plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

55 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Bonsaibaum 01.12.2002 (11:39 Uhr) Laura
 Re: Bonsaibaum 01.12.2002 (18:55 Uhr) Allanos
 Re: Bonsaibaum 05.12.2002 (21:38 Uhr) Hans Joachim Fix
 Re: Bonsaibaum 06.12.2002 (01:16 Uhr) Allanos
 Re: Bonsaibaum 06.12.2002 (16:45 Uhr) Hans Joachim Fix
Hallo Joachim,

ich finde, das wird sehr wohl eine Grundsatzdiskussion - und die geht eigentlich weit über Bonsai hinaus..

> Wer möchte eigentlich entscheiden, wann ein Bonsai ein
> Bonsai ist?
> Entscheide ich nicht selbst, wann mein Bonsai ein Bonsai
> ist?
> > Warum muß Jemand entscheiden oder bestimmen ?

Die Frage kann man doch wohl auf alles womit wir umgehen übertragen. Beispiel: ein Tisch. Also, über jahrhunderte hinweg hat sich nun mal die Konvention durchgesetzt, dass ein Ding, dass aus einer Platte besteht, die auf Füßen steht nun einmal Tisch genannt wird. Natürlich kann man nun fragen, wer hat das bestimmt und das dann auch noch ablehnen und sagen "Nö, ich nenne jetzt jene Dinge, die hier gemeinhin als Stuhl bezeichnet werden auch Tisch"

Kannst Du machen - Du kannst das Ding, das man Tisch nennt ab morgen auch Hurzelpurzel nennen. Dann hast Du Dich an gar keine "Bestimmungen" gehalten und Du hast mal entschieden, dass auch andere Dinge Tisch genannt werden.
Tja - wirst halt ein paar Kommunikationsprobleme bekommen. Und wenn Du Dich nun hinstellst und es schaffst viele Leute bzgl. Deiner neuen "Begriffsdefinition" zu überzeugen - dann setzt sich die vielleicht durch.

Ich meine, dass Begriffsbedeutungen nun mal gesellschaftliche Konstrukte sind und die hat sich der Zweibeiner (Mensch) ausgedacht, um sich mit seinesgleichen verständigen zu können.
Jetzt will ich hier niemanden weiter mit seltsamem "Soziologengeschwätz" langweilen. Aber mit Bonsai ist es doch genauso. Für Dich kannst Du alles mögliche als Bonsai bezeichnen - sobald Du Dich aber mit anderen darüber austauschst werden die sehr wohl auf jene Merkmale verweisen, die insbesondere im japanischen Kulturraum über Jahunderte hinweg festgelegt wurden - und da sind wir dann bei den Gestaltungsregeln.

Die nächste Frage ist natürlich - wer hat hier noch die "Definitionsmacht" über Bonsai. Und da sind wir sehr schnell bei den Marktanbietern. Kauf hier mal einen Bonsai im Gartencenter und fahre damit nach Japan zu einem sog. "Bonsaimeister". Der kringelt sich vor lachen. Aber es passiert nun wohl tausendmal am Tag, dass Leute in ein Geschäft gehen und sich etwas kaufen wo bonsai drauf steht. Hier heißt doch Bonsai vor allem "Grünzeug das in einer Schale steht und teuer ist".
Naja - wem es Spass macht, der kann das Bonsai nennen und wem es gefällt, der soll sich doch einfach damit freuen. Ich habe damit kein Problem... und bin für mich selbst nun wieder bei den "japanischen Bonsairegeln".

> Es gibt doch auch schön anzuschauende junge Bäume,
> und auch die kann man als Bonsai nachgestalten.

Tja - ganz Deiner Meinung. Die sind schön - was im Auge des Betrachters liegt und man kann sie - wie Du selbst sagst -"nachgestalten".
Damit hast Du Dir ja aber auch schon selbst eine Antwort gegeben... Wonach "nachgestalten"? Offensichtlich denkst doch auch Du an diverse "Regeln und Merkmale", die Du vorhin so sehr in Frage gestellt hast - auch die hat aber irgendwann mal irgendwer festgelegt.....


 Re: Bonsaibaum 07.12.2002 (13:39 Uhr) Hans Joachim Fix
 Re: Bonsaibaum 07.12.2002 (14:29 Uhr) Allanos
 Re: Bonsaibaum 07.12.2002 (15:18 Uhr) Hans Joachim Fix

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.