plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

105 User im System
Rekord: 181
(13.02.2018, 10:21 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Was soll ich tun? 26.05.2005 (22:15 Uhr) Dominik(Anfänger)
Hi

Ich hab mir jetzt ne Eibe besorgt die ca 30-40 cm groß ist was soll ich tun?
Sollich sie baschneiden wenn ja wie weit?
Soll ich die Wurzeln schneiden wenn ja wie weit?

Freue mich auf Antwort
MFG Dominik
 Re: Was soll ich tun? 26.05.2005 (23:40 Uhr) Bernd S.
Hi Dominik,

> Ich hab mir jetzt ne Eibe besorgt die ca 30-40 cm groß
> ist was soll ich tun?

Wie sieht sie denn zur Zeit aus? Steht sie in einem Container? Oder wurde sie irgendwo ausgegraben? Oder befindet sie sich womöglich bereits in einer Bonsaischale?

Zuerst einmal solltest Du ihr einen netten Platz im Garten suchen und sie dort hinstellen. Der Standort sollte für den Anfang nicht unbedingt in der vollen Mittagssonne sein. Gießen solltest Du auch nicht vergessen! Und sobald Du weitere Angaben zur Pflanze gemacht hast, wird es auch wieder weitere Antworten geben (die dann sicher zu neuen Fragen führen). Aber das macht ja nix...

Bernd
 Re: Was soll ich tun? 27.05.2005 (07:34 Uhr) Dominik(Anfänger)
> Hi Dominik,
>
> > Ich hab mir jetzt ne Eibe besorgt die ca 30-40 cm groß
> > ist was soll ich tun?
>
> Wie sieht sie denn zur Zeit aus? Steht sie in einem
> Container? Oder wurde sie irgendwo ausgegraben? Oder
> befindet sie sich womöglich bereits in einer
> Bonsaischale?
>
> Zuerst einmal solltest Du ihr einen netten Platz im
> Garten suchen und sie dort hinstellen. Der Standort
> sollte für den Anfang nicht unbedingt in der vollen
> Mittagssonne sein. Gießen solltest Du auch nicht
> vergessen! Und sobald Du weitere Angaben zur Pflanze
> gemacht hast, wird es auch wieder weitere Antworten geben
> (die dann sicher zu neuen Fragen führen). Aber das macht
> ja nix...
>
> Bernd


zur zeit ist sie in einem ganz normanlen Topf.
Kann man die auch in eine Bonsaischale pflanzen oder nicht?

Freue mich auf Antwort
MFG Dominik
 Re: Was soll ich tun? 27.05.2005 (10:14 Uhr) Andy-II
Hi Dominik

mit dem Umtopfen in eine Schale würde ich bis im nächsten Frühjahr warten. Sonst gibts einen ziemlichen Stress für den Baum. Ungeduld ist die allerhäufigste Todesursache für Bonsai, klingt komisch, ist aber so. Ein paar vertrocknen, ein paar werden von Schädlingen zerstört, aber die meisten werden kaputtgepflegt.

Gruss
Andy
{h1}Hi Andy
Ich wollte  nur sagen das isch es net aushalten konnte und hab den "Bonsai" zu einem richtigen gemacht.
Ich hab die Eibe kurzgeschnitten und die Wurzel geschnitten aber habe normale Erde genommen um sie einzupflanzen.
Sie hat eine schöne Bonsaischale bekommen aber keine Konkavzang die war mir mit 20€ und 4€ Versand zu teuer. Kannst du mir sagen wo ich die billiger griege?
Würde mich freuen.

Freue mich auf Antwort
MFG Dominik

PS: kann die gerade kein Bild schicken mein Bruder hat ne Dicikam aber ich net.  :-(
 Re: tut mir Leid ich konnts nett lassen 29.05.2005 (12:32 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Dominik,

ich bin nun zwar nicht Andy, schreibe aber trotzdem mal...

Daß Du es nicht lassen konntest, könnte Dich Deinen ersten Bonsai kosten. Rückschläge gehören eben manchmal dazu!

Eine Konkavzange für unter EUR 20,- zu bekommen, ist nicht ganz so einfach, wenn man eine ansprechende Qualität haben möchte.

Auf meiner Website findest Du unter den Händlerportraits auch einen Artikel über Bonsai-Lotus.de. Hier bekommst Du preiswertes Werkzeug aus China. Herr Zhang bietet ein Werkzeugset für EUR 35,- an, welches den Ansprüchen eines jeden Anfängers gerecht werden sollte. Zwei Zangen und drei Scheren im Etui! Dazu mußt Du aber noch eine Flasche Ballistol (Waffenöl) besorgen und die Werkzeuge nach der Benutzung ordentlich reinigen und leicht ölen, denn der chinesische Stahl ist nicht rostfrei!

Uwe von Bonsai-Info.net
 thx 29.05.2005 (19:42 Uhr) Dominik(Anfänger)
ok Danke für die Antwort aber brauch ich eigentlich Akadama oder ist des net so wichtig?

MFG Dominik
 Akadama oder nicht - welche Frage 30.05.2005 (00:31 Uhr) Uwe Harwardt
> ... aber brauch ich eigentlich
> Akadama oder ist des net so wichtig?

Hallo Dominik,

diese Frage ist mehr akademischer Natur - ich kann sie nur wie folgt beantworten:

Viele Bonsaifreunde werden sagen: Akadama ist für eine Eibe absolut unverzichtbar. Sie werden zahlreiche Beispiele für sehr schöne Eibenbonsai nennen können, die in Akadama stehen. Dann haben sie ebensoviele Beispiele für Eiben, welche eingegangen sind. Die standen dann nicht in Akadama.

Natürlich kannst Du auch zahlreiche Besitzer herrlicher Taxus-Bonsai finden, die ihre Bäume nicht in Akadama pflanzen.

Es ist wichtig, zu wissen, daß Akadama ein gebranntes Lehmgranulat ist, also keinerlei organische Substanzen enthält. Somit verhält es sich ganz anders als eine Bonsaierde, welche aus Humus, Sand und Lehm gemischt wird. Gerade junge Bonsai fühlen sich aber in einer Mischung mit Humus sehr wohl, auch erlaubt eine humushaltige Mischung den Einsatz mineralischer Dünger. Ältere Bäume sollen angeblich in mineralischem Substrat, wie Akadama oder Kiryu besser gedeihen. Ich bin aber leider nicht alt genug (und meine Bonsai auch nicht) um dies zu verfizieren.

Unabdingbar ist aber eine Erde, welche den speziellen Bedürfnissen eines Bonsai gerecht wird. Das Substrat soll locker sein und Wasser gut aufnehmen sowie überschüssiges Wasser ablaufen lassen. Es soll in seiner Struktur stabil sein, also nicht schnell verdichten. Diese Bedingungen werden sowohl von Akadama als auch von speziellen Erdmischungen für Bonsai erfüllt. Sowohl Akadama als auch die Erdmischungen kannst Du im Bonsai-Fachhandel als auch online kaufen. Die Kosten halten sich in Grenzen.

Aber da Du ja Zugang zu einem Garten hast, möchtest Du eventuell selber mischen? Eine Standard-Rezeptur habe ich auf www.bonsai-info.net/bonsaipflege/bonsaierde.htm beschrieben.

Wenn Du lieber ein Substrat kaufen möchtest, rate ich allerdings dringend, einen Fachhändler zu suchen. In Baumärkten findest Du zwar ebenfalls Plastiksäckchen mit der Aufschrift 'Spezialerde für Bonsai', welche aber einer Kakteenerde ähnlicher sind. Sowas ist nur im Notfall zu gebrauchen, denn es handelt sich dabei oftmals lediglich um TKS1 mit etwas viel zu feinem Sand gemischt.

Wenn Du meine bisherigen Händlerportraits studiert hast, findest Du einen Anbieter, welcher ordentliche Mischungen anbietet...

Und zum Abschluß werde ich Dich noch mehr verwirren:

Akadama hat den Vorteil, daß Du sehr einfach anhand der Helligkeit des Substrates erkennen kannst, ob der Baum zu trocken steht: Feuchtes Akadama ist dunkel, trockenes hingegen hell. Akadama hat den Nachteil, daß darauf Moos nur sehr schwer zu bekommen ist...

Tja, soweit reicht mein Wissen und meine persönliche Erfahrung. Den Rest überlasse ich Dir und allen anderen, welche gute und schlechte Erfahrung mit Eiben gemacht haben.

Uwe
Zuletzt geändert von Uwe Harwardt am 30.05.2005 um 00:49 Uhr.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.