plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

99 User im System
Rekord: 197
(13.05.2019, 14:04 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Frage zu Stecklingen 29.08.2004 (12:14 Uhr) Hexe 81
Hallo,
ich bin ein Fan von Bonsai´s und möchte mir gerne aus abgeschnittenen Äste usw. einen Steckling heran ziehen. Wie mache ich das am geschicktesten? Ich habe schon öfter probiert sie in Wasser wurzeln zu lassen. Das hat nicht so gut geklappt.

Über Eure Antworten würde ich mich freuen
gruß Julia
 Re: Frage zu Stecklingen 29.08.2004 (12:41 Uhr) christoph
hallo
ich bin auch erst seit kurzen dabei, aber ich habe abgeschnittene jungholz Äste( Ficus) einfach in Bonsaierde gesteckt und einge haben dann auch Wurzeln gebildet.. Man kann um sicherer zu gehen auch mit wurzelbildendem Hormon behandeln... bei älteren Ästen habe ichs nicht leider geschafft.. viel Glück
christoph

> Hallo,
> ich bin ein Fan von Bonsai´s und möchte mir gerne aus
> abgeschnittenen Äste usw. einen Steckling heran ziehen.
> Wie mache ich das am geschicktesten? Ich habe schon öfter
> probiert sie in Wasser wurzeln zu lassen. Das hat nicht
> so gut geklappt.
>
> Über Eure Antworten würde ich mich freuen
> gruß Julia
 Re: Frage zu Stecklingen 29.08.2004 (13:01 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Cristoph,

auch an Dich der Tip: Größere Äste kann man besser abmoosen.
Hier steht, wie es geht.

Viel Erfolg

Uwe
 Re: Frage zu Stecklingen 29.08.2004 (12:58 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Julia,

nicht alle Stecklinge bewurzeln in Wasser. Es kommt also ganz auf die gewünschte Pflanze an. Eigentlich habe ich in Wasser lediglich diverse Ficus-Arten bewurzeln können.

Podocarpus zum Beispiel tupfe ich in ein Wurzelhormon und stecke die Kopfstecklinge in Anzuchterde. Das klappt sehr gut, allerdings sollte man das am besten im Juli oder August machen, auf der Fensterbank am Südfenster, etwas vor der prallen Mittagssonne geschützt.

Wichtig ist vor allen Dingen, daß die Temperatur des Substrates nicht zu niedrig ist und bei Outdoor, also Pflanzen welche üblicherweise in unseren Gärten stehen, die richtige Jahreszeit.

Bei einigen Bäumen würde ich sogar empfehlen, zur Vermehrung einen Ast abzumoosen. Das klappt zum Beispiel bei etlichen Citrus-Arten recht gut, wenn Du im späten Frühjahr damit beginnst. Einige Hinweise zum Abmoosen findest Du hier auf meiner Site.

Schreibe uns doch mal, welche Pflanzen Du vermehren möchtest. Dann können wir Dir sicher ein paar hilfreiche Tips geben.

Uwe
 Re: Frage zu Stecklingen 29.08.2004 (17:12 Uhr) Hexe81
Hallo Uwe,

ich habe probiert stecklinge von laurus nobilis und Taxus bacatta zu ziehen. Taxus mehr für meine Mama als für einen Bonsai.
Gruß Julia

Ps. Kann ich das Wachstumshormon auch im Fachhandel oder  Blumengroßhandel bekommen oder nur im Internet? Ich bin gelernte Floristin und habe nomalerweiße großes Glück mit Pflanzen. Aber nicht mit Stecklingen.
 Re: Frage zu Stecklingen 29.08.2004 (21:55 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Julia,

> ich habe probiert stecklinge von laurus nobilis und Taxus
> bacatta zu ziehen. Taxus mehr für meine Mama als für
> einen Bonsai.

Warum nur für Mama? Ich habe herrliche Eibenbonsai gesehen.

Bei Taxus baccata wird durch Rißlinge vermehrt. dazu wird ein bodennaher Trieb mit Wurzelansatz abgerissen und in Anzuchterde getopft. Günstige Zeiträume sind Oktober bis Dezember sowie März bis Mai.

Bei L. nobilis reißt Di einen etwa 15 cm langen Ast ab und steckst ihn zu zwei Dritteln seiner Länge in Anzuchterde. Er bewurzelt am besten bei Temperaturen um die 20°C an schattigem Standort. Günstiger Zeitpunkt ist das späte Frühjahr.

> Ps. Kann ich das Wachstumshormon auch im Fachhandel oder
> Blumengroßhandel bekommen oder nur im Internet?

Kannst Du. Wenn Du den Links auf meiner Site gefolgt bist, hast Du sicher den Beitrag zum Wurzelhormon gefunden. Diesen Text muß ich nun mal wieder überarbeiten, denn es gibt eine geeignete Substanz auch von Chrysal. Es handelt sich dabei um 3-Indol-Buttersäure, 0,25%, welche unter dem Namen Chrysal Stecklingspulver vertrieben wird. Das Pulver steht aber nicht im Regal, sondern im "Giftschrank".

Uwe
 Re: Frage zu Stecklingen 30.08.2004 (18:58 Uhr) hexe 81
Hallo Uwe,
danke für Deine Auskunft. Ja, mal schauen vieleicht werde ich auch mal einen Taxus bacatta züchten. Bei dem Wachstumshormon weiß ich bescheit, wo ich schauen muß.
Danke, melde mich wenn ich erfolge berichten kann.
liebe Grüße Julia
 Re: Frage zu Stecklingen 30.08.2004 (19:29 Uhr) Alfsn
> Hallo Julia,
> abgeschnittenen Äste usw. einen Steckling heran zuziehen, geht mit einen kleinen Gewächshaus sehr gut.Ziehe zur Zeit Ficus,Lagerströmie,Sageretia und Serissa heran , habe schon einige. Gruß ALF

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.