plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

18 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

Hi
Ich wollte nur mal fragen was an Bonsaischalen anders ist da ich mir vielleicht mal eine selber machen müchte und dazu muss ich wissen was ich ander machen muss wie bei normalen Töpfen?
Und warum kann ich nicht einfache einen Topf nehmen und da 2 Löcher reinbohren?

Freue mich auf Antwort
MFG Dominik(fast Fortgeschritten)
 Re: Was bringen Schalen? 26.06.2005 (22:00 Uhr) Hajofix
Hi Dominik

Deiner Frage nach bist Du wohl schon "sehr Fortgeschritten", denn wer schon seine Bonsaischalen selbst brennen möchte, muß schon gut Fortgeschritten sein.
Das Brennen von Bonsaischalen ist schon fast eine Kunstrichtung für sich, so wie eben die Bonsaigestaltung auch.

Zur eigendlichen Frage:
Bonsaischalen bringen nichts außer Stress,
viel einfacher ist es, den Baum im Topf zu halten, dabei ist die Anzahl der Löcher unwichtig, wichtig ist die Funktion der Löcher, nämlich das überschüssige Wasser ablaufen zu lassen.

Um ehrlich zu sein, die Schalen bringen doch etwas:
Durch die Einengung der Wurzeln in der Schale, paßt sich der Baum im Wachstum der Triebe und in der Blattgröße, der Größe der Schale an.
In engen Schalen werden die Blätter nicht so groß, die Neutriebe wachsen nicht so extrem.
Man kann mit der Größe der Schale also auch das Wachstum steuern.

Du könntest deinen Baum aber auch in einen Nachttopf pflanzen, Hauptsache es gefällt Dir.

Die Bonsaikunst stammt aus China, wurde später in Japan sehr verbreitet.
Dort wurden kleine Bäume aus Grunden der ÄSTHETIK in flache Schalen gepflanzt.
Je flacher die Schale, um so höher die Kunst, den Baum am Leben zu erhalten.
Daraus kannst Du schlußfolgern: je größer und höher der Topf, um so einfacher die Haltung Deines Bonsai.

Bonsai bedeutet: "Baum in der Schale", manche behaupten auch,
es bedeutet "Baum im Topf".

Pflanze den Baum also dort hinein, wo es Dir gefällt,
> Hi Dominik
>
> Deiner Frage nach bist Du wohl schon "sehr
> Fortgeschritten", denn wer schon seine Bonsaischalen
> selbst brennen möchte, muß schon gut Fortgeschritten
> sein.
> Das Brennen von Bonsaischalen ist schon fast eine
> Kunstrichtung für sich, so wie eben die Bonsaigestaltung
> auch.
>
> Zur eigendlichen Frage:
> Bonsaischalen bringen nichts außer Stress,
> viel einfacher ist es, den Baum im Topf zu halten, dabei
> ist die Anzahl der Löcher unwichtig, wichtig ist die
> Funktion der Löcher, nämlich das überschüssige Wasser
> ablaufen zu lassen.
>
> Um ehrlich zu sein, die Schalen bringen doch etwas:
> Durch die Einengung der Wurzeln in der Schale, paßt sich
> der Baum im Wachstum der Triebe und in der Blattgröße,
> der Größe der Schale an.
> In engen Schalen werden die Blätter nicht so groß, die
> Neutriebe wachsen nicht so extrem.
> Man kann mit der Größe der Schale also auch das Wachstum
> steuern.
>
> Du könntest deinen Baum aber auch in einen Nachttopf
> pflanzen, Hauptsache es gefällt Dir.
>
> Die Bonsaikunst stammt aus China, wurde später in Japan
> sehr verbreitet.
> Dort wurden kleine Bäume aus Grunden der ÄSTHETIK in
> flache Schalen gepflanzt.
> Je flacher die Schale, um so höher die Kunst, den Baum am
> Leben zu erhalten.
> Daraus kannst Du schlußfolgern: je größer und höher der
> Topf, um so einfacher die Haltung Deines Bonsai.
>
> Bonsai bedeutet: "Baum in der Schale", manche behaupten
> auch,
> es bedeutet "Baum im Topf".
>
> Pflanze den Baum also dort hinein, wo es Dir gefällt,



Hi

Bist du dir da wirklich sicher?

Freue mich auf antwort
MFG Dominik
Zuletzt geändert von Hajofix am 23.07.2005 um 11:06 Uhr.
 Re: Was bringen Schalen? 08.07.2005 (15:20 Uhr) Andy-II
Hi Dominik

ich misch mich mal kurz ein. Hajo hat schon recht - eigentlich sind Schalen bloss schwierig. Warum stehen dann alle Bonsai in Schalen, kannst du jetzt fragen. Ganz einfach - weil das in Japan und China so gemacht wird und wir es denen abgekuckt haben. Aber die verkaufen natürlich nur ältere Bäumchen und das macht was aus. Die jungen Bäumchen haben sie nämlich auch in Japan und China in grösseren Töpfen. Die nennt man dann «Tranings-Schalen». Die haben manchmal doppelt soviel Erde drin wie eine Schale für ältere Bonsai.

Es ist so: Ein Baum in einem normalen Topf oder draussen wächst schneller, kriegt grössere Blätter und den dickeren Stamm. Setzt man ihn in eine richtige Bonsaischale, geht alles viel langsamer. Die Blätter werden kleiner un der Baum wächst auch nicht mehr so schnell.

Das heisst (weil du es ja ganz genau wissen willst): Eigentlich sollte man einen Bonsai solange in einem normalen Topf oder draussen haben, bis er einigermassen «richtig» aussieht. Alsi bis er einen schönen Stamm und eine gewisse Grösse hat. Dann kommt er in die Schale und behält da seine schöne Form, jedenfalls einigermassen.

Das ist auch der Grund, warum man manchmal in Läden oder bei Leuten Bonsai sieht, die viel zu dünne Stämme haben. Da hat dann jemand nicht lange genug gewartet sondern wollte gleich «was richtiges». Und jetzt hat er einen Baum, der noch lange, lange dünn bleibt. Der Unterschied ist recht gross, ein Baum, der im Garten steht (das geht nur mit einheimischen Bäumen!), kann bis zu zehnmal mehr wachsen als einer in der Schale!

Gruss
Andy

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.