plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

23 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 serissa schneiden 18.04.2005 (19:35 Uhr) christophII
hallo
ich glaube es wird langsam zeit meine serissa zu schneiden, sie hat schon etwas längere hözerne ästchen wo nur noch oben blätter wachsen. ich werde sie wohl ins alte holz schneiden müssen..nun kann mir jemand sagen, wie weit ich das machen soll, sodass sie wieder kompakte polster bekommt?

grüsse und danke im vorraus.
 Re: serissa schneiden 27.04.2005 (22:53 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Christoph,

angeblich verträgt Serissa einen Rückschnitt bis ins alte Holz problemlos und soll "willig" wieder austreiben.

Um den Neuaustrieb kompakt zu halten, solltest Du das "Vergeilen" der neuen Triebe im Zaum halten. Triebe wachsen mit sehr langen Internodien (Abständen zwischen den Blattansätzen etc), wenn es relativ dunkel ist. Je heller der Baum also steht, desto kürzer und dichter wird der Neuaustrieb werden.

Um nun eine gute Verzweigung des neuen Austriebes zu gewährleisten, empfiehlt sich die übliche Vorgehensweise: Triebe werden nach der Bildung von drei bis vier Blattpaaren auf ein bis zwei Blattpaare eingekürzt.

Soweit also die Hinweise aus diversen Fachbüchern.

Und abschließend noch ein Hinweis, welcher sich aus der Kenntnis aller Serissa-Postings hier im Forum ergibt:
Durch den starken Rückschnitt der grünen Masse wird die Verdunstungsfläche des Bonsai deutlich reduziert. Infolge reduziert sich dann auch der Wasserbedarf! Und da Serissa bekanntlich ein "Sensibelchen" ist, was sowohl zu trockenes als auch zu feuchtes Substrat angeht, ist beim Gießen nach dem Rückschnitt besonderes Augenmerk notwendig. Ich persönlich vermute gerade hier ein viel größeres Problem als beim eigentlichen Schnitt.

Ich wünsche Dir viel Erfolg

Uwe
 Re: serissa schneiden 29.04.2005 (08:26 Uhr) christophII
hallo uwe
danke für die antwort.. ich kenn meine serissa schon recht gut und verfolge auch die diversen serissa postings.. mein problem lag oder liegt hauptsächlich darin, dass ich unten am baum dichtere polster haben will und mich nun gefragt habe, ob ich einfach die "grünen" spitzen abschneiden soll, in der hoffnung dass aus dem verholzten ästchen dann mehrere grüne wachsen werden, oder ob ich diesen stärker einkürzen soll, und ich dann mit der verästelung neu anfangen muss, so wie du es beschrieben hast.
gruss
christoph

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.