plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

54 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Trockener Chinesischer Wacholder 05.06.2003 (05:19 Uhr) Christine
Hallo, seit ca. einem Monat habe ich einen chines. Wacholder. Eigentlich sind es zwei Bäumchen in einer Schale. Er stand nun bis vor 5 Tagen auf der Fensterbank im Wohnzimmer. Nun ist ein Baum gelb-braun und trocken geworden und der andere macht es ihm stellenweise nach.
Die Schale hat unten Löcher, so das überflüssiges Wasser ablaufen kann. Der Baum steht nun sonnig bis halbschattig.
Was könnte die Ursache für das Gelbwerden sein? Bin dankbar für alle Hinweise, möchte den Bonsai nicht verlieren.
 Re: Trockener Chinesischer Wacholder 05.06.2003 (09:55 Uhr) Anina
Hallo Christine,

chinesischer Wachholder - Juniperus chinensis:
Warum steht/stand der im Wohnzimmer auf der Fensterbank??

Gruß,

Anina

Hi Christine,
ich glaube was Anina meint ist:
Der chinesische Wacholder ist ein Outdoor-Bonsai, das heisst er gehört nach draussen. Das halten in der Wohnung allein kann schon völlig genügt haben um ihm die beschriebenen Schäden zuzuführen.
Also nach Möglichkeit raus mit ihm an die frische Luft. Schattig halten, mässig giessen und öfter übersprühen. Vielleicht hast Du Dir auch Schädlinge eingefangen, z.B. Spinnmilben, die mögen's heiss und trocken. Schau mal ob Du so feine Gespinste findest, dann sind's Spinnmilben. Wie man gegen die vorgeht ist hier glaub ich in genug Beiträgen schon beschrieben worden.
Ich bin aber selbst noch Anfänger, vielleicht findet sich ja noch ein alter Hase, der Tips hat ;-)

Viel Glück
Jonnes

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.