plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

41 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

> > Dankeschön erstmal!
>
> Die Pflanze ist im Prinzip nicht besonders wertvoll, da
> ich
> sie als Containerpflanze ungestaltet aus der Baumschule
> hab.
> Ich hatte mir auch die oberen Wurzeln angeschaut, leider
> aber nicht bis zum Stamm zurückverfolgt, dann hätte ich
> gesehen, dass sie nur von unten (unter der
> Veredelungsstelle)
> hochgewachsen waren... Pech. Da ich leider keinen Garten
> hab
> werd ich mich aber weiter um ihn als Bonsai bemühen.
>
> Ich hab mich jetzt entschieden, ihn in einem tiefen Topf
> zu
> lassen, bis über die Veredelungsstelle weiter mit Erde zu
> bedecken und mit Hilfe von kleinen Einschnitte und
> Bewurzelungshormon zu versuchen, dass er an der
> Oberfläche
> ein paar Wurzel bildet, die ich für die Gestaltung
> benutzten
> kann. Klingt machbar, oder?
>
> Viele Grüße
> Jonnes

Ich benutze in dem Fall einen alten Plastetopf, entferne den Boden und setze ihn auf den Topf in dem sich der Baum befindet. Zum Auffüllen besser grobkörniges Substrat benutzen. Ich bevorzuge eine Mischung aus gesiebter Lauberde
(2mm Körnung),Kies (1mm)und Seramis zu gleichen Teilen), in dem Fall wäre ein Zusatz von Nadelerde angebracht.Unmittelbar um die Schnitstellen streue ich feingehacktes Sphagnum.
Die Einschnitte dürfen nicht zu klein sein, deutlich bis ins Holz gehen und durch einklemmen eines Holstückes (z.B. Streichholz) offengehalten werden, sonst verwachsen sie einfach wieder. Die Einschnitte sollten fast den gesamten Stammunfang umfassen. Ich bevorzuge die Radikalmethode und schneide einen 5mm breiten Rindenstreifen rundherum heraus,
bepudere die Schnittstelle mit Bewurzlungshormon und ewickle eine dickeren Bonsaidraht fest in die Schnittstelle.
Bei Kiefern heißt es dann viel, viel Geduld haben. Mitunter
bewurzelt der Baum erst , wenn der Draht um die Schnittstelle die Wasserzufuhr zu den unteren Wurzelbereichen abschneidet. Das kann also ein bis zwei Jahre dauern.

Viel Glück
Thomas

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.