plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

59 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 gute Frage :-D 25.11.2002 (13:11 Uhr) MS-2001
mich würd mal interessieren ob myrten eigentlich jeden herbst so ziemlich alle blätter verlieren oder ob die einfach nur ein wärmeren standort benötigt.

und zum zweiten: ich hab meinen ersten bonsai nun schon ziemlich lang und hab ihn noch nicht umgetopft. wie sieht es aus mit dem umtopfen? - die erde sieh eben schon ziemlich "verkalkt" aus. und wenn ich den mal umtopfen müsste, was für erde und worauf muss ich dabei achten? - ich denk ja mal dass man auch die wurzeln zurückschneiden muss. und zuviel wär ja auch nicht gut. bei dem bonsai handelt es sich um ein Ligustrum.


danke schonmal im voraus für die hilfe. mfg



Markus
 Re: gute Frage :-D 26.11.2002 (02:51 Uhr) Allanos
> mich würd mal interessieren ob myrten eigentlich jeden
> herbst so ziemlich alle blätter verlieren oder ob die
> einfach nur ein wärmeren standort benötigt.

Hallo Markus,
nun hast Du ja nicht geschrieben, wo Du Deine Myrte überwinterst. Grundsätzlich wird ein heller, nicht beheizter Raum empfohlen. Allerdings vertragen Myrten keinen Frost - also ein guter Standort wäre ein unbeheiztes Schlafzimmer, heller Flur etc. Da kommt es schon vor, dass Myrten Blätter fallen lassen - im Prinzip kein Problem, der Neuasutrieb im Frühjahr ist nach so einer Pause umso schöner.

> und zum zweiten: ich hab meinen ersten bonsai nun schon
> ziemlich lang und hab ihn noch nicht umgetopft. wie sieht
> es aus mit dem umtopfen? - die erde sieh eben schon
> ziemlich "verkalkt" aus. und wenn ich den mal umtopfen
> müsste, was für erde und worauf muss ich dabei achten? -
> ich denk ja mal dass man auch die wurzeln zurückschneiden
> muss. und zuviel wär ja auch nicht gut. bei dem bonsai
> handelt es sich um ein Ligustrum.
>
> Zum Umtopfen: immer erst im Frühjahr (der Liguster so im März/April).
Von den "Bonsaiprofis" immer empfohlene Erde: Akadama (Granulat aus Japan). Ich selbst mische es mit "Standardbonsaierde" (Marke: Fruhsdorfer Erde), Splittgranulat und Torf. Das hat vor allem den Grund, dass meine Bonsai noch Zuwachs brauchen (da eignet sich Akadama pur nicht so gut) außerdem habe ich ziemlich viele "Kalkflieher" in meiner Sammlung - die brauchen es ein wenig sauer - deswegen der Torf.
Wie die Ansprüche von Liguster an den PH-Wert des Substrates sind, weiß ich nicht so genau - müsstest Du nocheinmal nachlesen.
Grundsätzlich ist es wichtig, dass das Granulat gut Luft- und Wasserdurchlässig ist - das vermeidet Staunässe und damit auch Wurzelfäule. Ich mache immer ne Drainageschicht im unteren Teil der Bonsaischale (ich nehme da Hydrokugeln, grober Kies etc. geht auch)

Was die Kalkränder angeht: die meisten Bonsai mögen eh keinen Kalk - mit Regenwasser gießen oder das Wasser entkalken ist empfehlenswert.

Zum Wurzelschnitt: den sollte man bei jedem Umtopfen durchführen - das ist allerdings nicht ganz ohne.
Daher ist es auch wichtig, das im Frühjahr zu machen, dann haben die Pflanzen genügend Kraft.
Vor dem Wurzelschnitt empfiehlt es sich auch, die Blätter zurückzuschneiden. Damit stellst Du ein Gleichgewicht her zwischen der geringeren Wurzelmasse und dem oberen Teil, das ja von den Wurzeln mit Nährstoffen versorgt werden muss.

Grobe Faustregel: nicht mehr als 1/3 der Wurzeln abschneiden. Bevor Du Dich ans "Eingemachte" wagst: in manch einem guten Bonsaibuch wird das Schritt-für-Schritt erklärt.

Viele Grüsse, Astrid
 Re: gute Frage :-D 26.11.2002 (12:50 Uhr) MS-2001
danke für deine ausführliche antwort
meine bonsais stehen alle in meinem zimmer. die myrte steht am fenster zur nordseite, bekommt also keine direkte sonne, wenn dann nur abends aber das auch nicht so doll.
der lingustrum steh zur westseite hin, da bekommt er immer den ganzen mittag sonne wenn ich sie ihm nicht wegsperre. die chinesische pistazie ebenfalls.


mfg

Markus
 Re: gute Frage :-D 26.11.2002 (20:54 Uhr) Allanos
> danke für deine ausführliche antwort
> meine bonsais stehen alle in meinem zimmer. die myrte
> steht am fenster zur nordseite, bekommt also keine
> direkte sonne, wenn dann nur abends aber das auch nicht
> so doll.

Hallo Markus,
ich schätze einmal, wenn sie in Deinem Zimmer stehen, dann ist dieses auch geheizt. Alle drei Arten - Liguster, Myrte, Pistazie sind mir allerdings als "Kalthauspflanzen" (überwinterung frostfrei aber in unbeheizten Räumen) bekannt. Wenn Du sie trotzdem warm überwinterst hast Du (ausser dass sie einfach nicht so schön und feinverzweigt wachsen) die üblichen Probleme.
Die Gefahr von Schädlingsbefall erhöht sich - vor allem rote Spinnmilbe und weisse Fliege. Die stehen nämlich auf trockene Heizungsluft. Das könnte natürlich auch eine Ursache für den Blattabfall Deiner Myrte sein. Da müsstest Du einmal ganz schnell nachschauen!
Z.T. kann man dem mit erhöhter Luftfeuchtigkeit Abhilfe leisten: also Du müsstest Deine Bonsai öfter mit Wasser besprühen und sie auf ein Tablett mit feuchtem Substrat (z.B. Hydrokugeln) stellen.

Ein weiterer Grund für den Blattabfall Deiner Myrte könnte bei warmer Überwinterung auch der Lichtmangel sein. Durch die Wärme bekommt die Pflanze keine Ruhepause und treibt aus - hierfür reicht aber das Licht im Winter nicht aus - also schmeißt sie die Blätter wieder ab.
Alles in allem einfach keine befriedigende Lösung.
Du könntest auch ein Pflanzenlicht einsetzen - aber damit hat die Pflanze eben auch nicht die nötige Ruhephase.
Für alle "Kalthauspflanzen" ist die einfach wichtig, damit es ein schönes Wachstum gibt.

Grüsse, Astrid
 Re: gute Frage :-D 26.11.2002 (23:03 Uhr) Uwe Harwardt
Hallo Markus,

Ligustrum mag Kalk nicht besonders gern, Du solltest also im Frühjahr mal an's Umpflanzen denken. Da sollte der Baum aber keine Probleme machen. Als Erde kannst Du wohl die "Hausmischung" Deines Bonsaihändlers nehmen. Und ansonsten gilt: Etwa 1/3 der Krone und 1/3 der Wurzeln entfernen. Ligustrum ist recht schnittverträglich.

Wenn Du allerdings noch nie einen Bonsai umgepflanzt hast, könntest Du Dich nach einem Bonsai-AK in Deiner Nähe umsehen. Dort kannst Du ja einmal zusehen, wie es gemacht wird. Oder Du fragst, ob Du Deinen Baum mal mitbringen darfst. Dann hilft man Dir auch bei der Auswahl der eventuell notwendig werdenden neuen Schale.

Viel Erfolg

Uwe
 Re: gute Frage :-D 30.11.2002 (16:48 Uhr) MS-2001
ich sag dankeschön, ich versuch mein bestes

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.