plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

55 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Welcher Sand bei Erdmischung 18.02.2003 (22:39 Uhr) Norbert
Hallo,
ich habe bis jetzt immer fertige Erdmischungen verwendet und möchte nun mal selbst mischen. In den Fachbüchern ist immer von nur von Sand die Rede. welcher Sand ist hier gemeint??? Roter Bausand, Kiessand mit / ohne Steine ???
Ich möchte möchte Torf / Humus und Akadama und halt "Sand" mischen für heimische Laubbäume. Bitte wenn möglich für einen "Laien" verständlich beschreiben, welchen Sand ich nehmen soll ;-)
Für Eure Antworten vielen Dank im voraus.

Viele Grüsse

Norbert
 Re: Welcher Sand bei Erdmischung 18.02.2003 (22:56 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Norbert,

da wirst Du sicher viele Bäume haben, damit sich das Vorhaben auch lohnt...

Nun, gemeint ist "scharfer Sand" - darunter versteht man Sand aus Flüssen (auch Gärtnersand genannt). Er enthält keine größeren Reste von Muschelschalen (Kalk) oder große Mengen Salz.
Der Sand kann ruhig recht grob beschaffen sein, da er den Boden lockern soll. Statt Sand kannst Du auch Bimskies, Lavagranulat oder feine Granitsplitter verwenden.

Um eine vernünftige Erdstruktur hinzukriegen, hat Horst Krekeler in seinem Buch "Bonsai-Praxis" mal eine nette Methode beschrieben:
Du nimmst einen Teil der alten Erde aus der Bonsaischale. Damit füllst Du eine klare Glasflasche etwa bis zur Hälfte. Darauf füllst Du Wasser und schüttelst etwa 15 Minuten gut durch, bis sich alles schön gelöst hat. Nun stellst Du die Flasche beiseite und wartest, bis sich alles wieder gesetzt hat. Die einzelnen Bestandteile der Bonsaierde liegen nun in schönen Schichten übereinander und Du hast einen guten Einblick in die Zusammensetzung.

Viel Spaß im Erd-Labor

Uwe von Bonsaigestaltung.de
Zuletzt geändert von Uwe Harwardt am 18.02.2003 um 22:57 Uhr.
> Hallo,
> ich habe bis jetzt immer fertige Erdmischungen verwendet
> und möchte nun mal selbst mischen. In den Fachbüchern ist
> immer von nur von Sand die Rede. welcher Sand ist hier
> gemeint??? Roter Bausand, Kiessand mit / ohne Steine ???
> Ich möchte möchte Torf / Humus und Akadama und halt
> "Sand" mischen für heimische Laubbäume. Bitte wenn
> möglich für einen "Laien" verständlich beschreiben,
> welchen Sand ich nehmen soll ;-)
> Für Eure Antworten vielen Dank im voraus.
>
> Viele Grüsse
>
> Norbert

Hi Norbert

Es ist ganz einfach:
Da einheimische Bäume fast alle völlig unempfindlich sind,
kannst Du normalen Kies nehmen, der auch für den Bau benutzt wird !!
Den hellen, sogenannten Wasserkies kannst Du sofort so nehmen, wie er ist.
Den etwas bräunlichen Kies solltest Du 1-2 Tage wässern,
danach wieder trocknen und fertig.
Wenn Dir die größeren Steinchen stören, lass ihn einfach durch die Finger rieseln und Du hast gleich Kiesel zur Dekoration.

Gruß
Hajo  von  bonsai-fix.de

 Re: Welcher Sand bei Erdmischung 19.02.2003 (10:22 Uhr) mintrax
Hallo,

du kannst Sand in fast jedem Baumarkt kaufen.
Günstig und gut ist Spielsand im 25 kg Beutel für ein paar Euro.

Bis dann
mintrax
 Re: Welcher Sand bei Erdmischung 20.02.2003 (17:56 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Mintrax,

stimmt, Spielsand ist sehr billig, aber auch sehr fein. Ich habe ihn zwar auch mal verwendet, nehme inzwischen aber lieber etwas Gröberes.
Ich habe aber in kleinen Schalen gute Erfahrungen gemacht, indem ich für den Sandanteil Spielsand und schwarzes Lavagranulat (2mm Korngröße) 1 zu 1 gemischt habe.

Uwe

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.