optimal 5-10°C benötigen.
Dazu gehören neben Serissa auch Chin. Ulme und Sageretia von den am häufigsten angebotenen Arten.
Fast jede dritte Frage auch in anderen Foren dreht sich um dieses Problem.

Viele Grüße
Thomas  
> Hallo,
> bin absoluter Bonsai-Einsteiger. Hab vor ca 6 Wochen
> einen Bonsai (Serissa japonica) geschenkt bekommen.
> Damals war der Baum wunderschön, saftig grün und hatte
> sogar eine Blüte. Heute ist er beängstigend leer. Hab
> schon mal so ziemlich alle trockenen Blätter entfernt,
> hab auch schon vereinzelte lange Triebe abgeschnitten.
> Die Blätter sehen aus, als ob sie am Baum vertrocknen. Er
> bekommt aber auch vereinzelt wieder neue Blätter. Habe
> mal mit einfachem Blumendünger gedüngt. Gieße so nach
> Gefühl und versuche ihn immer etwas feucht zu halten. Hab
> ihn auch schon das ein oder andere mal ganz unter Wasser
> gesetzt. Besprühe die Blätter auch ab und an.
> Zimmertemperatur ca. 20 Grad.
> Aber irgendwie sieht er nicht mehr so wirklich gut aus.
> Was kann ich tun oder was mache ich falsch??
> Kann mir jemand helfen?? Bin für jeden Tipp dankbar.

Hallo Carmen,

die bisherigen Tips waren natürlich richtig. Aber da Du den Baum noch nicht lange hast und evtl. nicht bekannt ist, woher er stammt und wie er gepflegt wurde, würde ich mir zur Vorsicht ´mal die Wurzeln ansehen. Der beste Standort bringt nix, wenn es in der Erde modert. Sollte das der Fall sein, würde ich den Baum aus der Schale nehmen, die äußere Erde entfernen und ihn dann in einen größeren Tontopf mit gut durchlässiger Erde setzen. Im Fruhjahr wäre dann echtes Umtopfen angesagt.

Auch könnte das von Dir geschilderte Schadbild zu Spinnmilben passen. Halte den Baum ´mal gegen das Licht. Sind zwischen den Blättern/Ästen feine Fäden zu sehen ? Hängen vertrocknete Blätter manchmal an den Ästen herunter ?
Dann empfehle ich Licetan aus der Sprühdose. Sprühe aber nicht im Zimmer, das Zeug stinkt nach Chemie.
Und halte beim Sprühen bitte genügend Abstand, sonst wird es dem Baum zu kalt und die Blätter fallen alle ab.

Die dünnen langen Triebe liegen wahrscheinlich am Lichtmangel.
Falls Du noch Fragen hast, stelle sie hier oder sende mir eine mail ( bin selten auf diesem Forum ).

Gruß Roland

PS: Du solltest unbedingt einen Bonsai-Arbeitskreis besuchen, dort sind "Alte Hasen ", die Dir sicher noch besser helfen können als wir Ferndoktoren im forum.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.