plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

19 User im System
Rekord: 93
(12.06.2021, 17:04 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 größere Shari Technik 27.02.2005 (21:32 Uhr) kleene
 Re: größere Shari Technik 27.02.2005 (23:01 Uhr) Uwe Harwardt
 Re: größere Shari Technik 28.02.2005 (13:23 Uhr) christoph
 Re: größere Shari Technik 28.02.2005 (17:57 Uhr) kleene
 Re: größere Shari Technik 01.03.2005 (11:28 Uhr) Andy-II
Hi kleene, hi christoph

zuerst ein genereller Hinweis: Die langfristige Entwicklung eines Jin wird stark vom Holz abhängen. Wacholder, Fichte und Kiefer enthalten Stoffe, die das Holz natürlich konservieren. Gerbsäure, Harzanteile und ähnliches verhindern die Bildung von Pilzen und Bakterienkulturen, die sonst das Holz abbauen würden.

Bei Laubhölzern ist das meist nicht der Fall. Nur wenige solche, wie die gerbsäurehaltige Eiche, behalten alte, abgestorbene Äste über eine lange Zeit, bei anderen Waldbäumen fallen sie gewöhnlich bald ab. Was sich aber bei vielen Bäumen bilden kann, ist ein hohler Stamm. Man kennt die alten Linden, Weiden oder Ahorne, die eigentlich eine Röhre darstellen, während das Innere zerfallen ist.

Meiner Meinung nach ist es nicht nur heikel, klassische «Jins» im Sinne von herausstehenden, abgestorbenen Ästen an Laubbäumen zu gestalten, sondern auch ein falsches Bild. Was dagegen möglich ist, ist das, was die Japaner «sabamiki» nennen. Ziel ist es hier, einen hohlen Baumstamm nachzuahmen. Dazu wird das Innere Stück für Stück abgetragen. Ich habe mal einen alten Liguster gesehen, bei dem es zum Gestaltungskonzept gehörte, dass das Kernholz zerfiel, da wuchs sogar Moos drin. Es sah sehr überzeugend aus. Ich würde mich wohl an solchen Impressionen orientieren. Andere Beispiele, an die ich mich erinnere, waren chinesische Ulmen.

Die Erstwunde kann so gross sein, wie es die Gestaltung erfordert und so gross, wie der Baum es erträgt. Bei einem Ficus wäre ich da sicher vorsichtiger als bei einem Liguster oder einer Ulme. Zu achten ist auch auf «Saftbahnen», obwohl das bei den genannten Bäumen nicht ganz so wichtig ist wie bei Juniperus etwa. Es wäre wohl eine schlechte Idee, die gesamte Rindenbahn unter einem grossen Ast zu entfernen, eher wird man die Teile abnehmen, die «zu nichts führen».

Zuletzt geändert von Andy-II am 01.03.2005 um 11:30 Uhr.
 Re: größere Shari Technik 01.03.2005 (15:43 Uhr) christoph
 Re: größere Shari Technik 01.03.2005 (16:49 Uhr) Andy-II
 Re: größere Shari Technik 02.03.2005 (07:48 Uhr) christoph
 Re: größere Shari Technik 03.03.2005 (08:55 Uhr) Andy-II
 neuer versuch geht nicht 03.03.2005 (10:31 Uhr) christophII
 Re: neuer versuch geht nicht 03.03.2005 (16:12 Uhr) Hajofix
 Jetzt wird's bald klappen! 03.03.2005 (20:28 Uhr) Uwe Harwardt
 also, da ist es ja 03.03.2005 (20:56 Uhr) christophII
 Re: also, da ist es ja 04.03.2005 (10:00 Uhr) Andy-II
 ohne blitz 04.03.2005 (11:06 Uhr) christophII
 Re: ohne blitz 04.03.2005 (20:58 Uhr) der kleine bonsaifreund
 Re: ohne blitz 05.03.2005 (13:50 Uhr) christophII
 Re: ohne blitz 07.03.2005 (14:16 Uhr) der kleine bonsaifreund
 Re: ohne blitz 07.03.2005 (16:27 Uhr) christophII

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.