plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

117 User im System
Rekord: 181
(13.02.2018, 10:21 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Ahorn-Bonsai?? 30.05.2007 (00:04 Uhr) Voodoomaus
Hi, ich mal wieder ;o))


also habe mir dieses Frühjahr aus Spass einen Ahornsamen gezogen, (eigentlich für meine kleine Tochter)... Nun ist es schon ein hübsches Pflänzchen..

Kann ich den auch als Bonsai machen?? Wann fange ich damit am besten an? muss ich ein bestimtes ALter/ Größe des Baumes abwarten???


Zur Zeit steht er in normaler Erde gepflanzt in einer recht flachen Schale/Topf draussen auf dem Balkon---
 Re: Ahorn-Bonsai?? 30.05.2007 (08:11 Uhr) christophII
Hallo Voodoomaus

Sicher kannst du aus Ahorn Bonsai machen, sogar ganz gut.

hier mal etwas zum staunen. [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]


Wie du vorgehen solltest, hängt von deiner gewünschten Endhöhe des Baumes ab.


Zuerst solltetst du dein Augenmerk auf die Stammdicke und das Nebari ( Wurzelansatz) richten. D.h. lasse ihn wachsen sicher mal dieses Jahr, am schnellsten gehts natürlich im Gartenbeet ( wo du auch etwas lockerere Erde um den Baum hast. Volle Sonne, und auch viel düngen, mit z.b. organischem Dünger. Im nächsten Frühling kannst du wieder stark zurückschneiden auf einen unteren Seitenast, den du dann nach oben drahtest, sodass er zur neuen Spitze wird. dann wieder wachsen lassen. Das machst Du solange, bis du die gewünschte Stammdicke hast. Dadurch erhälst du auch eine schöne verjüngung des Stammes was man schwerer erreicht wenn du nur halbherzig zurückschneidest, Iregnwann definierst du auch mal eins-zwei untere Äste und verfährts gleich... wachsen lassen und zurückschneiden usw.


Zum Nebari: wenn du umtopfst selektionierst du nur die waagrecht wachsenden Wurzeln, alle die nach unten wachsen schneidest du ab. Da du jetzt im flachen Topf kultivierst hast du gute Chancen nur wenige abschneiden zu müssen. Von den waagrecht wachsenden Wurzeln schneidest du die dicksten auch immer wieder zurück, sodass du einen kompakten Wurzelballen in Stammesnähe bekommst.

Sobald die Grundstruktur angemessen ist topfst du den Baum wieder in eine Schale und beginnst mit der Strukturierung der Äste.


So würde ichs machen, das geht natürlich nicht von heute auf morgen, setzt dir mal ein Ziel von 5 Jahren.


Grüsse

Christoph
Zuletzt geändert von Hajofix am 30.05.2007 um 16:05 Uhr.
 Re: Ahorn-Bonsai?? 30.05.2007 (08:24 Uhr) Voodoomaus
Danke Christoph,

Dann hab ichn ja noch ein wenig Zeit. .. :o)) Werd mich an deinen anweisungn halten, nun denn gespannt bbin, obs was wird ;o))

lg Susanne


> Hallo Voodoomaus

> Sicher kannst du aus Ahorn Bonsai machen, sogar ganz gut.

> hier mal etwas zum staunen.

> http://walter-pall.de/laubbbfortg.htm

> Wie du vorgehen solltest, hängt von deiner gewünschten

> Endhöhe des Baumes ab.

> Zuerst solltetst du dein Augenmerk auf die Stammdicke und

> das Nebari ( Wurzelansatz) richten. D.h. lasse ihn

> wachsen sicher mal dieses Jahr, am schnellsten gehts

> natürlich im Gartenbeet ( wo du auch etwas lockerere Erde

> um den Baum hast. Volle Sonne, und auch viel düngen, mit

> z.b. organischem Dünger. Im nächsten Frühling kannst du

> wieder stark zurückschneiden auf einen unteren Seitenast,

> den du dann nach oben drahtest, sodass er zur neuen

> Spitze wird. dann wieder wachsen lassen. Das machst Du

> solange, bis du die gewünschte Stammdicke hast. Dadurch

> erhälst du auch eine schöne verjüngung des Stammes was

> man schwerer erreicht wenn du nur halbherzig

> zurückschneidest, Iregnwann definierst du auch mal

> eins-zwei untere Äste und verfährts gleich... wachsen

> lassen und zurückschneiden usw.

> Zum Nebari: wenn du umtopfst selektionierst du nur die

> waagrecht wachsenden Wurzeln, alle die nach unten wachsen

> schneidest du ab. Da du jetzt im flachen Topf kultivierst

> hast du gute Chancen nur wenige abschneiden zu müssen.

> Von den waagrecht wachsenden Wurzeln schneidest du die

> dicksten auch immer wieder zurück, sodass du einen

> kompakten Wurzelballen in Stammesnähe bekommst.

> Sobald die Grundstruktur angemessen ist topfst du den

> Baum wieder in eine Schale und beginnst mit der

> Strukturierung der Äste.

> So würde ichs machen, das geht natürlich nicht von heute

> auf morgen, setzt dir mal ein Ziel von 5 Jahren.

> Grüsse

> Christoph
 Freiland aufzucht 30.05.2007 (08:35 Uhr) christophII
Zuletzt geändert von Hajofix am 30.05.2007 um 16:04 Uhr.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.