plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

55 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 karton zwischen schale und untersetzer belassen??? 19.02.2007 (13:55 Uhr) Unbekannt
> hallo,
> ich habe vor kurzem meinen ersten bonsai (ok, er ist vom
> praktiker... ;-) ), einen ficus, ca. 70 cm
> hoch, gekauft.
> zwischen schale und untersetzer befindet sich ein auf den
> untersetzer zugeschnittener karton. soll
> man den drin lassen? ich gieße ja momentan nur selten,
> und schon jetzt ist er aber leicht schimmelig.
> trocknet zwar immer wieder, aber bald muss ich meinen
> ficus ja feucht halten bzw öfter gießen.
> der verkäufer aus der gartenabteilung meinte dass ich
> denn karton drin lassen sollte, da der bonsai durch
> ihn besser die feuchtigkeit aus dem untersetzer aufnehmen
> könnte, die sich beim giessen evtl sammelt.
> stimmt das denn???????
> danke! :-)
> claudia

Hallo Claudia
Das ist alles andere als gut. 1. es Schimmelt... das ist sicher nicht die Idee und sieht auch nicht soo gut aus.
                               2. genau das wollen wir ja nicht, dass Bonsai zu nass stehen, und gerade Ficus sollte schon mal etwas trockener stehen... also darauf achten. dass nicht viel (kein) Wasser im Untersetzer steht

Mein Rat: Karton weg.. und den Ficus nicht zu nass halten. Befolge die Regel... Kräftig giessen, bis es aus den Löchern läuft, dann warten bis die Erdoberfläche ( auch mal 1 cm in der Erde schauen) angetrockent ist, dann wieder kräftig giessen usw.

Ansosonsten willkommen im Forum und viel Spass mit dem Ficus.

Gruss

Christoph

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.