plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

89 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Anwärter Beschnitt 01.05.2006 (18:04 Uhr) sucram
.da gibt es eine Stelle, von der 3 Äste gleichzeitig abgehen- - wie schneide ich dort am sinnvollsten, ohne das man Narben oder Wülste bekommt?

LG,
Marcus
 Re: Anwärter Beschnitt 01.05.2006 (20:01 Uhr) christophII
hi Marcus
Als Grundsatz, der Astaufbau sollte so sein, dass sich zwei Äste nicht gegenüberstehen... den "idealen" Astaufbau über dem Satmm verteilt, kannst du dir wie eine Wendeltreppe, beginnend  auf der linke oder rechten Seite auf ezwa 1/3 der Baumhöhe, vom Boden her, vorstellen.( Natürlich muss man schauen, dass es passt nicht einfach statisch nach Regel schneiden..

Das Entfernen von Ästen am Stamm macht man am besten mit einer Konkav-Zange, eng am Stamm.. Das entstandene Loch kann/ sollte ( jenach Philosophie) man mit Wundkit( - Knete)  abdichten... mit der Jahren wird dann der Baum, das Loch verschliessen.

gruss

christoph

 Re: Anwärter Beschnitt 01.05.2006 (21:03 Uhr) sucram
Hi Christoph,
der Baum mißt ca. 80cm in der Höhe, der Stamm hat ca.4cm im Durchmesser - kein Nebari. Konkavzange werde ich mir besorgen. Kann mann mit dieser Zange auch später nochmal ran (ca. 1 Woche) und die Wunde dann sachgemäß verschließen - wie ist es mit diesem Schnitt, wo man so einen Unterlappen vom alten Ast stehen läßt und dann anbastet oder drahtet? Kann man bei der Rotbuche eigentlich die Blätter (Winterblätter) entfernen? - sieht ja nicht so schön aus. Wie ist das mit der Philosophie und der Wundknete gemeint.

Moregen werder ich erstmal umstechen und vielleicht im Herbst ausgraben.

Besten Gruß,
Marcus
 Re: Anwärter Beschnitt 02.05.2006 (00:49 Uhr) christophII
4 cm Stamm ist schon ordentlich ;-) drücke die Daumen, dass es gut kommt... gut ding hat Weile..
Nebari hat er sicher.. die Frage bezog sich darauf, ob du schon geschaut hast, wie die Wurzeln radial vom Stamm weggehen, je gleichmässiger, desto besser..

Ja, du kannst schon später konkav ausschneiden... lasse vorrerst einfach grössere Stummel zurück... an denen kannst du auch mal die Zange ausprobieren..
Das mit dem überlappen, habe ich noch nie praktiziert und habe auch noch nicht so oft daon gehört, sorry..

Das "philosphische" kommt von einem anderen Forum.. es ging um die behandlung solcher wunden... als Fazit: entweder man lässt es ganz... oder man verwendet den Wundkit... lac-balsam oder ander wundverschlussmittel sollte man eher nicht benützen.. ich selber nehme wundkit...

warum genau, willst du erst im herbst ausgraben?

gruss

christoph
 Re: Anwärter Beschnitt 02.05.2006 (07:41 Uhr) sucram
Hi Christoph,

Ich würde das Teil ja gerne jetzt schon ausgraben - aber der Förster fühlt sich nicht unbedingt zuständig und ist etwas träge..
Zumindest ist der Baum ja noch nicht soweit ausgetrieben, daß das jetzt nicht ginge. Ich habe schonmal zwei kleine Hainbuchen - ca. 30cm ausgegraben - und da
waren die Wurzeln schon ganz ordentlich - diese Pfahlwurzel macht irgendwie Schwierigkeiten - wenn man die stutzt, hat der Baum kaum noch Stabilität - außerdem glaube ich, daß es gar nicht so gut ist,
allzuviel von der lehmigen - humusreichen Muttererde dranzulassen - die vernässt und schlammt ja extremst beim ersten angiessen.

Ich werde wohl noch mal umtopfen in ein luftigeres Substrat. Bis bald!

Gruß,
Marcus
 Re: Anwärter Beschnitt 02.05.2006 (14:28 Uhr) christophII
> Hi
Die Pfahlwurzel sollte irgendwann schon weg... behalte im Hinerkopf, dass der Baum schlussendlich in eine schale kommen sollte, die etwa so hoch ist, wie der baumstamm breit..
Man kann den Baum auch mit draht oder so in der kiste/ schale fixieren.. das stabilisiert dann schon.. kannst ja den teil des drahtes, der auf die wurzel drückt mit etwas Schlauch " schonender" machen.

noch zu der Pfahlwurzel beim yamadori... du solltest den baum nur ausgraben, wenn genügend feine wurzeln überhalb der Pffahlw. vorhanden sind... andernfalls, habe ich gelesen, kannst du die Pfahlw. etwas anschneiden, sphagum moos drüber ( vgl. abmoosen) und den baum noch ne saison an ort und stelle lassen... vielleicht hast du dann genügend wurzeln um ihn sicher auszuheben im Herbst oder nächsten Frühling..

gruss

c

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.