plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

21 User im System
Rekord: 86
(20.06.2021, 12:51 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Ahorn Steckling 29.10.2003 (16:20 Uhr) Unbekannt
Hallo!
Ich würde von meinem Zwergahorn gerne einen Steckling abmachen und diesen zu einem Bonsai züchten. Habe schon Bonsai aus Samen gezüchtet aber noch nie aus einem Steckling. In welcher Jahreszeit macht man das am besten und worauf sollte ich achten. Wie sorge ich dafür das er Wurzeln bildet, gibt es beim Ahorn spezifische Dinge auf die ich achten muss? Danke
 Re: Ahorn Steckling 30.10.2003 (22:52 Uhr) Charles
Warte bis zum zeitigen Frühjahr - dann einen Steckling schneiden und in Kultursubstrat stecken - sollte kein großes Problem sein.

Wie man einen Steckling am besten schneidet, findest Du in jedem guten Gartenbuch mit Fotos oder Zeichnung erklärt (das ist mit Bildern sowohl einfacher zu vermitteln als auch zu verstehen), also lese mal ein paar Seiten. Dazu hast Du einen ganzen Winter Zeit.

Aber Du hast Dir ein schönes Projekt ausgesucht, zu dem ich Dir bereits an dieser Stelle viel Erfolg wünschen möchte - und Du hast den ganzen Winter über Vorfreude

Charly
 Re: Ahorn Steckling 16.11.2003 (16:58 Uhr) Benny M.
Hallole ich grüße erstmal ganz herzlich das Foum

Ich bin in sachen bonsai noch ein neuling und versuche auch nen Steckling zu ziehen(Buche) was iost das genau Kultursubstrat, ich dachte eigentlich Man schneidet einen steckling ab und stellt ihn ins wasser bis er würzeln zieht wie bei ner Hauspflanze. ist das Falsch?
Hoffe auf antworten. Gruß Benny
 Re: Ahorn Steckling 18.11.2003 (00:01 Uhr) Beppo
Hi Benny,

willkommen hier!

Nun, Wasser ist nicht das geeignete Medium, auch wenn es durchaus klappt. Besser ist eine spezielle Erde - eben das Kultursubstrat. Du kannst diese Mischung unter dem Namen TKS (Torf-Kultur-Substrat) kaufen. Oder Du versuchst es mit einer fertigen Mischung mit Namen "Anzuchterde". Diese Mischungen enthalten neben Torf oder ggf. Humus, Sand und Lehm auch eine gewisse Menge Dünger. Die Verwendung eines solchen Substrates soll das gesunde Wurzelwachstum fördern. Daher ist es wichtig, daß ein frisch geschnittener Steckling auch nicht zusätzlich gedüngt wird. Die Fertigmischungen enthalten alles, was ein junger Steckling in den ersten Wochen benötigt. Die enthaltene Sandmenge ist groß genug, um auch Luft an die Schnittfläche und später die jungen Wurzeln zu lassen, um beginnenden Schäden durch Staunässe vorzubeugen. Wenn Du über ausreichend Buchenstecklinge verfügst, würde ich mal beide Methoden - Wasser und Kultursubstrat - ausprobieren, um zu sehen, welche Unterschiede in der Entwicklung es gibt.
Ganz im allgemeinen gehe ich aber davon aus, daß momentan nicht die richtige Jahreszeit ist, einen Buchensteckling zu ziehen - der Winter steht vor der Tür! Und Du willst einen Buchenbonsai doch sicher nicht im Haus halten, oder? Für das Wohnzimmer eignet sich ein Ficus benjamina (Birkenfeige) deutlich besser.

Beppo
 Re: Ahorn Steckling 20.11.2003 (11:50 Uhr) Unbekannt
Hallole

Ich habe die Anzuchterde auch gekauft die ist ja für samen gut.
Die stecklinge habe ich schon anfang herbst gemacht was meinst du sollte ich sie vielleicht winterfest machen wegen frost und so mit styropor umschließen?
Ich pflege die klar draussen ist ja eine Outdoor pflanze.
Welche Pflanzen mit schnellem wachstum und geeigneten Pflegeansprüchen empfehlst du mir für nen anfänger? ich muss ja erst noch ein bischen üben mit den pflanzen.
Gruß Benny
 Re: Ahorn Steckling 21.11.2003 (19:01 Uhr) Hans Joachim Fix
Hi Benny

Ich darf doch sicher auf Deine Fragen antworten?

Du kannst die Stecklinge gern mit Styropor schützen, und zwar so, daß kein Wind und keine direkte Sonne an die Stecklinge kommt.
Der Frost schadet weniger, sondern Wind und Sonne würden die Stecklinge austrocknen.

Ich finde es sehr gut, daß mal einer begriffen hat, daß Outdoor nach draußen gehören !!!

Schnellwachsende, sehr einfach zu pflegende und auch sehr leicht aus Stecklingen zu ziehende Outdoor sind:

Berberitze (in all ihren Formen und Farben),
Liguster (wird oft als Hecke gepflanzt),
Weide (sehr viele Arten, auch mit kleinen Blättern),
Ahorn
Linde
und viele Koniferen

Sehr interessant ist auch, aus Obst- und Beerenpflanzen einen Bonsai zu ziehen.

Und noch etwas:
Stecklinge in Wasser zu bewurzeln ist nur geeignet, wenn die Pflanzen in Wasser weiterkultiviert werden sollen. Was bei Bonsai wohl nicht zutrifft.
Im Wasser werden spezielle "Wasserwurzeln" gebildet, pflanzt man den Steckling dann in Erde, muß er völlig neue Wurzeln bilden, was eine sehr starke Schwächung wäre, wäre also völlig "schwachsinnig" !


Gruß
Hajo von bonsai-fix.de
Zuletzt geändert von Hajofix am 21.11.2003 um 19:08 Uhr.
 Re: Ahorn Steckling 23.11.2003 (21:56 Uhr) Benny M.
Hallole

Danke noch für die antworten :-)

Noch was ich habe auch en Bäumchen ( zierapfel) der ca. 4 jahre ist gerade erworben, feu mich schon wenn der mal anfägt zu blühen.

Gruß Benny
 Re: Ahorn Steckling 23.11.2003 (22:00 Uhr) Benny M.
Hallole

Noch ne frage
Was kann ich aus einer Koniferen machen??
Habe in meinen büchern leider noch nichts gefunden über das bäumchen.

Gruß Benny
 Re: Ahorn Steckling 24.11.2003 (16:59 Uhr) Hans Joachim Fix
> Hallole
>
> Noch ne frage
> Was kann ich aus einer Koniferen machen??
> Habe in meinen büchern leider noch nichts gefunden über
> das bäumchen.
>
> Gruß Benny

Hallo Benny

"Koniferen" ist keine Art, sondern der Oberbegriff für "Nadelbäume mit Fruchtzapfen".
Eine Konifere ist also ein Nadelbaum, wie Fichte, Tanne, Kiefer.
Es hat sich eingebürgert, daß die ganzen Sonderformen dazugehören, wie Wacholder, Thuja, Scheinzypresse und auch die ganzen kriechenden Arten und Zwergformen dieser Nadelbäume.

Noch ein Tipp:
Wenn Du schnell einen ansehnlichen Bonsai ziehen Möchtest, kaufe eine "normale" Pflanze in eienm "normalen" Pflanzenmarkt und gestalte daraus einen Bonsai.
Das spart viel Zeit und Geduld.
Und am Besten sind Zwergformen dazu geeignet.

Gruß
Hajo.
 Re: Ahorn Steckling 26.11.2003 (21:27 Uhr) Benny M.
Hallole

Das habe ich schon getan habe am letzten donnerstag ne wunder schöne myrte ergatert die in der Besenform gewachsen ist, muss noch die Äste etwas zurückschneiden und erstmal den stamm dicker werden lassen und noch ne schöne schale für sie finden.
Um was für eine art von Koniferen es sich bei meiner handelt weis ich leider nicht habe auch noch keinen vergleichbares Pflänzchen gefunden. Übrigens deine web sit ist dir echt gut gelungen und die Bonsai sehen meisterhaft aus, ich hoffe ich bekomme das auch irgendwann mal so gut hin wie du, bis dahin üben üben üben.

Gruß Benny

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.