plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

70 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Pilz für Kiefer 03.05.2004 (10:29 Uhr) Graz
Die Kiefer brauch doch in der Erde eine Pilzart, die leben im Symbiose. Ich habe paar Bäumchen aus Sammen gezogen. Wer könnte mir helfen bitte und weißt wie ich die Erde mit den Symbiosepilz impfen kann?
 Re: Pilz für Kiefer 03.05.2004 (12:28 Uhr) Andy
Hi

Symbiosepilze kann man nicht wie Champignons kaufen. Sie sind im Boden vorhanden. Dass deine Bäumchen ausgekeimt haben, spricht dafür, dass sie einen geeigneten Symbionten gefunden haben. Ansonsten fährst du zu einem Kiefernwald und nimmst etwas Boden von da mit.

Es gibt seit kurzer Zeit eine Firma in der Schweiz, die ein mit Sporen versetztes Granulat vertreibt, dass verschiedensten Pflanzen helfen soll. Allerdings handelt es sich dabei um eine Auswahl von Pilzarten (wie sie zustande kam, weiss ich nicht) und über Anwendung und Erfolge liegen erst wenige Berichte vor (das Produkt wird auch in Fussballstadien als Rasenverbesserer getestet, es nennt sich <Tri-ton>, infos findest du unter www.mycosym.ch).
 Re: Pilz für Kiefer 03.05.2004 (12:48 Uhr) Graz
Hallo, vielen dank. Das mit der Erde aus dem Wald ist ein guter Tipp. Die Kleinen wachsen noch im Gartenboden. Im Herbst werde ich die Erde holen und nach einen Wurzelnschnitt , zu der Gartenerde beimischen.
 Re: Pilz für Kiefer 05.05.2004 (11:05 Uhr) Andy
Hi

Du kannst auch jetzt schon etwas Erde holen und sie am Rand oder oben in die Schale geben. Die Pilzfäden werden sich ihren Weg dann schon suchen.

:o)
 Re: Pilz für Kiefer 05.05.2004 (14:10 Uhr) Graz
> Hi
>
> Du kannst auch jetzt schon etwas Erde holen und sie am
> Rand oder oben in die Schale geben. Die Pilzfäden werden
> sich ihren Weg dann schon suchen.
>
> :o)

Danke. Manche haben so gelbe Nadeln, und die Kerzen sind fast keine da. Ich dachte es könnte daran liegen, oder fehlt da was anderes?
 Re: Pilz für Kiefer 06.05.2004 (10:24 Uhr) Andy
Um ehrlich zu sein - ich weiss es nicht. Die «Lehrmeinung», Kiefern stünden am besten in reinem Granulat, ist mir etwas fremd. Ich kenne keinen einzigen natürlichen Standort mit Granulat...

Vom Schiff aus denke ich, dass die Versorgung eines Baums in einer substratfreien Substanz (und das ist Granulat ja eigentlich) ganz schön anspruchsvoll ist. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob es dem Pilzmyzel bekommt. Was du schilderst, klingt nach einem Nährstoffmangel oder  aber -Überangebot, verbunden mit Staunässe. Aber da sollte sich vielleicht jemand einklinken, der mehr Erfahrung mit solchen «Kunstböden» hat.

Zur Erklärung: Ich arbeite fast ausschliesslich Bäumchen und Baumarten, die ich an ihrem natürlichen Standort einsammle. Meist nehme ich dann eine schöne Portion Umgebungserde mit nach Hause. Die einzige «exotische» Kiefer, die ich pflege, steht in einer Erde aus den Schweizer Voralpen, wo  Wachholder, Tannen und Föhren wuchsen.
 Re: Pilz für Kiefer 07.05.2004 (11:15 Uhr) Graz
Danke, ich bin eine Anfängerin, obwohl schon seit gut 4 Jahren beschäftige mich mit Bonsais. Anfangs habe nur viel gelesen und mich informiert, meine ersten Bäumchen waren "Findlinge" aus den Garten, dank tüchtigen Eichhörnchen und Vögeln waren mehr als genug um anfangen zu experimentieren. Heute bin ich Besitzerin von über 50 Bäumchen die schon in der Schale stehen (nicht alle in echten Bonsaischalen, bei meinen vielen anderen Hobbys kann mir das nicht leisten). Ich wollte welche noch aus Samen ziehen weil ich die nicht gern drahten möchte. Auf die Kiefern bin ich gekommen weil die man nicht so im Garten finden kann. So das war meine Erklärung. Ich werde weiter viel mühe und liebe in die Arbeit mit meinen kleinen Bäumen investieren.
 Re: Pilz für Kiefer 24.03.2005 (15:00 Uhr) Unbekannt
Hallo Bonsaianer
Ich gebe auch schnell meinen Senf dazu: Der Wurzelpilz , der mit den Kiefern in Symbiose lebt muss nicht unbedingt in die Erde injiziert werden. Wenn man die Kiefern richtig und sachgemäss giesst, dann wächst der Pilz von selbst heran . Was das reine Granulat betrifft, es kommt drauf en welche Beschaffenheit gas Granulat hat. Es ist möglich einen Bonsai in reinem Granulat zu ziehen, und auch da kann sich der Pilz von selbst entwickeln.
gruss
> Die Kiefer brauch doch in der Erde eine Pilzart, die
> leben im Symbiose. Ich habe paar Bäumchen aus Sammen
> gezogen. Wer könnte mir helfen bitte und weißt wie ich
> die Erde mit den Symbiosepilz impfen kann?
Hallo Zusammen!
Schaut doch mal in der Website von Bonsai- Zentrum Münster nach. Dort kann man sich diverse Sporen in Tütchen abgepackt kaufen! Hab damit gute Erfahrung gemacht!
Gruß Stephen
 Re: Pilz für Kiefer 08.04.2005 (12:26 Uhr) Unbekannt

Danke für den Tipp
Gruß Graz

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.