plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

68 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

Hallo... ich habe wiedermal eine Frage. Eigentlich habe ich gedacht Liguster s. tragen keine Blüten... aber ich stosse im www immerwieder auf, dass sie doch blühen..... meiner tuts jedenfalls nicht...
kann mich jemand aufklären?
und nun zur carmona: jetzt hat sie schon rund 3/4 ihrer Blätter abgeworfen.... sie treibt zwar noch Blütenansätze aus und teilweise kommen auch neue Blätter, aber ich befürchte sie wird sehr kahl und hat dann nur noch an den Astenden Blätter... ich muss aber noch anfügen, dass sie in Genuss von Blattglanz Lösung kam, ich vermute das könnte den Blattausfall bewirkt haben.
Grüsse
christoph
Hi christoph

Liguster blüht weiss und trägt schwarze Früchte. Wie viele Bäume und Sträucher macht er das unter guten Bedingungen und eher aussen an den Trieben. Es ist also gut möglich, dass dein Liguster entweder «knapp zu mager» lebt (was nicht «schlecht» heisst!) oder wegen des Rückschnitts nicht zur Blüte kommt. Ich erlebe dasselbe bei einem kurz gehaltenen Liguster und auch bei einem einheimischen Cornus (Hartriegel).

Wie sich die Blattglanzlösung auf deine Carmona ausgewirkt hat, ist von hier aus natürlich schwer zu beurteilen. Grundsätzlich würde ich solche «Kosmetika» nicht verwenden. Carmona ist an sich nicht sehr anfällig. Vermeiden sollte man Staunässe und pralle Sonne, vor allem mittags. Weiter hat Carmona nicht gern kühl, was aber zu dieser Zeit kaum eine Rolle spielt. Probleme gibt's manchmal mit der Erde: Carmona hat gerne ein Sand/Torf/Lehm-Gemisch und mag es nicht, wenn die Erde verklumpt.

Was du schilderst, kenne ich von Zimmer- oder Hofpflanzen mit Lichtmangel: Sie geben von unten her Blatt um Blatt auf und versuchen so, die Vegetationspunkte an den Trieben zu retten. Eine andere Möglichkeit (hängt mit der Erde zusammen) ist Wurzelfäule. Die erkennst du an dunklen, eventuell moderig riechenden Wurzelspitzen, während gesunde Wurzeln weisse Spitzen haben.

Gruss
Andy
hi andi
ok, danke für den liguster tip, ich lass mal nen trieb stehen und schau was passiert.
nun die Carmona...die Erde ist galub ich nicht das problem, sie ist recht locker und das wasser läuft gut durch, aber ich komm wohl nicht darum mal die wurzel anzuschauen, moderig riechts ja nicht.... nun zum Licht, ich glaube das ist nicht das Problem, sonniges Ostfenster und jetzt zur kur unter der Pflanzenlampe....
Danke für die tips ... ich schau mal nach der Wurzel.
gruss>
Hi christoph

>
> Liguster blüht weiss und trägt schwarze Früchte. Wie
> viele Bäume und Sträucher macht er das unter guten
> Bedingungen und eher aussen an den Trieben. Es ist also
> gut möglich, dass dein Liguster entweder «knapp zu mager»
> lebt (was nicht «schlecht» heisst!) oder wegen des
> Rückschnitts nicht zur Blüte kommt. Ich erlebe dasselbe
> bei einem kurz gehaltenen Liguster und auch bei einem
> einheimischen Cornus (Hartriegel).
>
> Wie sich die Blattglanzlösung auf deine Carmona
> ausgewirkt hat, ist von hier aus natürlich schwer zu
> beurteilen. Grundsätzlich würde ich solche «Kosmetika»
> nicht verwenden. Carmona ist an sich nicht sehr anfällig.
> Vermeiden sollte man Staunässe und pralle Sonne, vor
> allem mittags. Weiter hat Carmona nicht gern kühl, was
> aber zu dieser Zeit kaum eine Rolle spielt. Probleme
> gibt's manchmal mit der Erde: Carmona hat gerne ein
> Sand/Torf/Lehm-Gemisch und mag es nicht, wenn die Erde
> verklumpt.
>
> Was du schilderst, kenne ich von Zimmer- oder Hofpflanzen
> mit Lichtmangel: Sie geben von unten her Blatt um Blatt
> auf und versuchen so, die Vegetationspunkte an den
> Trieben zu retten. Eine andere Möglichkeit (hängt mit der
> Erde zusammen) ist Wurzelfäule. Die erkennst du an
> dunklen, eventuell moderig riechenden Wurzelspitzen,
> während gesunde Wurzeln weisse Spitzen haben.
>
> Gruss
> Andy
Zuletzt geändert von Verfasser am 07.09.2004 um 17:04 Uhr.
> und zusätzlich.... ich denke falls wurzelfäule vorliegt muss ich diese schneiden, oder? Wie stark denn?
Die schwarzen Spitzen möglichst abhauen. Danach die Pflanze schonen - wenig Sonne, kein Dünger, regelmässig feucht, aber nicht nass halten.
ok... danke... hoffe das muss ich nicht...habe frische Austriebe in Stammnähe gesehen.
Gruss
Achte darauf, ob sie braune Spitzen kriegen, noch bevor sie austreiben - das wäre ein weiterer Hinweis auf ein Wurzelproblem und Nässe.

Gruss
Andy
hi wieder
sieht alles gut aus.... alles im grünen bereich.... vielleicht wars doch das Blattglanzmittel... oder die harsche Behandlung gegen Wollläuse.
Andererseits haben viele Blätter schwarze/braune Flecken... ein Pilz? bring es zumindes mit den Fingern nicht weg..
gruss und danke für die Ratschläge
Behandlung gegen Wolläuse? - Viele Spritzmittel enthalten Lösungsmittel und Zusatzstoffe, die einigen Blattpflanzen gar nicht bekommen. Im Zweifelsfall ein Mittel auf einem einzelnen Blatt testen - es gibt für jeden Schädling alternative Mittel, auf die man ausweichen kann.

Aber das fürs nächste Mal - schön, dass sich deine Pflanze erholt hat!

Gruss
Andy
erholt ist noch übertrieben, aber sie ist jetzt weg von der intensivstation :-)

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.