plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

56 User im System
Rekord: 181
(13.02.2018, 10:21 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 größere Shari Technik 27.02.2005 (21:32 Uhr) kleene
Grüßt euch,

habe mal`ne Frage besitze einen ca: 25 Jahre alten Ficus Benjamina mit einem Stamm von 10cm durchmesser und 59cm höhe.
Würde nun gerne größere Jin arbeiten an ihm durch führen.

Kann man gleich ein größeres Stück Rinde und Kambium vom Stamm ziehen?
Wie lange dauert es dann in etwa bis ich das Splintholz bearbeiten kann? (mit Wundverschlußmittel)
Da es ein Indoor ist sollte ich trotzdem den zeitraum wie beim Outdoor auf mitte Frühjahr bis Hochsommer  auswählen?

danke k

Zuletzt geändert von am 27.02.2005 um 22:06 Uhr.
 Re: größere Shari Technik 27.02.2005 (23:01 Uhr) Uwe Harwardt
Tja, obwohl ich selbst gerne mit Ficus arbeite, habe ich überhaupt keine Ahnung, ob Jin oder Shari überhaupt in größerem Ausmaß bei diesem Baum machbar sind.

Ich würde vorsichtshalber bei einem weniger wertvollen Baum beginnen und durchaus die Hauptvegetationsphase abwarten.

Ich kenne wohl einige alte Ficus-Bäume, welche in Kübeln gehalten werden. Dort finden sich nicht selten auch ältere schlecht verheilte Säge~ und Schnittstellen sowie Verletzungen nach Bruch etc. Diese sehen mir aber nicht so vertrauenerweckend aus, daß ich bei meinen Bäumen lieber auf diese Techniken verzichten werde. Bei einem Ficus-Bonsai habe ich sie noch nie gesehen.

Uwe
 Re: größere Shari Technik 28.02.2005 (13:23 Uhr) christoph
> hallo
gleiche frage aber bei einer ulme.. wie siehts da aus?
gruss
 Re: größere Shari Technik 28.02.2005 (17:57 Uhr) kleene
Ich nochmal,
ich habe schon mehrere Ficus Bonsai gesehen mit auch großen oder sogar durchbohrten Stamm, meine Frage ist aber:
Wie groß kann die erstwunde sein???????
Da er immer noch einem abgesägtem Stock ähnelt!
Leider komm ich nicht zu der Person bei der ich das gesehen habe. Also bitte nochmal HILFE!

P.S. bei chinesischer Ulme ist glaube nur Astjin möglich? (80%)
danke kleene
 Re: größere Shari Technik 01.03.2005 (11:28 Uhr) Andy-II
Hi kleene, hi christoph

zuerst ein genereller Hinweis: Die langfristige Entwicklung eines Jin wird stark vom Holz abhängen. Wacholder, Fichte und Kiefer enthalten Stoffe, die das Holz natürlich konservieren. Gerbsäure, Harzanteile und ähnliches verhindern die Bildung von Pilzen und Bakterienkulturen, die sonst das Holz abbauen würden.

Bei Laubhölzern ist das meist nicht der Fall. Nur wenige solche, wie die gerbsäurehaltige Eiche, behalten alte, abgestorbene Äste über eine lange Zeit, bei anderen Waldbäumen fallen sie gewöhnlich bald ab. Was sich aber bei vielen Bäumen bilden kann, ist ein hohler Stamm. Man kennt die alten Linden, Weiden oder Ahorne, die eigentlich eine Röhre darstellen, während das Innere zerfallen ist.

Meiner Meinung nach ist es nicht nur heikel, klassische «Jins» im Sinne von herausstehenden, abgestorbenen Ästen an Laubbäumen zu gestalten, sondern auch ein falsches Bild. Was dagegen möglich ist, ist das, was die Japaner «sabamiki» nennen. Ziel ist es hier, einen hohlen Baumstamm nachzuahmen. Dazu wird das Innere Stück für Stück abgetragen. Ich habe mal einen alten Liguster gesehen, bei dem es zum Gestaltungskonzept gehörte, dass das Kernholz zerfiel, da wuchs sogar Moos drin. Es sah sehr überzeugend aus. Ich würde mich wohl an solchen Impressionen orientieren. Andere Beispiele, an die ich mich erinnere, waren chinesische Ulmen.

Die Erstwunde kann so gross sein, wie es die Gestaltung erfordert und so gross, wie der Baum es erträgt. Bei einem Ficus wäre ich da sicher vorsichtiger als bei einem Liguster oder einer Ulme. Zu achten ist auch auf «Saftbahnen», obwohl das bei den genannten Bäumen nicht ganz so wichtig ist wie bei Juniperus etwa. Es wäre wohl eine schlechte Idee, die gesamte Rindenbahn unter einem grossen Ast zu entfernen, eher wird man die Teile abnehmen, die «zu nichts führen».

Zuletzt geändert von Andy-II am 01.03.2005 um 11:30 Uhr.
 Re: größere Shari Technik 01.03.2005 (15:43 Uhr) christoph
hallo andy
danke für den tip... mein problem ist eigentlich dass ich bei der ulme einen ast habe, der nicht richtig rein passt (die blattkrone ist am ende und 3/4 des astes ist kahl, zudem ist er etwas zu lang), also habe ich ihn immens runtergezogen , sodass er jetzt in die silouette passt. ich habe mir dannn gedacht, dass ich die unnatürlich krümmung nahe am Hauptstamm so gestalten könnte, dass es so aussiet , wie der ast runtergebrochen wurde. bringts das überhaupt? rsp. wie müsste ich so etwas anfangen?
grüsse
 Re: größere Shari Technik 01.03.2005 (16:49 Uhr) Andy-II
Hi christoph

Da ist also ein Ast, der weit oben heraussteht und erst in einer gewissen Höhe begrünt ist. Du hast ihn heruntergekrümmt, um das Grün in die Silhouette zu integrieren. Wie das genau aussieht, kann ich nicht beurteilen, darum skizziere ich gleich einige Möglichkeiten.

Der erste Gedanke ist die Variante für Entschlossene:  Abschneiden. Man muss nicht immer alles bewahren. Variante für Verspielte: Abmoosen und den Ast als kleinen Baum weiterpflegen.

Variante für Geduldige: Mit Stauschnitten sind Ulmen relativ einfach dazu zu bringen, neu auszutreiben. So kannst du den kahlen Ast neu begrünen, was aber natürlich etwas dauern wird.

Abgebrochene Äste, die sich erholt haben, gibt es in der Natur oft. Schneelast, stürzende Bäume oder Fäulnis in einer früheren Bruchstelle können solche Dinge verursachen. Wenn du den betreffenden Ast im Frühjahr vor dem Austrieb (also dann, wenn man umtopft) sorgfältig knickst, müsste das verwachsen können. Wichtig ist, dass die Rinde nicht abreisst. Das ist bei einem dickeren Ast nicht möglich, wenn du nicht nachhilfst, indem du an der Innenseite des «Bruchs» die Rinde öffnest und Kernholz entfernst.  Wie immer - ein massiver Eingriff wird es allemal.

Je nach Bild, das deine Ulme abgibt, sind weitere Formen denkbar: Du kannst den ganzen Baum vielleicht bis zur Krone absenken und als Mehrfachstamm weiterpflegen. Dann wird der lange Ast zum neuen Hauptstamm.

Tja. Vielleicht solltest du mal ein Bild posten.

:o)

Gruss
Andy

 Re: größere Shari Technik 02.03.2005 (07:48 Uhr) christoph
> danke..
ja, ein bild wäre wohl sinnvoll :-) ich versuchs mal wenn ich ein aktuelles bild habe.
gruss
 Re: größere Shari Technik 03.03.2005 (08:55 Uhr) Andy-II
Hi christoph

hat nicht geklappt mit den Bildern - kannst du es nochmals versuchen?

Gruss
Andy
 neuer versuch geht nicht 03.03.2005 (10:31 Uhr) christophII
ich glaube es klappt nicht... ich komme nicht auf die nächste seite, wo ich das bild raufbrowsen kann...
ich muss schon den namen meines bildes angeben, oder?
ich bin user bei plaudern. de das ist schon richtig,oder?
eforia ist angeklickt, aber ich habe kein kästchen für "file"
ich bin nur gast( bei plaudern.de), habe ich gerade festgestellt... muss ich user sein? und wenn ja wie werde ich das? ich habe diese zeile reingeschrieben img="{file="ulmus.jpg"}" (  mit den klammern natürlich)

Zuletzt geändert von christophII am 03.03.2005 um 11:16 Uhr.
 Re: neuer versuch geht nicht 03.03.2005 (16:12 Uhr) Hajofix
> ich glaube es klappt nicht... ich komme nicht auf die
> nächste seite, wo ich das bild raufbrowsen kann...
> ich muss schon den namen meines bildes angeben, oder?
> ich bin user bei plaudern. de das ist schon richtig,oder?
> eforia ist angeklickt, aber ich habe kein kästchen für
> "file"
> ich bin nur gast( bei plaudern.de), habe ich gerade
> festgestellt... muss ich user sein? und wenn ja wie werde
> ich das? ich habe diese zeile reingeschrieben img="" (
> mit den klammern natürlich)
>
> "}
Hi Christoph
Zum Bilder posten mußt Du User sein.
Klick oben auf "Anmelden" und melde Dich an, dann geht es.

Gruß
Hajo.
Zuletzt geändert von Hajofix am 03.03.2005 um 16:13 Uhr.
 Jetzt wird's bald klappen! 03.03.2005 (20:28 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Christoph,

das Anmelden hat schon geklappt, aber es muß ja noch jemand Deinen Userstatus bestätigen - was ich hiermit getan habe...

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf Deine Bilder!

Uwe
 also, da ist es ja 03.03.2005 (20:56 Uhr) christophII
danke danke! hatte mich schon für nen trottel gehalten :-)
nun da ist jetzt die sehnlichst erwartete ulme. das einte zeigt sie vor einem jahr und was mich stört ist ast ganz rechts... ich habe ihn dann nach hinten unten gezwungen, wie man im bild 2 vermuten kann..
was meint ihr dazu




Zuletzt geändert von christophII am 03.03.2005 um 21:00 Uhr.
> danke danke! hatte mich schon für nen trottel gehalten
> :-)
> nun da ist jetzt die sehnlichst erwartete ulme. das einte
> zeigt sie vor einem jahr und was mich stört ist ast ganz
> rechts... ich habe ihn dann nach hinten unten gezwungen,
> wie man im bild 2 vermuten kann..
> was meint ihr dazu
>
> "}
> Hallo Zusammen!
Verfolge den Beitrag schon eine Ganze Weile! Von Shari-Technik an Laub halte ich nicht viel, schlechte Erfahrung! Wenn der Ast hinten am Baum ist, wirkt er doch nicht so störend, sondern soll dem Bonsai ja auch die räumliche Tiefe vermitteln. Man kann ja versuchen den Ast durch "S" förmige biegung zu verkürzen damit die lange kahle Stelle nicht so auffällt.Zudem kann man den Baum (Ast) , durch regelmäßigen Schnitt, dazu anregen das er weiter hinten wieder austreibt!
Wünsche viel Erfolg
Stephen

>
> "}
 Re: also, da ist es ja 04.03.2005 (10:00 Uhr) Andy-II
Hi christoph

also ein Fall für Shari ist das bestimmt nicht.

Stephen hat völlig recht - was heute kahl ist, muss es nicht bleiben. Das fällt dann aber in die Abteilung «Anregen schlafender Augen».

Die Biegung durch Draht, die du jetzt gemacht hast finde ich - zumindest anhand dieses einen Bildes - recht «gewollt». Eigentlich mehr stört mich die Situation des ersten Asts. In erster Linie, weil ich sie ehrlich gesagt gar nicht «lesen kann». Vielleicht liegt da der Haken - wenn dieses unterste «Knäuel» aufgelöst wird, könnte das zudem positive Folgen für die Begrünung des «Problem-Asts» haben. An sich gefällt mir der nämlich - er fängt die S-Bewegung des Stammes ab, was mir durchaus gefällt.

Versuch doch mal, ein Bild ohne Blitz zu machen, eher mit starker Beleuchtung (Tischlampe) von links vorne oben. Noch besser wären drei Bilder: Etwas von links, etwas von rechts, gerade frontal. Dann kann man die räumliche Lage der Äste besser nachvollziehen.

Gruss
Andy
 ohne blitz 04.03.2005 (11:06 Uhr) christophII
hallo stephen und andy
ok... ich vergess mal das shari..



Zuletzt geändert von christophII am 04.03.2005 um 18:47 Uhr.
 Re: ohne blitz 04.03.2005 (20:58 Uhr) der kleine bonsaifreund
> hallo stephen und andy
> ok... ich vergess mal das shari..
> "}
> "}
> "}
> "}
Hallo Christoph
Also wenn das 2.+3. Bild den Baum so in etwa von vorn zeigen, würde ich den Ast in seine ursprüngliche Stellung zurückbringen. Wie gesagt durch sanfte Biegung verkürzen und zum Austreiben anregen. Weilso "unform" sieht er gar nicht aus!
Stephen
 Re: ohne blitz 05.03.2005 (13:50 Uhr) christophII
hallo stephen
meinst du? aber ich würde dann die Tiefe verlieren, denn hinten ist halt wirklich nichts, ausser oben unter der Krone.
hab mir gedaccht dass ich die unterste "Krone" später mal nach recht aussen wachsen oder biegen werde, leicht rechts hinter dem Stamm.
 Re: ohne blitz 07.03.2005 (14:16 Uhr) der kleine bonsaifreund
> hallo stephen
> meinst du? aber ich würde dann die Tiefe verlieren, denn
> hinten ist halt wirklich nichts, ausser oben unter der
> Krone.
> hab mir gedaccht dass ich die unterste "Krone" später mal
> nach recht aussen wachsen oder biegen werde, leicht
> rechts hinter dem Stamm.
Hallo Chrisoph!
Entschuldige die späte Antwort, war über's Waochenende nicht da!
Wie gesagt ich gehe davon aus das daß 2.+3. Bild den Bonsai in etwa von vorn zeigen?! Wenn Du den Ast dann etwas in seine alte Lage bringst verliert er kaum an Tiefe, aber so weit nach unten gezogen sieht es unnatürlich aus. Ist auch recht schwer aus der Entfernung den optimalen Rat zu geben!
Gruß Stephen
 Re: ohne blitz 07.03.2005 (16:27 Uhr) christophII
> > hallo stephen
ja... hab das schon gemacht, aber bin mir am überlegen, ob nicht sogar der baum von der jetzigen rückseite nicht noch besser aussieht.
ich mach dann mal ein foto und presentiers irgendwann.
auf jedenfall danke fürs beraten

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.