plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

88 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Umpflanzen Ahorn 27.03.2005 (15:26 Uhr) Norbert90607
Hallo,
vor einigen Tagen, habe ich meinen Ahorn umgepflanzt.
Die alte Erde unter dem Wasser ausgewaschen, die Wurzeln nachgeschnitten.
Dieses mal, habe ich mir auch noch Ahornerde dazu bestellt.

Nun, muss ich feststellen, dass sich auf der Oberfläche an einigen Stellen so eine Art Schimmel bildet.

Kann mir jemand dazu einen Rat geben.
Soll ich noch mal die Erde entfernen und neue kaufen.

danke
 Re: Umpflanzen Ahorn 27.03.2005 (23:19 Uhr) Hajofix
Hi Norbert

Ein nochmaliges Umtopfen wäre sicher zu viel Stress für den Baum.
Das Auswaschen der Wurzeln unter Wasser ( sehr ungewöhnlich )
war schon beachtlicher Stress.

Der Schimmelpilz ist nicht weiter tragisch.
Vielleicht solltest Du etwas weniger gießen, die Erde nicht ganz so feucht halten.
Wo steht der Baum jetzt ?
Stelle den Baum etwas sonniger und lasse die Erdoberfläche mal etwas antrocknen.
Diese Ahornerde, wenn es die spezielle Bonsai-Mischung für Ahornbonsai ist, hat eine gute Wasserspeicherkapazität, sollte also nicht zu oft gegossen werden.

Gruß
Hajo.

 Re: Umpflanzen Ahorn 29.03.2005 (23:58 Uhr) bonsai-tony
het uitspoelen van de ahorn is zeer ongewoon naar mijn mening ik persoonlijk heb dit nog nooit ervaren,wat betrefd het nieuwe grondmengsel zou ik 70% acadama en 30% kyreo nemen plus een deel fjisji zand dit doe ik reeds 30 jaar en heb er zeer goede resultaten mee
                                     groeten bonsai-tony.nl
Zuletzt geändert von Hajofix am 30.03.2005 um 16:13 Uhr.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.