plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

23 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Meine Serissa 21.11.2004 (10:42 Uhr) symen
 Re: Meine Serissa 21.11.2004 (16:54 Uhr) Uwe Harwardt
 Re: Meine Serissa 21.11.2004 (17:53 Uhr) symen
 Re: Meine Serissa 22.11.2004 (22:44 Uhr) Uwe Harwardt
 auch meine Serissa... 23.11.2004 (07:57 Uhr) christoph
 Re: auch meine Serissa... 23.11.2004 (10:05 Uhr) Andy-II
Hallo symen, hallo Christoph

wenn ihr euch etwas Zeit nehmt, werdet ihr feststellen, dass ihr zum Club der «Serissenopfer» gehört. Ein schwacher Trost vielleicht, aber immerhin: Die Serissa wurde auch schon als «teuerstes Unkraut» bezeichnet. Ich habe angelegentlich erwähnt, dass ich meine zuletzt getrocknet und verbrannt habe aus Wut.

Aber noch ist nicht aller Tage Abend. Symen - du sagst, du hast sie ein Jahr. Das ist dann also ein Jahreszeitenzyklus. Das spielt auch bei Indoor-Bonsai eine Rolle, denn die Jahreszeiten wirken sich stark auf das Raumklima aus. Im Schnitt ist es bei uns im Winter zu trocken und zu dunkel, je nördlicher um so mehr. Die Trockenheit ergibt sich durch das Heizen, die Dunkelheit durch die flache Sonne. Es ist gut möglich, dass es beim ersten Herbst/Winter noch gereicht hat, dass die Serissa ausreichend Speicher hatte, um zu kompensieren und jetzt einfach nicht mehr mitkommt. Eine Möglichkeit ist darum, ihr mehr Licht und mehr Luftfeuchtigkeit zu geben. Das kann auch probeweise bei einem freundlichen Bonsai-Händler geschehen - mein Händler hat immer wieder «Gastbäume zur Kur». Die «richtig echten Pflanzenlampen» mit Timer gehen schon ins Geld und es ist auch nicht immer angenehm, bis zur Tagesschau dieses grellgrünliche Licht im Wohnzimmer zu haben.

Keinesfalls würde ich empfehlen, jetzt in Panik umzutopfen - das kann ihr den Rest geben (mindestens die Serissa von Symen hat offenbar schon etwas Stress, dafür sprechen ihre Versuche, Triebe «ans Licht» zu bringen).

Stattdessen erstmal Distanz zu Heizkörpern schaffen, für maximales Tageslicht sorgen (allerdings Vorsicht bei starker Sonne, direkte Strahlung evtl. abschatten und dran denken, dass auch Sonnenwärme die Luftfeuchtigkeit reduziert im Raum) und die Serissa auf eine flache Schale mit Kies und Wasser stellen, damit sie in ein feuchtes Klima kommt. Und beten.

Christoph - dieses Krabbeltier - hatte das sechs Beine oder ein paar mehr? Flügel? Andere Merkmale (lange Fühler, lange Antennen hintenraus...)? Sitzt es in der Erde, obendrauf oder auf der Pflanze? Macht es irgendwas? Andere Auffälligkeiten in der Schale, wie kleine Erdhäufchen, Würmchen, Larven?

Gruss
Andy
 Re: auch meine Serissa... 23.11.2004 (17:37 Uhr) christoph
 Re: auch meine Serissa... 24.11.2004 (13:35 Uhr) Andy-II
 Re: auch meine Serissa... 26.11.2004 (18:29 Uhr) christoph
 Re: auch meine Serissa... 24.11.2004 (10:29 Uhr) Unbekannt
 Re: Meine Serissa 24.11.2004 (10:19 Uhr) Unbekannt
 Re: Meine Serissa 03.12.2004 (20:20 Uhr) symen
 Re: Meine Serissa 04.12.2004 (17:54 Uhr) Der Beppo
 Re: Meine Serissa 04.12.2004 (21:21 Uhr) symen
 Muschelkalk im Pflanzsubstrat? 05.12.2004 (17:28 Uhr) Der Beppo
 Re: Muschelkalk im Pflanzsubstrat? 05.12.2004 (19:47 Uhr) symen
 Re: Muschelkalk im Pflanzsubstrat? 05.12.2004 (19:55 Uhr) Der Beppo
 Re: Muschelkalk im Pflanzsubstrat? 06.12.2004 (14:39 Uhr) Andy-II

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.