plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

91 User im System
Rekord: 181
(13.02.2018, 10:21 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Bonsai Ulmus 30.01.2006 (17:11 Uhr) Carola
Hallo zusammen,
vielleicht wurde die Frage hier schon einmal beantwortet, aber ich habe etwas genaueres nicht gefunden!
Ich besitze seit Weihanchten meinen ersten Bonsai (Ulmus steht auf dem Schildchen!)
Eine Freundin, die während meines Urlaubes gießen sollte hat den kleinen Baum übersehen. Er hatte jetzt ganz ausgetrocknete Erde und die Blätter sind noch grün aber ausgetrocknet. Ich habe den Wurzelballen schnell in Wasser gestellt und kontrolliere täglich die Feuchtigkeit. Was kann ich noch tun um das Bäumchen vielleicht zu retten?

Vielen Dank
Carola
 Re: Bonsai Ulmus 30.01.2006 (17:52 Uhr) christophII
> Hallo carola
kratz mal an ästen und stamm, ob unter der braunen rinde eine grüne schicht sichtbar ist.
wenn ja kann man sich weitere schritte überlegen.
so wie ich das heute morgen schon geschrieben habe.

gruss

christoph
 Re: Bonsai Ulmus 31.01.2006 (07:57 Uhr) Carola
Hallo Christoph
Deinen letzten Beitrag hatte ich schon gelesen. Aber ist das alles was ich machen kann?
Die Astspitzen sind nicht mehr grün, die brechen auch leicht ab, dort wo noch vertrocknete Blätter an den Ästen sind ist es aber noch grün und der Stamm auch, die Wurzeln die bis an die Ränder der Schale gehen sind glaube ich nicht abgestorben.
Du schreibst in lockere Erde stellen, was für Erde? Soll ich den jetzt relativ festen Wurzelballen lockern und dann die Pflanze in einen anderen Topf pflanzen, mit frischer Erde drum herum?
Bis jetzt habe ich den Wurzelballen wenn die Oberfläche trocken war komplett für ein paar Minuten in Wasser getaucht, das geht dann mit frischer Erde drum herum ja nicht mehr so gut. Woher weis ich wieviel ich jetzt gießen soll?
Was kann ich sonst noch tun?

Liebe Grüße

Carola



> > Hallo carola
> kratz mal an ästen und stamm, ob unter der braunen rinde
> eine grüne schicht sichtbar ist.
> wenn ja kann man sich weitere schritte überlegen.
> so wie ich das heute morgen schon geschrieben habe.
>
> gruss
>
> christoph
 Re: Bonsai Ulmus 31.01.2006 (10:23 Uhr) christophII
carola
dein giessrhythmus ist gemau richtig, so kannst du die mehrheit der pflanzen giessen.

spezielle Bonsai erde ( kann man auch fertig kaufen) besteht aus mehreren komponenten.. aus mehr oder weniger anteilen humus, akadama, bims, lavasteinchen usw. alles grobe mischt man uunter den humus, dass dieser nicht pampen kann und  dass wasser nicht im topf zu lange zurückgehalten wird..denn zu nass kann zu wurzelfäule führen und damit zum austrocknen der pflanze.
zur ulme.. es ist eigentlich schwer zu sagen was man machen kann ohne den baum genau zu untersuchen..rsp auch die erde..

ich denke mal.. wenn es so eine baumarkt lehm pampe ist, würde ich es sogar wagen den baum komplett in "gute" erde umzupflanzen.. aus dem folgendem grund: wenn die wurzelenden vertrocknet sind.. und die noch gesunden wurzeln in einer verdickten masse stecken.. nehmen die auch nicht gut wasser auf. aber es ist schon eine heiklere arbeit.
was du noch machen könntest.. den baum eher kühler und hell stellen.. 15° oder so.. und ich würde  ihn auch mit wasser besprühen und danach eine durchsichtige plastiktüte drüber, die dann einmal am tag gelüftet werden sollte... das erhöht die luftfeuchtigkeit und verringert die verdunstung von wasser.. da kannst du dem baum etwas mehr zeit geben, neue wurzeln zu schaffen...ohne dass er zuviele äste opfert.

hoffe das hilft .. aber du musst entscheiden, was du machen kannst.

gruss
christoph
 Re: Bonsai Ulmus 31.01.2006 (11:06 Uhr) Carola
Super, vielen Dank!
Als erstes werde ich mir heute die Spezialerde besorgen, denn mit der "Baumarktpampe" hast Du sicher recht. Und dann noch ein größeres Behältniss. Sollen Bonsai immer in diesen relativ flachen Gefäßen wachsen?
Wie ist es mit düngen, jetzt im Moment lieber nicht, oder sehe ich das falsch!
Wie verhält sich denn der Baum wenn er sich erholt? Wird er erst alle vertrockneten Blätter abwerfen?

Liebe Grüße Carola

> carola
> dein giessrhythmus ist gemau richtig, so kannst du die
> mehrheit der pflanzen giessen.
>
> spezielle Bonsai erde ( kann man auch fertig kaufen)
> besteht aus mehreren komponenten.. aus mehr oder weniger
> anteilen humus, akadama, bims, lavasteinchen usw. alles
> grobe mischt man uunter den humus, dass dieser nicht
> pampen kann und  dass wasser nicht im topf zu lange
> zurückgehalten wird..denn zu nass kann zu wurzelfäule
> führen und damit zum austrocknen der pflanze.
> zur ulme.. es ist eigentlich schwer zu sagen was man
> machen kann ohne den baum genau zu untersuchen..rsp auch
> die erde..
>
> ich denke mal.. wenn es so eine baumarkt lehm pampe ist,
> würde ich es sogar wagen den baum komplett in "gute" erde
> umzupflanzen.. aus dem folgendem grund: wenn die
> wurzelenden vertrocknet sind.. und die noch gesunden
> wurzeln in einer verdickten masse stecken.. nehmen die
> auch nicht gut wasser auf. aber es ist schon eine
> heiklere arbeit.
> was du noch machen könntest.. den baum eher kühler und
> hell stellen.. 15° oder so.. und ich würde  ihn auch mit
> wasser besprühen und danach eine durchsichtige
> plastiktüte drüber, die dann einmal am tag gelüftet
> werden sollte... das erhöht die luftfeuchtigkeit und
> verringert die verdunstung von wasser.. da kannst du dem
> baum etwas mehr zeit geben, neue wurzeln zu
> schaffen...ohne dass er zuviele äste opfert.
>
> hoffe das hilft .. aber du musst entscheiden, was du
> machen kannst.
>
> gruss
> christoph
 Re: Bonsai Ulmus 31.01.2006 (14:00 Uhr) christophII
wegen den schalen... eine tiefe schale ist hauptsächlich ein ästetischer punkt... dafür gibts gewisse regeln.. kurz für ovale und eckige schalen: breite der schale ist etwas 2/3 der baumhöhe.. die höhe der schale ist etwa die stammdicke. natürlich gibts ausnahmen.
der nachteil kleiner schalen ist, dass das wachstum des baumes verlangsamt ist.. d.h. je grösser die schale desto grösser und  schneller kann ein baum auch wachsen.
was nun fortgeschrittenere machen die setzten ihre bäume auch ins freiland um ein starkes wachstum zu erreichen.. dann wird zuerst in eine grössere schale gepflanzt, um die feinere verästelung aufzubauen.. danach erst kommen die bäume in die endgültige noch kleinere schale, um nur noch an der verästelung zu arbeiten... übrigens wird der gleiche prozess auch an den wurzeln vorgenommen, das kann über einen teitraum von bis zu 10 jahren gehen ( kannst mal auf den webseiten von wolfgang putz oder walter pall bäume anschauen)

nein, düngen würde ich erst wieder im frühling, wenn der baum wieder treiben wird.
wenn der baum sich wieder erholt, wird er an verschiedenen orten wieder austreiben (kommt aber auf die temperatur an, er wird erst beginnen wenns so um die 20° grad ist, rsp. wenns auch genug licht hat) , dann wirst du auch sehn, wo definitiv noch leben drin ist... dann kannst du auch alle toten äste wegschneiden... jetzt würde ich das nicht machen.

gruss christoph
 Re: Bonsai Ulmus 31.01.2006 (20:56 Uhr) Carola
Vielen lieben Dank für Deine Antworten, das hat mir sehr geholfen! Es wird ja wohl eine Weile dauern bis ich hoffentlich einen Erfolg vermelden kann, wenn es diesen Beitrag dann noch gibt melde ich mich noch mal!

Danke und liebe Grüße von Carola aus Stuttgart

> wegen den schalen... eine tiefe schale ist hauptsächlich
> ein ästetischer punkt... dafür gibts gewisse regeln..
> kurz für ovale und eckige schalen: breite der schale ist
> etwas 2/3 der baumhöhe.. die höhe der schale ist etwa die
> stammdicke. natürlich gibts ausnahmen.
> der nachteil kleiner schalen ist, dass das wachstum des
> baumes verlangsamt ist.. d.h. je grösser die schale desto
> grösser und  schneller kann ein baum auch wachsen.
> was nun fortgeschrittenere machen die setzten ihre bäume
> auch ins freiland um ein starkes wachstum zu erreichen..
> dann wird zuerst in eine grössere schale gepflanzt, um
> die feinere verästelung aufzubauen.. danach erst kommen
> die bäume in die endgültige noch kleinere schale, um nur
> noch an der verästelung zu arbeiten... übrigens wird der
> gleiche prozess auch an den wurzeln vorgenommen, das kann
> über einen teitraum von bis zu 10 jahren gehen ( kannst
> mal auf den webseiten von wolfgang putz oder walter pall
> bäume anschauen)
>
> nein, düngen würde ich erst wieder im frühling, wenn der
> baum wieder treiben wird.
> wenn der baum sich wieder erholt, wird er an
> verschiedenen orten wieder austreiben (kommt aber auf die
> temperatur an, er wird erst beginnen wenns so um die 20°
> grad ist, rsp. wenns auch genug licht hat) , dann wirst
> du auch sehn, wo definitiv noch leben drin ist... dann
> kannst du auch alle toten äste wegschneiden... jetzt
> würde ich das nicht machen.
>
> gruss christoph
 Beiträge, Antworten und meine Anmerkungen :) 31.01.2006 (22:52 Uhr) Der Beppo
Hallo Carola,

klar wird es den Beitrag noch geben, und wenn nicht, machst Du einfach einen neuen Thread auf.

Und meine besten Grüße an Christoph, wie es scheint, machst Du hier fast alles im Alleingang :)
Tut mir leid, aber ich habe im Moment kaum Zeit, wird auch noch bis zum Frühjahr so bleiben. Aber dann bin ich auch wieder zur Stelle.
Hat übrigens jemand eine Ahnung, wo Uwe so lange bleibt? Oder macht der zur Zeit nur Beleuchtungsorgien an seinen Bäumen?

Der Beppo
> Hallo Carola,
>
> klar wird es den Beitrag noch geben, und wenn nicht,
> machst Du einfach einen neuen Thread auf.
>
> Und meine besten Grüße an Christoph, wie es scheint,
> machst Du hier fast alles im Alleingang :)

Hallo Beppo
Ich finde es gut, daß sich Jemand in die Lücke gesetzt hat, die Andy nach seiner Abmeldung hinterlassen hat.
Es kann ruhig mal gewürdigt werden, wenn sich Christoph so engagiert.

> Tut mir leid, aber ich habe im Moment kaum Zeit, wird
> auch noch bis zum Frühjahr so bleiben. Aber dann bin ich
> auch wieder zur Stelle.
> Hat übrigens jemand eine Ahnung, wo Uwe so lange bleibt?
> Oder macht der zur Zeit nur Beleuchtungsorgien an seinen
> Bäumen?

Uwe hat sich sicher, nach seiner ausführlichen Abhandlung über Lumen, Lux und Kelvin, eine Pause verdient.

>
> Der Beppo

Gruß
Hajo.
 Re: Beiträge, Antworten und meine Anmerkungen :) 01.02.2006 (18:21 Uhr) christophII
> > Hallo
danke danke... mach ich doch gerne :-).. hier habe ich auch etwas gelernt in meinen anfängen und wenn meine bescheidene erfahrung andere weiterbringt freut mich das auch. und es ist ja noch keine grosse arbeit.

grüsse an alle

christoph
Also mir hast Du auf jeden Fall sehr geholfen und ich habe mich riesig darüber gefreut. In einem anderen Forum, in dem ich mich öfters aufhalte ist es auch ein gegenseitiges Geben und Nehmen und das führt zu einer guten Stimmung und Athmosphäre. Bonsai´s werde jetzt sicher nicht meine Lieblingsbeschäftigung aber vielleicht kann ich ja doch einmal jemendem hilfreich zur Seite stehen, auf jeden fall werde ich weiter bei Euch mitlesen und natürlich von meinen Bäumchen berichten (noch trauert es mächtig!)

Liebe Grüße Carola


> > > Hallo
> danke danke... mach ich doch gerne :-).. hier habe ich
> auch etwas gelernt in meinen anfängen und wenn meine
> bescheidene erfahrung andere weiterbringt freut mich das
> auch. und es ist ja noch keine grosse arbeit.
>
> grüsse an alle
>
> christoph

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.