plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

28 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Ficus microcarpa Ableger 30.05.2007 (22:12 Uhr) Soeeny
Hallöchen Ihr!


Ich wollte mir nun, da ich mein Bäumchen schon vor einiger Zeit zurück geschnitten habe, einen kleinen Zögling aneignen ;)

Von meinem Ursprungsbäumchen habe ich einiges an Blättern abschneiden müssen und habe sie einfach in eine alte kleine Bonsai-Schale gepflanzt. Also nur die Blätter mit ganz kurzem Stiel.

Von meinen 4 Versuchen (alle in der gleichen Schale) sind nun noch 3 Blätter übrig und "gedeihen prächtig". Zumindest ist schon bei diesen Dreien eine Verdickung im Stiel zu erkennen. Und ebenfalls konnte ich feststellen, dass sie sich zwar mit noch kleinen aber schönen Wurzeln festgesetzt haben.


Muss ich nun schon zu Anfang in diesem frühen Stadium des Wachstums irgendwie speziell etwas beachten, damit ich diese oder jene Richtung bei meinen Kleinen vorgeben, bzw bestimmen kann? Oder sollte ich erst einmal eine gute Zeit warten, bis ich da etwas machen kann?


Also im Moment pflege ich die Sprößlinge indem ich sie ähnlich wie die 'Mutti' behandele. Viel Licht, nicht zugig, Flüssigkeit nur dann zuführen, wenn die Erde sehr trocken ist. Außerdem habe ich die Zöglinge in ein Mini-Treibhaus gesetzt. So wurde es mir zumindest von Werner M. Busch (Düsseldorfer Bonsai-Händler und ich glaube er hat auch Bücher geschrieben) erklärt, sollte ich es machen, damit sie sich gut fühlen und weiterentwickeln. Die Erde ist ebenfalls genauso gemischt wie die bei meinem schon größeren Bonsai (sieht auf dem Bild etwas seltsam aus?!).


Muss ich sie nun noch so lange weiter in diesem "Treibhaus" belassen, bis sie eine gewisse Größe erreicht haben, oder gibt es da keine Daten an denen man festmachen könnte wann die Pflänzchen raus zu holen sind?


Leider habe ich nicht die Möglichkeit die Pflanzen auf einen Balkon, oder in einen Garten zu stellen. Es sind also reine Zimmerpflanzen. Deshalb auch Ficus ;)



Über ein paar gute Tipps würde ich mich sehr freuen. Bin nämlich noch ein blutiger Anfänger in dieser Richtung...



Gruß Sonja
Zuletzt geändert von Soeeny am 27.08.2007 um 22:58 Uhr.
 Re: Ficus microcarpa Ableger 31.05.2007 (23:18 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Sonja,

wirklich interessant! Mit Blättern habe ich es noch nie versucht, mit Zweigen allerdings schon öfter und fast immer mit Erfolg.

Eine Zeitlang solltest Du das Treibhaus schon noch lassen. Regelmäßig lüften mußt Du natürlich schon darunter. Sobald Du aber feststellen kannst, daß Deine Zwerge austreiben, würde ich sie langsam auf das wirkliche Leben vorbereiten und den Deckel zuerst stundenweise und nach zwei Wochen ganz abnehmen.

Pikieren solltest Du, sobald sie vier oder fünf Blätter haben. Sollten sie eine lange Wurzel ausbilden, wird diese etwas eingekürzt, das fördert die Verzweigung der Wurzel. Pflanzen würde ich dann in einen deutlich überdimensionierten Blumentopf, ruhig 16 cm Durchmesser. So sind die Kleinen nicht beengt und können erst mal wachsen. Die ersten Gestaltungsarbeiten kannst Du wohl frühestens in einem Jahr in Angriff nehmen.

Werner Busch ist ein guter Lehrmeister, Du solltest möglichst oft das Gespräch mit ihm suchen. Da kannst Du eine Menge in Erfahrung bringen, nicht selten mehr, als in vielen Büchern steht!

Ich wünsche Dir viel Glück, laß uns wissen, wie sich die Kleinen entwickeln!

Uwe
 Re: Ficus microcarpa Ableger 27.08.2007 (22:11 Uhr) Soeeny
> Hallo Sonja,

Hallo ihr!

> wirklich interessant! Mit Blättern habe ich es noch nie
> versucht, mit Zweigen allerdings schon öfter und fast
> immer mit Erfolg.

Na da hoffe ich doch bei mir sieht das auch so erfolgreich aus :)

> Eine Zeitlang solltest Du das Treibhaus schon noch
> lassen. Regelmäßig lüften mußt Du natürlich schon
> darunter. Sobald Du aber feststellen kannst, daß Deine
> Zwerge austreiben, würde ich sie langsam auf das
> wirkliche Leben vorbereiten und den Deckel zuerst
> stundenweise und nach zwei Wochen ganz abnehmen.

Das ist so gemacht worden und wie ich denke sehen meine kleinen Blättchen mittlerweile ziemlich stämmig aus.

> Pikieren solltest Du, sobald sie vier oder fünf Blätter
> haben. Sollten sie eine lange Wurzel ausbilden, wird
> diese etwas eingekürzt, das fördert die Verzweigung der
> Wurzel. Pflanzen würde ich dann in einen deutlich
> überdimensionierten Blumentopf, ruhig 16 cm Durchmesser.
> So sind die Kleinen nicht beengt und können erst mal
> wachsen. Die ersten Gestaltungsarbeiten kannst Du wohl
> frühestens in einem Jahr in Angriff nehmen.

Sollte ich nun die Ableger pikieren, oder sollte ich noch etwas warten?
Die 5 Blätter hat nun mittlerweile jedes der drei Ableger gebildet. Das eine mehr und das andere weniger große Blätter.

> Werner Busch ist ein guter Lehrmeister, Du solltest
> möglichst oft das Gespräch mit ihm suchen. Da kannst Du
> eine Menge in Erfahrung bringen, nicht selten mehr, als
> in vielen Büchern steht!

Herr Busch hat mir meinen "großen" Ficus microcarpa erhalten. Dem sind ja leider die Blätter einseitig komplett ausgefallen und hat nun einseitig eine sogenannte Totenholz-Gestaltung. Auf der anderen Seite ist das Bäumchen wieder voll begrünt, hat aber leider wieder viel zu große Blätter. Ich weiß nicht, ob ich diese Blätter nun schneiden sollte oder nicht, nach der bisherigen Tortur...
Hat dazu jemand einen Tipp?

> Ich wünsche Dir viel Glück, laß uns wissen, wie sich die
> Kleinen entwickeln!

Und hier die drei Kleinen:


> Uwe

Gruß Sonja
Zuletzt geändert von Soeeny am 27.08.2007 um 23:13 Uhr.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.