plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

85 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 AmeisenAlarm 23.06.2005 (19:06 Uhr) Aleks
Hallo, bin neu hier und hab ein Problem mit meinem neuen Bonsai. Ich habe ihn(Fukientee) jetzt seit knapp zwei Wochen, ihn geschnitten und ein wenig in Form gebracht. Nur leider hat er ein paar unerwuenschte Bewohner.-Ameisen, ich hab auch schon gelesen was in diesem Forum darueber steht und auch probiert, allerdings sind sie 'sehr' widerstandsfaehig. Ich sitze nun mehr jeden Tag fast eine std. vor meinem Baeumchen mit einer Pinzette und hol ca. 10-20Ameisen die ich sehe herraus. Doch anscheinend macht ihnen das nichts aus, jetzt bin ich am ueberlegen ob ich den Baum ausheben soll um den Ameisen ein Schwert in ihr innerstes zu schlagen. Ich bin ratlos, wird es den Baum mehr stressen wenn ich den Ameisen ihr Spiel weiter treiben lasse, oder ist es gefaehrlicher den Baum auszuheben??? plz help me...
 Re: AmeisenAlarm 23.06.2005 (22:28 Uhr) Hajofix
Hallo Aleks
Was Du hier im Forum über Ameisen gelesen hast, weiß ich nicht, aber wenn ich mich erinnere, sind Ameisen sehr schlechte Taucher.
Daher würde ich raten, die Schale für eine halbe Stunde in Wasser zu stellen, so daß der Ballen völlig mit Wasser bedeckt ist.
Die Ameisen dürften danach alle auftauchen und an der Wasseroberfläche ihre Schwimmversuche machen.
Du brauchst sie ja nicht ersaufen lassen, sondern beim Nachbar in den Garten setzen ;-)
Danach das Wasser gut ablaufen lassen, ein zwei Tage nicht gießen.

Gruß Hajo.
 Re: AmeisenAlarm 24.06.2005 (00:30 Uhr) Aleks
Hm... also ich habs mit Backpulver um die Eingaenge probiert, mit Bier in einem Marmeladenglas-Deckel und auch mit tauchen. Hab ihn zwar nur ca. eine viertel Std getaucht, aber Ameisen sind nicht schwimmen gegangen. Werd es nochmal in 1-2 Tagen fuer mindestens ne halbe Std probieren wenn die Erde etwas trockener geworden ist... Ich werd dann noch mal eine Rezession darueber schreiben was am besten geholfen hat, bin mir sicher das dieses Problem oeffters auftaucht wenn man sich die kleinen Baeumchen nicht in fachgerechten Laeden kaeuft.   Hoffentlich wird er all diese Strapazen gut ueberstehen, ist erst mein zweites Baeumchen, mein erstes hatte leider nicht so viel Glueck :-(, aber das ist wieder ne andere Geschichte...
 Re: AmeisenAlarm 24.06.2005 (08:58 Uhr) Andy-II
Hi du

offenbar haben deine Ameisen eine schöne Höhle gefunden irgendwo im Wurzelwerk. Wenn du täglich 10 bis 20 wegpicken kannst, dann ist da ein kleines Volk drin. Jetzt ist es halt so: Die Arbeiterinnen werden ganz programmgemäss die Höhle erweitern, um Platz für mehr Larven, Vorräte und all sowas zu schaffen. Das kann dann irgendwann schon ein Problem für den Fukientee werden.

Das Tauchen kannst du noch etwas «verschärfen». Indem du einen Tropfen Abwaschmittel ins Wasser gibst, setzt du die Oberflächenspannung herab, das wasser dringt dann in die Tracheen der Ameisen ein. Ohne das Netzmittel bildet sich durch die Oberflächenspannung eine Art Blase, in der die Ameise gut überlebt.

Umtopfen sollte man jetzt ja nicht, jedenfalls keinen Fukientee. Umsetzen geht aber. Das ist die «Soft-Variante» des Umtopfens, wobei man auf einen Wurzelschnitt verzichtet. Ich rechne eigentlich damit, dass der Ameisenbau aus ein paar Kavernen und meherern Gängen besteht und eher am Rand der Schale liegt, allenfalls untenrum bis zum Drainageloch. Wenn das hinhaut, geht das alles auf, wenn du die Pflanze aus der Schale nimmst, die lockere Erde abfallen lässt und sie in eine grössere Schale setzt.

Und sonst - Chemie halt. Böse, aber wirksam. Es gibt systemische Insektizid-Stäbchen, die nach und nach den ganzen Boden und die Pflanze mit Insektizid anreichern (Lizetan), es gibt eine Reihe Sprays und natürlich auch Pulver/Granualte für Giesslösungen.

Gruss
Andy
 Re: AmeisenAlarm 29.06.2005 (22:40 Uhr) Aleks
So, ich hab so ziehmlich alles ausprobiert ausser die "Soft"- Variante des umtopfens da ich keine Erde(zur Zeit) habe. Das Tauchen mit dem Spuelmittel schien erst recht erfolgreich gewesen zu sein, aber zwei Tage spaeter krabbelten sie schon wieder den Baumstamm hoch und runter. Ich befuerchte das sie Blattlaeuse ansiedeln werden, wenn sie das nicht sogar schon getan haben. Uebrigens sind die meisten Ameisenloecher direkt am Stammansatz, da krabbeln sogar die etwas groesseren Ameisen zum Schutz der Kolonie. Deshalb vermute ich das sie ihren Haupteil des Baus direkt unter dem Stamm zwischen den Wurzeln haben.
Leider sehe ich jetzt nur noch eine Loesung, Pestizid.
Meine Eltern haben da ein Pulver speziell gegen Ameisen, welches ich auch mit dem Giesswasser verduenen kann. Ich hoffe damit wird der ganze Schlamassel endlich ein Ende finden. Viel mehr hoffe ich aber das mein Baum davon keinen Schaden traegt.
Gruesse
 Re: AmeisenAlarm 01.07.2005 (09:51 Uhr) _momo
Hallo Aleks,
ich hatte mal ein ähnliches Problem mit einer Zelkovie sprich einem Outdoor. Da hatten die Ameisen schon so lange gewerkelt, dass das Bäumchen ganz locker in seinem Topf (ist noch nen junger) saß. Hab ihn dann mal rausgehoben und gesehen, dass da schon richtig große Höhlen waren. Wir haben auch so'n Ameisenpulver. Das hab ich dann direkt in die Höhlen gestreut. Und was soll ich sagen: zwei Stunden später lagen ne Menge Leichen um den Baum herum. Und seitdem hab ich daran keine Ameise mehr gefunden. Der Baum hat diese Maßnahme problemlos überlebt. Der treibt sogar nochmal richtig neu aus. Das Mittel was ich benutzt habe heißt Loxiran -S- Ameisenmittel und ist von NEUDORFF (gelbe Büchse). Ist nicht billig aber sehr wirkungsvoll.
Hoffe geholfen haben zu können.
Gruß Tine
 Re: AmeisenAlarm 01.07.2005 (11:08 Uhr) Andy-II
Aleks

du weisst ja etwa, wie Ameisen leben: Eine Königin und ihr Volk. Solange die Königin lebt und genug Ameisen dazu, die ihre Eier/Larven pflegen, lebt das Volk. Darum hilft das abpflücken nicht viel - damit kriegst du bloss die «niederen Angestellten», die Aussendienst haben.

Gruss
Andy
 Das Ende der Ameisen 01.07.2005 (21:50 Uhr) Aleks
Irgendwann ist schluss mit lustig. Ich habe heute morgen meinen Baum mit Insektizid behandelt, Loxiran -S- als Giessloesung. Wie Tine schon schrieb, hat sich auch bei mir seitdem nichts mehr getan. Ich glaube das ist jetzt das endgueltige Ende der Ameisen. Ich werde zwar noch die naechsten Tage ein spezielles Auge auf's Baeumchen werfen, aber ich bin zuversichtlich dass sich dort keine Ameisen mehr rumtreiben werden...
Nochmals danke fuer die vielen Tipps. Ich glaube aber die meisten helfen auch nur wenn man ein paar Ameisen aus dem Weg haben will. Wenn man eine ganze Brut beseitigen will/muss, dann hilft glaube ich nur noch Insektizid. Das mit dem Umtopfen konnte ich leider nicht ausprobieren, aber wenn die Ameisen ihre Larvenkammer und den Aufenthalt ihrer Koenigin wirklich am Rande der Schale haben, denke ich das auch das eine gute Loesung ist.

Viele Gruesse
Alex   (der Nick "Alex" war leider nicht mehr frei, deshalb "Aleks", macht sich ja nicht viel)

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.