plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

68 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:

 Ficus 23.08.2006 (23:27 Uhr) Rolf Wirtz
Hallo zusammen,
ich hätte eine Frage,einen sehr schön gewachsenen Ficus betreffend.Er verliert seit Monaten immer Blätter und bekommt nur wenig bis gar keine neue,so dass er mittlerweile "spinxig" ausssieht.Ich besitze mehrere Ficusse (stimmt das so?) und die anderen haben dieses Problem nicht.An Tieren liegt es nicht,er bekommt regelmässig Flüssigdünger - was kann ich im Moment noch machen,um den Austrieb wieder anzuregen?Ich giesse mit Regenwasser,da das Kölner Wasser zu kalkhaltig ist.Kann es sein,dass er einmal zu trocken - oder zu nass wurde?Das müsste dann aber schon sehr lang her sein,davon sollte er sich wieder erholt haben....
Mit Dank im Voraus
 Re: Ficus 24.08.2006 (11:07 Uhr) christophII
Hi Rolf
Lateinisch wäre Fici korrekt :-)

Bei Ficus ist eine kurze Trockenphase nicht unbedingt ein Problem, eigentlich ist es sogar ratsam ihn etwas trockener zu halten..Ich würde ihn jetzt nicht mehr düngen, da er weniger Blätter hat, und wohl auch nicht allzuviel Sonne, als braucht er soviel Nährstoffe auch nicht... könnte es sein, dass du ihn überdüngt hast?
Wie sehe die Wurzeln aus? riechen die faulig?

das einzige was wirklich zum Austreiben anregt ist Sonne und zwar viel.

Gruss

Christoph
 Re: Ficus 25.08.2006 (01:33 Uhr) Aguirre
Also hmm.,die Wurzeln sehen normal aus und riechen auch nicht faulig,sondern halt erdig...das der Ficus(Fici?Noch nie gehört bzw nur in anderem Zusammenhang...) so aussieht,geht schon Monate so und er treibt einfach nicht neu aus..ausserdem sind einige Äste anscheinend abgestorben,ansonsten sieht er aber gesund aus,also er verliert nicht mehr weitere Blätter,weigert sich aber unverschämterweise,wieder neue Blätter und eine dichtere Krone zu bekommen.Er steht direkt am Fenster und bekommt so ab 15 Uhr Sonne,wie die anderen Ficusse (Ficis?Ficensen?) auch.Da er eine wirklich schöne Stammform hat,möchte ich ihn keinesfalls verlieren.Er wird regelmässig - etwa ale 1 1/2 Monate gedreht,um gleichmässichen Wuchs zu erreichen.

dann hätte ich noch eine Frage,ich habe 2 sehr schöne Fukientee,in einigen Foren hiess es die seien unkompliziert und auch in meine Büchern steht,es sei eine einfach zu haltende Pflanze,hier heisst es aber öfter,er wäre schwierig und schwer zu halten...wa sind denn die Gefahren bzw.Empfindlichkeiten von Fukientee?Worauf muss man besonders achten?

Gruss aus Köln

Rolf
 Re: Ficus 25.08.2006 (14:55 Uhr) christophII
Fici ist der plural von Ficus.... also ein Ficus... 2 oder mehr Fici :-)... aber ficusse ist auch verständlich..

Kannst du eventuell Fotos vom Baum posten.. auch ein bild von der Erde.und wie durchwurzelt ist das ganze?

nun Sonne nur ab 15 Uhr ist schon etwas wenig... Ficus kannst du den ganzen Tag vollsonnig aufstellen..

Ich würde jetzt mal einfach das tote Zeugs entfernen und ihn einfach weiter gut pflegen.. ( was für Dünger und in welcher Konzentration benutzt du?

Um ihn wieder zu treiben zu bewegen, könntest du nächsten Frühsommer ( und wirklich erst dann) ihn stärker zurückschneiden. dann sollte er aus allen möglichen Orten austreiben. Aber der Baum sollte wirklich gesund sein, also auch irgendwo schon treiben.. dann sollte der Standort sonnig und warm sein... und du solltest nicht grad umgetopft haben..

Fukientee oder auch andere "indoors" sind nicht mehr oder weniger schwierig als andere... das grosse Problem bei indoors ist die Zeit inder sie im Zimmer leben müssen, also im Winter... diese tropischen Bäume lieben eine hohe luftfeuchtigkeit, im Winter ist das schwer.. das kann dann zu Schädlingsbefall führen... im warmen Zimmer wachsen die immer weiter, aber im Winter ist die Lichtmenge so gering, dass nichts gescheites draus wird. Am besten hält man indoors wie Kalthaus-Pflanzen... also kühl bei 12-15° Grad/ hell überwintern..

Gruss

christop
 Re: Ficus 26.08.2006 (02:57 Uhr) Aguirre
ALso posten kann ich nix,weil ich n altmodischer Mensch bin und keine Digicam besitze...Dünger bekommen alle hin und wieder,so alle 3 Wochen etwa,normalen Flüssigdünger,natürlich in niedrigerer Konzentration als angegeben.Jetzt hab ich erstmals krümeligen organischen Dünger (organisch-mineralischer Spezial-Dünger von Chrysal) verwendet,auch nur wenig und damit soll ja angeblich die Gefahr einer Überdüngung weit geringer sein als mit Flüssigdünger,ausserdem hab ich mir mal 100 Gramm Bio - Gold bestellt.Wie oft sollte man sowas anwenden etwa?Von vielen hier im Forum lese ich,dass sie durchaus verschiedenen Dünger verwenden,also flüssigen und organischen im Wechsel oder zwei verschieden organische.
Ansonsten versuche ich mal,den Ficus bis ins nächste Frühjahr zu retten und seh mal,ob er dann wieder vernünftig austreibt,wär schade wenn nicht...
Danke für deine Tipps-
gruss aus Köln
Rolf
 Re: Ficus 26.08.2006 (09:22 Uhr) christophII
Hi Rolf
Dünge mehr, das ist kein Problem... im Fall von Biogold... pro cm Schalenlänge: 1 Stück!  also bei 20cm darfst du schon 20 drauflegen.. kein Gefahr des Überdüngens. Wenn sie nur noch schwarze Krümel sind... dann die alten weg und neue drauf.

Bei Flüssig: nimm die angegebene Menge... und wöchentlich darf es Grundsätzlich schon sein in der Hauptwachstumszeit, im Winter entsprechend weniger.
Natürlich kommts auch ein bisschen auf das Substrat und den giess Rhythmus an... je mehr du giessen musst und je lockerer ist und je weniger humus Anteil das Substrat hat ( z.B reines Akadama)desto mehr darfst du Düngen... falls du nur einmal giessen musst, dann würde ich alle 2 1/2 oder 3 Wochen düngen.

Bei deinem Baum, würde  ich jetzt mal "richtig" flüssig Düngen und auch 2 mal blattdüngen. ihn so hell wie möglich aufstellen und dann mal schauen, was er macht.

Welchen Dünger du verwendest ist egal.. Biogold ist gut, es braucht aber auch ein gesundes Mikrosystem, sodass es abgebaut werden kann...
bei Flüssigdüngern... es muss kein "Bonsai"-Dünger sein.. die sind nur niedriger Konzentriert und kosten mehr... Bonsai sollen ja wachsen (die meisten zumindest), also brauchen die auch Nährstoffe.
Das abwechseln von Düngern ist nur um mögliche fehlende Komponenten des einen Düngers zu kompensieren.
Grüsse
Christoph
 Re: Ficus 28.08.2006 (11:36 Uhr) Aguirre
Hi Christoph....
danke für die Tipps,ich hab grade mal angefangen,mit organischem Dünger rumzuexperimentieren und mir auch BioGold bestellt,ansonsten dünge ich mit Flüssigdünger etwa alle 3 Wochen in niedriger Konzentration(ganz normaler mit Guano)
Nur scheint BioGold sehr teuer zu sein im Vergleich mit anderem organischem Dünger,100 Gramm kosten so viel wie 500 Gramm eines anderen Düngers(Chrysal,organisch-mineralischer Dünger)Kann man mit organischem Dünger(meiner ist son krümeliges,fast pulvriges Zeug) grundsätzlich weniger verkehrt machen als mit Flüssigdünger?Ich geb im Mom einmal im Monat etwas organischen Dünger unter die Erde und wollte auch weiterhin in regelmässigen Abständen etwas Flüssigdünger geben - hoffe ich mach damit nix verkehrt....Als Erde verwende ich ganz normale Bonsaierde,mir die noch selber zu mischen erscheint mir etwas übertrieben bei 6 Schalen mit insgesamt 13 Pflänzchen,Dabei achte ich auf gute Drainage mit Pflanzton(8-16mm).
Mit meinem Sorgenficus muss ich dann wohl deiner Aussage nach etwas Geduld haben bis zum nächsten Frühjahr und hoffen,dass er dann wieder austreibt.Bei näherer Betrachtung fürchte ich,sind auch einige kleinere Äste vertrocknet,was aber nicht so schlimm ist,wenn der Hauptast erhalten bleibt...
Gruss Rolf
 Re: Ficus 29.08.2006 (08:25 Uhr) christophII
Hi Rolf
Wenn man sich an die Packkungsanleitung hält kann man mit keinem Dünger etwas falsch machen, sage ich jetzt mal.

Organische Dünger brauchen aber auch Pilze und Bakterien und anderes Zeugs, die die Nährstoffe freisetzen... wenn du einen "sterilen" Topf hast.. könnte der Abbau, vom organischen Material sehr langsam sein und dem Baum nicht die nötigen Nährstoffe geben... darum habe ich dir geraten, mal mit einem Flüssig-NPK Dünger zu düngen ( im übrigen muss der nicht teuer sein, der Dünger von aldi, wird auch von profis gebraucht) .. Blatt düngung, ist ein anderer, Wurzelschonender Weg, dem Baum etwas Nährstoffe zu geben, vorallem, wenn man nich weiss, wies den Wurzeln so geht.


BioGold ist teuer, aber die Körner halten auch so 3 Monate, oder so.. und es ist ein guter Dünger. ich benutze gerade einen anderen organischen... der war billiger, aber dafür habe ich fliegen larven und andere Krabbeltiere drin :-)

Zum Ficus: eigentlich dürfte er schon früher austreiben, einfach nicht grad überwältigend, da die Lichtmenge jetzt doch schon am abnehmen ist....

im Frühling, würde ich, falls der Baum wieder "gesund" ist rsp, am treiben ist... stark zurückschneiden, sodass viele neue Triebe entstehen...

zum Wachstum: Ficus ist stak apical(an der Spitze)- treibend.. d.h. man muss die Spitze mehr schneiden, sodass die Kraft in die unteren Äste geleitet wird, dadurch erreicht man, dass der Baum nicht unten verkahlt.
Wenn, man nun einen Blattschnitt, oder stark zurückschneidet, wird er wieder (fast) überall neu treiben, mit eher kleineren Blättern.. aber dazu sollte es sehr hell (Sonne) und auch warm sein.

Grüsse
Christoph
Zuletzt geändert von Verfasser am 29.08.2006 um 08:26 Uhr.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Bonsai-Info-Archiv". Die Überschrift des Forums ist "Bonsai-Info-Archiv".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Bonsai-Info-Archiv | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.